Horst Biallo
Ein Beitrag von Horst Biallo, 19.11.2014

Abruf- oder Rahmenkredit Schlaue Kreditlinie erspart hohe Sollzinsen

Wenn Ihr Gehaltskonto oft im Minus ist, sollten Sie es schnell ablösen. Das gilt für alle Kunden von Sparkassen, Filialbanken sowie Volks- und Raiffeisenbanken.
Abruf- oder Rahmenkredit Schlaue Kreditlinie erspart hohe Sollzinsen

Gewusst wie! Mit einem Abrufkredit oder Rahmenkredit Sollzinsen sparen

Es ist schon verrückt. Banken und Sparkassen bekommen bei der Europäischen Zentralbank das Geld fast umsonst. Und von den Sparern, denen sie auch fast keine Zinsen geben, bekommen sie das Geld praktisch auch kostenlos. Wer von der Commerzbank, seiner Sparkasse oder Volks- und Raiffeisenbank selber Geld will, der zahlt Zinsen von zehn Prozent und mehr. Und wenn Sie darüber hinaus auch noch das vereinbarte Limit überschreiten, werden noch teurere Überziehungszinsen fällig.
Dafür zwei Beispiele: Die Münchner Bank, die zum Verbund der Volks- und Raiffeisenbanken gehört, verlangt 11,90 an Soll- und 16,82 Prozent an Überziehungszinsen. Noch deftiger kassiert die Kreissparkasse Traunstein-Trostberg ihre Kunden ab. Sie verlangt 12,20 an Soll- und 17,26 an Überziehungszinsen. Übers Jahr gerechnet kommen sicher einige Hundert Euro zusammen, wenn man regelmäßig sein Gehaltskonto kräftig überzieht und dafür Sollzinsen zahlt.
Wenn Sie zu den Leuten gehören, die regelmäßig mit dem Gehaltskonto ins Minus rutschen, sollten Sie sofort handeln. Das Beste wäre, Sie wechseln die Bank. Sehen Sie sich doch einmal in unserem Girokontenvergleich an, wie niedrig die Sollzinsen bei den meisten Banken sind. Zum Beispiel 7,50 Prozent für Dispo und Überziehung bei der Deutschen Kreditbank (DKB). Und mit deren gebührenfreien Kreditkarten können sie zudem weltweit (!) kostenlos Bargeld abheben.

Ihnen ist das zu lästig oder Sie wollen bei Ihrer Bank bleiben, weil Sie mit dem Bankangestellten befreundet oder im gleichen Fußballverein sind? Dann besorgen Sie sich bei einer Direktbank ganz diskret Geld und gleichen damit so schnell wie möglich das überzogene Gehaltskonto aus und sparen dadurch jede Menge Geld.

Das geht über einen Ratenkredit oder einen Abrufkredit

Wo der Unterschied ist. Ganz simpel. Bei einem Ratenkredit erhält man die gewünschte Summe und zahlt diese dann in monatlichen Raten zurück. Je länger die Laufzeit, desto geringer die monatliche Ratenzahlung. Das geht zur Zeit superbillig. So nimmt die Santander Consumer Bank nur 2,95 Prozent Sollzins für ein Darlehen zwischen 1.000 und 5.000 Euro und Laufzeiten zwischen zwölf und 36 Monaten.

Wer jedoch weiß, dass bald ein größerer Batzen Geld eingeht, zum Beispiel in Form eines Weihnachtsgeldes, der kann sich für einen Abrufkredit entscheiden. Das ist eine externe Kreditlinie, die einem Anbieter die ING-Diba, Bank 11 direkt oder Oyak Anker Bank anbieten. In diesem Fall wird keine feste Rückzahlung vereinbart, sondern nur eine kleine monatliche Mindesttilgung. Bei der Bank 11 sind es ein Prozent des Kreditrahmens bei der Volkswagen Bank zwei Prozent oder mindestens 50 Euro monatlich.

Andere wie die Allgemeine Beamtenkasse oder die Oyak Anker Bank verlangen überhaupt keine regelmäßig Rückzahlung. Sie überlassen es dem Kunden, ob er das geliehene Geld in festen oder unregelmäßigen Raten oder auch irgendwann auf einen Schlag zurückzahlt. Diese hohe Flexibilität kostet natürlich ihren Preis. Die Abruf- oder auch Rahmenkredite sind etwas teurer als Ratenkredite. Aber allemal noch viel günstiger als Soll- oder Überziehungszinsen.
  Anbieter Kosten pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
-10,47 € 
71,18 gespart
2.
-63,90 € 
17,75 gespart
3.
-81,65 € 
Datenstand: 05.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Gesamten Vergleich anzeigenAbrufkredit Betrag: 5.000 €
  Anbieter Zinssatz (eff.)  
1.
2,95%
2.
5,99%
Datenstand: 05.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Horst Biallo mein Name ist Horst Biallo. Ich habe Wirtschaft studiert, danach bei der Tageszeitung Die Welt eine Journalisten-Ausbildung absolviert. Als Familienvater mit drei Kindern kümmere ich mich bei Geldsparen vor allem um Finanz-Themen. Wenn ich Ihnen helfen kann, lassen Sie es mich einfach per Mail wissen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5440

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: rahmen(5440)