Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 06.12.2013

Steuertipps - Teil 2 Vor Jahresende bares Geld sparen

Freibeträge, Steuerboni, Spendenquittungen. Das sollten Familien noch in diesem Jahr erledigen - sonst verschenken sie Geld.
Steuertipps Teil 2: Vor Jahresende bares Geld sparen

Jetzt noch sparen: Was Sie vor Jahresende noch erledigen sollten

7. Arbeitnehmer-Sparzulage mitnehmen

Der Chef kann seinen Angestellten im Rahmen der verm√∂genswirksamen Leistungen (VL) bis zu 40 Euro im Monat f√ľr den Verm√∂gensaufbau spendieren. Zus√§tzlich unterst√ľtzt der Staat die Verm√∂gensbildung.

Dazu m√ľssen Sie als Angestellter oder Arbeitnehmer bis Silvester die sogenannte Arbeitnehmer-Sparzulage beantragen. Je nach Einkommen und Sparform erhalten Sie dann bis zu 80 Euro Geldzulage pro Jahr.

8. Wohnungsbauprämie beantragen

Besitzen Sie einen Bausparvertrag, dann sollten Sie sich die staatliche Wohnungsbaupr√§mie sichern. Das Geldgeschenk vom Staat gibt es je nach Einkommen f√ľr Bausparvertr√§ge, die f√ľr wohnwirtschaftliche Zwecke genutzt werden. Ausgenommen von dieser Zweckbindung sind junge Bausparer unter 25 Jahren.

So viel Wohnungsbau-Prämie winkt

  • Singles erhalten bis zu 45,06 Euro pro Jahr
  • Verheiratete erhalten bis zu 90,11 Euro pro Jahr

9. Freistellungsauftrag erteilen

Unterhalten Sie Konten und Depots bei mehreren Banken, sollten Sie Ihre Freistellungsauftr√§ge optimieren. Gab es unterm Jahr Verschiebungen bei den Kapitalertr√§gen? Vielleicht besteht bei Bank A noch Luft w√§hrend bei Bank B die √úberschreitung des Freibetrags und damit unfreiwillige Steuerzahlungen drohen. Alle Freibetr√§ge zusammen d√ľrfen den Sparer-Pauschbetrag von 801 Euro (Ehepaare 1.602 Euro) nicht √ľberschreiten.

10. Kapitalverluste bescheinigen lassen

Erzielten Ihre Aktien- bzw. Fonds 2013 Verluste, ben√∂tigen Sie eine Bescheinigung ihrer Bank, um die Verluste mit Kursgewinnen bei anderen Banken ausgleichen zu k√∂nnen. Bis zum 15. Dezember m√ľssen Sie Ihre Bank anweisen, die Bescheinigung auszustellen. Ohne Verlustbescheinigung wird das Minus nur dann verrechnet, wenn Sie eine weitere, erfolgreiche Kapitalanlage bei derselben Bank besitzen.

Sollten Sie keine weiteren Depots mit Kursgewinnen bei der gleichen Bank unterhalten, lohnt es trotzdem das Minus feststellen zu lassen, denn Sie k√∂nnen es dann auf das n√§chste Jahre √ľbertragen.

11. Freibetrag f√ľr √úbungsleiter und Ehrenamt sichern

Die sogenannte √úbungsleiterpauschale erhalten alle, die sich nebenberuflich in Vereinen, Kirchen oder Stiftungen als Ausbilder, Erzieher oder Trainer engagieren. Daneben gibt es einen Steuerbonus f√ľr alle in Vereinen ehrenamtlich T√§tige.

So hoch ist der Steuerbonus im Ehrenamt

  • √úbungsleiterpauschale: 2.400 Euro erhalten Trainer oder Erzieher.
  • Ehrenamtspauschale: 720 Euro gibt es f√ľr Kassierer, Zeugwarte und Vereinsvorst√§nde.

12. Spenden spart Steuern

Spenden Sie bis Jahresende f√ľr Erdbeben- und √úberschwemmungsopfer oder f√ľr die Welthungerhilfe, erkennt das Finanzamt dies bei bis zu 20 Prozent der Eink√ľnfte steuermindernd an. Voraussetzung f√ľr den Sonderausgabenabzug ist die Vorlage einer Zuwendungsbest√§tigung. Bei Kleinspenden bis 200 Euro gen√ľgt der Bankbeleg.

13. Weihnachtsgeschenk statt Weihnachtsgeld

√úberreden Sie Ihren Chef an Stelle von Weihnachtsgeld, Bonuszahlungen oder Gewinnbeteiligungen Sachleistungen zu verschenken. W√§hrend s√§mtliche Geldleistungen des Arbeitgebers steuerpflichtig sind, bleiben steuerbeg√ľnstigte Sachleistungen wie Laptops, Tablets, oder Smartphones steuer- und sozialversicherungsfrei.

14. Lohnsteuerkarte – ELStAM-Daten pr√ľfen

Seit Januar 2013 gilt die elektronische Lohnsteuerkarte: Arbeitgeber, √Ąmter, Banken und Versicherungen melden relevante Steuerdaten nunmehr elektronisch ans Finanzamt (ELStAM-Verfahren). Doch Firmen oder Beh√∂rden k√∂nnen Fehler unterlaufen und falsche Angaben machen.

Weichen die Daten von der eigenen Steuererkl√§rung ab, k√∂nnen h√∂here Steuerforderungen die Folge sein. Machen Sie deshalb einen Datenabgleich. Dazu gen√ľgt eine einmalige Registrierung mit der pers√∂nlichen Steuer-Identifikationsnummer. Drohen zu hohe Steuerzahlungen, stellen Sie einen "Antrag auf Korrektur der ELStAM" beim zust√§ndigen Finanzamt.

Steuertipps - Teil 1: Abgaben senken, Fördergeld erhöhen

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4418

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: steuertipps-2(4418)