Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 17.05.2017

Immobilie gemeinsam erben Baudarlehen hilft teilen

Ein Haus l√§sst sich nicht einfach in St√ľcke schneiden. Was tun zwei Erben, wenn einer den anderen auszahlen muss?
Immobilie gemeinsam erben Baudarlehen hilft teilen

Gemeinsam eine Immobilie erben - wie kann das funktionieren?

Gibt es nur einen Nachkommen, dann ist klar, wer das elterliche Eigenheim erbt. Gibt es jedoch mehrere Erben, muss das Erbe geteilt werden. In der Regel erben die Kinder zu gleichen Teilen. Das Problem: M√∂chte die Erbengemeinschaft das Haus behalten, muss einer der Erben das Objekt √ľbernehmen und die anderen auszahlen. Das ist bei heutigen Immobilienpreisen aber nur selten bezahlbar. H√§ufig √ľbersteigt der Wert des auszuzahlenden Erbanteils die eigenen Finanzen. Was also tun?

Baudarlehen billiger als Ratenkredit?

Eine M√∂glichkeit ist, das Geld f√ľr die Geschwister mit einem Darlehen aufzubringen. Das erfordert zwar eine lange R√ľckzahlung und kostet Zinsen, aber der Immobilienbesitzer hat einen Vorteil gegen√ľber normalen Kreditnehmern: Die eingetragene Grundschuld erlaubt es, statt eines teuren Ratenkredits auf ein preiswertes Baudarlehen zur√ľckzugreifen. Damit wird die Auszahlung in vielen F√§llen m√∂glich. Unser Baugeldvergleich zeigt, das zehnj√§hrige Baudarlehen bereits f√ľr etwas mehr als ein Prozent Zinsen zu haben sind, etwa bei Hypovereinsbank, 1822 direkt und Santander Bank.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,49%
1,51%
2.
1,53%
1,57%
3.
1,54%
1,58%
Datenstand: 22.09.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
So rechnen sich die niedrige Bauzinsen: Angenommen Sie erben ein Eigenheim und m√∂chten Ihre Schwester auszahlen. Sie einigen sich auf eine Auszahlungssumme von 100.000 Euro. Ein zehnj√§hriges Baudarlehen mit gut ein Prozent Sollzinsen kostet Sie bei einer Anfangstilgung von 5,0 Prozent gut 500 Euro im Monat. Nehmen Sie hingegen zwei Ratenkredite √† 50.000 Euro mit gleicher Laufzeit auf, zahlen Sie bei g√ľnstigen Anbietern wie Audi- und Volkswagenbank, bei 4,99 Prozent Effektivzins mehr als 1.000 Euro monatlich.

Alternative: Verkauf oder Vermietung?

Nicht immer k√∂nnen oder m√∂chten die Kinder das Wohnhaus der Eltern √ľbernehmen. H√§ufig leben sie weit weg von ihrer Geburtsstadt und sind dort bereits heimisch geworden. Laut einer Allianz Studie zieht nur jedes vierte Kind in die ererbte Immobilie, drei Viertel bleiben ihrer neuen Lebensumgebung treu. In diesem Fall k√∂nnen die Erben das Objekt verkaufen und den Erl√∂s unter sich aufteilen oder sie vermieten es und teilen sich die monatlichen Mieteink√ľnfte. Der Vorteil: Regelm√§√üige Zusatzeink√ľnfte k√∂nnen die eigenen Mietkosten entlasten, aber auch zum Aufbau von Eigenkapital f√ľr den sp√§teren Immobilienerwerb oder die Altersvorsorge zur√ľckgelegt werden.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Victoria 1/Shutterstock.com ID:4523

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: immobilie-gemeinsam-erben(4523)