Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 13.10.2015

Girokonto Bis 30 kostenlos

Null Gebühren plus Guthabenzinsen – viele Banken zeigen sich bei Girokonten für den Nachwuchs spendabel. Manche Bank fasst den Begriff jugendlich sehr weit.
Bis 30 kostenlos

Bis 30 Jahre zahlen viele Kunden keine Gebühren für ihr Girokonto

Ob Starter- oder Junges-Konto, ob First-Cash oder Magic-Young – Banken werben mit hippen Namen um jugendliche Neukunden. Die Stichprobe zeigt: Viele Konten halten, was sie versprechen. Sie sind kostenlos und zahlen vereinzelt noch Guthabenzinsen. Da Bankkunden nur selten das Girokonto wechseln, erweisen sich die Girokonten als ausgezeichnete Zukunftsinvestition für die einzelnen Institute.

Die Auswahl bei regionalen wie überregionalen Banken ist groß, wie die nachfolgenden Beispiele zeigen:

Girokonto der DKB Bank - Cash-Konto U18

Die DKB Bank offeriert ein gebührenfreies Girokonto für Minderjährige ab dem ersten Lebensjahr. Neben einer Guthabenverzinsung von 0,1 Prozent sind eine Girocard und eine Visacard an das Jugendkonto gebunden. Beide Karten funktionieren bis zum 18. Lebensjahr nur auf Guthabenbasis, anschließend können Dispo- und Kreditkarten-Verfügungsrahmen eingerichtet werden.

Vorteil:
Guthaben auf dem Visa-Card-Konto verzinsen sich mit 0,7 Prozent, mittels Visa-Card kann der Jugendliche jederzeit über das Guthaben verfügen. Außerdem kann man mit der Kreditkarte weltweit kostenlos Bargeld ziehen.

Besonderheit:
Um das Jugendkonto zu eröffnen, müssen Eltern bereits ein Cash-Konto bei der DKB Bank besitzen. Der Kontoantrag ist nur nach dem Kunden-Log-In aufrufbar. Das DKB-Cash U18 wird dann im bestehenden Internet-Banking-Zugang der Eltern parallel freigeschaltet.

Deutsche Bank - Junges Konto

Die Deutsche Bank offeriert ein gebührenfreies Konto für Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstleistende von 18 bis 30 Jahren. Mit im Paket sind eine kostenlose Girocard mit Wunschmotiv sowie eine kostenlose Kreditkarte (Visa oder Master). Der Bargeldbezug zum Nulltarif ist an 9.000 Geldautomaten innerhalb Deutschlands bei der Cash Group möglich sowie an weiteren rund 61.000 Geldautomaten in 30 Ländern.

Positiv: Das Girokonto zahlt Guthabenzinsen von 0,10 Prozent, ein Dispokredit ist möglich.

Volkswagen-Bank - My First Giro-Konto und Giro Young

Die Volkswagenbank direct hat mit My First Girokonto ein Konto für Schüler und Studenten im Alter von 10 bis 17 Jahren im Angebot. Das Girokonto ist gebührenfrei, kann aber genauso wie die angeschlossene Visa Card nur auf Guthabenbasis genutzt werden. Verfügungen sind täglich bis 500 Euro möglich.

Mit der kostenlosen Visa-Card kann man weltweit an über einer Million Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben. Zudem halten in Deutschland 1.300 Shell-Tankstellen Bargeld bereit. Positiv: Das Kreditkartenkonto zahlt 0,3 Prozent Guthabenzins.

Bausparkasse Wüstenrot - Top Giro Young

Das Girokonto Top Giro Young von Wüstenrot ist für Studenten bis zum 24. Lebensjahr gebührenfrei. Es unterrichtet zweimal im Monat per SMS über den aktuellen Kontostand.

Zum Konto gehören eine gebührenfreie Giro- und Visa-Card. Die kostenfreie Bargeldversorgung in Deutschland erfolgt mittels Girokarte an über 3.000 Automaten des Cashpools. Weltweit sind 24 kostenlose Bargeldverfügungen jährlich mit Visa Card möglich.

Sparda Banken – Girokonto Young+

Bei den Sparda Banken heißt das Jugendkonto zumeist Sparda Young+, so etwa bei den Sparda Banken Hannover, West, Nürnberg oder Baden-Württemberg. Zwischen den einzelnen Instituten bestehen allerding Unterschiede:

Während die Sparda Bank Baden-Württemberg das Young-Konto für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren bereithält, eröffnen die Sparda Banken West und Nürnberg das Konto für Altersklassen zwischen 10 und 26 Jahren und in Hannover gilt eine Altersspanne von 7 bis 26 Jahren.

Alle Young-Konten zahlen überdurchschnittliche Guthabenzinsen, allerdings bestehen auch hier Unterschiede: So gewährt die Sparda Bank Hannover 1,05 Prozent Zinsen auf Guthaben bis zu 2.500 Euro, die Sparda Bank Nürnberg zahlt 1,25 Prozent und die Sparda Bank West 0,5 Prozent bis 1.500 Euro.

Vereinzelt gibt es auch eine Startprämie, etwa 60 Euro in Nürnberg für die Neueröffnung eines Girokontos oder 30 Euro in Augsburg für die Vermittlung eines Neukunden. Die kostenlose Bargeldversorgung im Bundesgebiet erfolgt mittels Girokarte an rund 2.900 Geldautomaten der Cash-Pool-Gruppe. Einzelne Sparda-Banken ermöglichen auch Abhebungen bei der Postbank sowie in Rewe-Märkten. Eine kostenlose Kreditkarte ist nicht im Angebot.

Sparkasse - Startkonto

Viele Sparkassen bezeichnen ihre Jugendkonten als Startkonto, eine Ausnahme bildet die Hamburger Sparkasse, dort heißt es Haspa Joker-Intro und kostet 2,50 Euro pro Monat. In der Regel sind die Jugendkonten bei Sparkassen aber gebührenfrei.

Positiv: Neueinsteiger bei der Berliner Sparkasse können das Startkonto bis zum 30. Geburtstag kostenfrei nutzen. Bis Ende des 11. Lebensjahres erhalten Schüler sogar 3,0 Prozent Guthabens-Zinsen für Einlagen bis 1.000 Euro.

Ältere Nutzer des Girokontos gehen leer aus. Ab Volljährigkeit wechselt das Girokonto von der reinen Guthabenbasis auf die Kreditmöglichkeit. Zugleich können Jugendliche eine Visa Card beantragen, die allerdings 2,50 Euro pro Monat kostet.
Die Vielzahl der Offerten macht Kindern und vor allem Eltern die Auswahl nicht leicht. Als Orientierung können folgende Kenngrößen dienen: Das Girokonto sollte ohne Wenn und Aber nichts kosten, nach Möglichkeit eine Guthabenverzinsung aufweisen sowie eine gebührenfreie Giro- und Kreditkarte anbieten.

Vorteilhaft sind zudem eine möglichst große Anzahl gebührenfreier Geldautomaten innerhalb Deutschlands sowie eine preiswerte Bargeldversorgung auf Auslandsreisen.
Geldsparen.de-Tipp: Einen individuellen Girokontovergleich ermöglicht der Girokonto-Rechner auf geldsparen.de.
  Anbieter Ertrag pro Jahr
Sie sparen pro Jahr 
 
1.
+6,10 € 
87,75 gespart
2.
+5,34 € 
86,99 gespart
3.
+4,58 € 
86,23 gespart
Datenstand: 09.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tätig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4221

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: girokonto_(4221)