Florian Junker
Ein Beitrag von Florian Junker, 27.03.2014

Taschengeld Taschengeld in bar oder aufs Kinderkonto?

Wie sollten Eltern Taschengeld zahlen? In welchem Alter besser bar ausgehändigt wird und wann es Sinn macht, per Dauerauftrag auf ein Kinderkonto zu überweisen.
Taschengeld Taschengeld in bar oder aufs Kinderkonto?

Kinder sind kleine Sparweltmeister, daher lohnt es sich das Taschengeld aufs Kinderkonto zu überweisen

Taschengeld ist wichtig für Kinder, um ihnen den verantwortungsvollen Umgang mit Geld beizubringen. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Soll man es einfach auf ein Kinderkonto überweisen oder in bar in die Hand drücken? Fragen über Fragen, wir haben die Antworten: 

Anfangs Taschengeld wöchentlich in bar, statt auf ein Kinderkonto

Laut Empfehlung der Jugendämter sollten kleinere Kinder ihr Taschengeld wöchentlich direkt als Münze ausgezahlt und nicht auf ein Kinderkonto überwiesen bekommen. Zahlen und Geld auf dem Bankkonto sind noch zu abstrakt und echtes Bargeld leichter zu begreifen. So können sie auch schon ohne große Rechenkünste erfahren, was es bedeutet, mit dem Geld sofort eine Kugel Eis zu kaufen oder auf ein ersehntes Spielzeug zu sparen. Wichtig ist, dass sie es ohne Kontrolle durch die Eltern verwenden dürfen. Manche Familien starten hier schon mit vier Jahren, das Jugendamt empfiehlt spätestens mit dem Durchnehmen von Geld in der Schule mit dem Taschengeld zu beginnen.

Für Kindergartenkinder empfehlen die Experten 50 Cent wöchentlich, bei Schulanfängern bis sieben Jahre zwischen einem und zwei Euro, ab dem achten Geburtstag kann das Taschengeld dann auf bis zu 2,50 Euro steigen.

Taschengeld monatlich ab Zehn

Mit zehn Jahren können die meisten Kinder einen längeren Zeitraum überblicken und auch ein monatlich ausgezahltes Taschengeld sinnvoll einteilen. Die Empfehlung liegt hier zwischen 13 und 22 Euro bis zum 14. Geburtstag. Ob Eltern es überweisen sollten, hängt von der Entwicklung ihres Kindes ab. Noch ist die Vorstellung eine Bankkontos für viele in diesem Alter aber noch zu kompliziert. Statt auf ein Kinderkonto zu überweisen, sollten Eltern besser weiter an einem festen Auszahlungstermin bar auszahlen. Allerdings gibt es immer auch Kinder, denen so etwas leichter fällt. Hier bieten Banken wie die Wüstenrot direkt mit dem Top Giro young Konto Kindern bereits ab dem Alter von sieben Jahren kostenlos ein Kinderkonto, die sogar eine Visa Prepaid Kreditkarte beinhaltet.

Taschengeld mit 14 auf ein Kinderkonto überweisen, woanders sparen

Spätestens mit 14 Jahren gehört das eigene Kinderkonto zum Taschengeld dazu. Bei der Volkswagen Bank gibt es für Jugendliche bei der Eröffnung eines My First giro Kontos nicht nur eine Visa Prepaid Kreditkarte, sondern die Autobanker überweisen nach zwei Kontobewegungen auch noch 50 Euro Bonus. Hier können Eltern dann bequem per Dauerauftrag auch das Taschengeld hin überweisen. Laut Jugendamttabelle sollten Sie Ihrem Nachwuchs anfangs zwischen 25 und 30 Euro auf ein Kinderkonto überweisen. Zwischen 16 und 17 Jahren liegt die Empfehlung bei 35 bis 45 Euro.

Sollen größere Geldgeschenke oder ein monatlicher Anlagebetrag für die Zukunft angelegt werden, überweisen Sie das allerdings besser nicht auf das Kinderkonto. Eltern finden mit unserem Geldanlage-Vergleich sicher ein besser verzinstes Konto, das sie in der Regel auch für ihren Nachwuchs eröffnen können und so mit einem eigenen Freistellungsauftrag die Zinsen steuerfrei halten.
 

Sparplan-Rechner

Geld optimal anlegen - Monat für Monat

Geldanlage-Vergleich

Attraktive Offerten bei Tagesgeld & Co.

Kinderzuschlag-Rechner

Anspruch auf Kinderzuschlag?
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 9 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00% 
58,33
2.
0,75% 
57,57
3.
1,10% 
49,22
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Florian Junker mein Name ist Florian Junker. Bei geldsparen.de bin für Geldanlage sowie Bauen und Wohnen zuständig. Als dreifacher Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung, wie praxistaugliche Lösungen aussehen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4838

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: bar-oder-ueberweisen(4838)