Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 23.08.2012 (Aktualisiert 22.08.2013)

Einfache Kreditkarte GebĂŒhrenfrei zahlen und abheben

Kreditkarten sind ein unentbehrlicher Helfer auf Fernreisen oder bei Buchungen im Internet. Doch nicht jede Karte ist umsonst. Es bestehen erhebliche GebĂŒhrenunterschiede.
Einfache Kreditkarte: GebĂŒhrenfrei zahlen und abheben

Bei Direktbanken gibt es gebĂŒhrenfreie Kreditkarten

Einfache Karten ohne Zusatzfunktion helfen beim Geldabheben im Ausland, beim Bezahlen von Mietwagen oder Hotels sowie beim Einkaufen im Internet.

HÀufig handelt es sich dabei um sogenannte Debitkarten, also Karten, bei denen offene BetrÀge direkt mit Guthaben auf dem Girokonto verrechnet werden.

Viele GeldhÀuser reichen einfache Visa- oder Masterkarten als Zusatz zum Girokonto aus. Die Karten unterscheiden sich in FunktionalitÀt kaum, im Preis aber sehr wohl.

Bei Sparkassen und Volksbanken kosten einfache Kreditkarten in der Regel 20 Euro pro Jahr, die Partnerkarte wird fĂŒr zehn bis 15 Euro bereitgestellt. Unterm Strich fallen fĂŒr Paare mit getrennten Konten also schnell 60 Euro an, sofern die Bank keine Rabatte ab bestimmten KartenumsĂ€tzen gewĂ€hrt. Binnen zehn Jahren zahlen die Eheleute somit immerhin 600 Euro fĂŒr ihre Kreditkarten.

Kreditkarten zum Nulltarif bei Direktbanken

SparfĂŒchse vermeiden solche Kosten. Der Kreditkarten-Rechner auf geldsparen.de zeigt, dass insbesondere Direktbanken hĂ€ufig auf KartengebĂŒhren verzichten. Im Bereich Mastercards listet der Rechner acht kostenloste Karten auf, die bedingungslos kostenfrei sind, etwa die Masterkarten von Norisbank oder Santander Consumer Bank. Die Kreditkarten sind selbst dann gebĂŒhrenfrei, wenn der Karteninhaber keine UmsĂ€tze unterm Jahr tĂ€tigt.

Bei diesen Kreditkarten mindert Umsatz GebĂŒhren

Die GebĂŒhren vieler Kreditkarten sind UmsatzabhĂ€ngig. Je mehr Karteninhaber damit kaufen, desto gĂŒnstiger die Kosten. Beispiel 1822 direkt: Die Direktbanktochter der Frankfurter Sparkasse berechnet fĂŒr die Hauptkarte jĂ€hrlich 25 Euro. Ab einem Umsatz von 1.000 Euro halbiert sich die JahresgebĂŒhr jedoch auf 12,50 Euro, ab 2.000 Euro Umsatz entfĂ€llt die GebĂŒhr ganz.

Doppelt so hohe Umsatzschwellen legt die Netbank fest: Die GebĂŒhr von 20 Euro fĂŒr die Mastercard halbiert sich ab einem Umsatz von 2.000 Euro und entfĂ€llt komplett ab UmsĂ€tzen von 4.000 Euro. Positiv: Die Netbank zahlt 0,4 Prozent Guthabenzinsen.

Hohe Umsatzstaffeln weist die Mastercard der Hypovereinsbank auf: Die JahresgebĂŒhr von 20 Euro halbiert sich erst ab einem Gesamteinkauf in Höhe von 3.000 Euro und entfĂ€llt komplett ab 6.000 Euro. Und auch das Geldabheben am Automaten im Ausland verursacht GebĂŒhren. Sowohl in Euroland als auch darĂŒber hinaus berechnet die HVB 2,0 Prozent vom Umsatz, Minimum aber fĂŒnf Euro.
Wird öfter mal im Jahr eingekauft oder eine Reise bzw. ein Flug gebucht, entstehen schnell UmsĂ€tze von 4.000 Euro und mehr. In diesem Fall entfallen bereits bei zwölf Masterkarten die GebĂŒhren, etwa bei der Netbank oder 1822 direkt. Beide Institute koppeln die Kreditkarte allerdings an die Benutzung des Girokontos.

Auch bei Visakarten finden Interessenten eine reiche Auswahl gebĂŒhrenfreier Anbieter. Kostenlos selbst bei ausbleibenden UmsĂ€tzen sind zum Beispiel die Visakarten von Comdirect, DKB Bank und ING-Diba.

Positiv: Bei den ersten beiden Anbietern können Karteninhaber sowohl in Euroland als auch im fernen Ausland gebĂŒhrenfrei Geld am Automaten ziehen, bei der ING-DiBa gilt dies fĂŒr den Euroraum. Die DKB Bank zahlt auf Kartenguthaben 1,05 Prozent Zinsen. EinschrĂ€nkung: Alle drei Banken bestehen auf die Nutzung des bankeigenen Girokontos.
Tipp: Der Geldsparen-Kreditkartenvergleich ermöglicht einen individuellen Vergleich. Interessenten können mehrere Karten in tabellarischer Form nebeneinander auflisten und so die Kosten und Bedingungen auf einen Blick miteinander vergleichen.

Kreditkarten-Vergleich

Die Karte, die am besten zu Ihnen passt

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kĂŒmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tĂ€tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

10.11.2012 18:26 Uhr
Hans-Peter Liebermann: Dauerhaft gebührenfrei
Warum findet die dauerhaft gebührenfreie Mastercard Gold der Advanzia-Bank, mit kostenlosem Telefonservice rund um die Uhr, was wohl, selbst bei gebührenpflichtigen Karten, nicht selbstverständlich, keine Erwähnung?


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3313

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: einfache-kreditkarte(3313)