Horst Biallo
Ein Beitrag von Horst Biallo, 09.10.2015

Geldanlage Zwei neue Spitzenreiter beim Tagesgeld mit 1,25 Prozent

Freuen Sie sich mit allen Geldanlegern: Mit den Sparzinsen geht es allmählich wieder nach oben. So hebt die Volkswagen Bank ihren Satz für Tagesgeld von 1,00 auf 1,25 Prozent an. Den gleichen Zins bietet Ihnen die Stuttgarter PSD Bank RheinNeckarSaar.
Geldanlage Zwei neue Spitzenreiter beim Tagesgeld mit 1,25 Prozent

Die Autobauer zahlen künftig 1,25 Prozent im Jahr für Tagesgeld

"Für was soll ich mich denn nun entscheiden?", dürften Sie sich nun fragen. Die Antwort lautet: Das hängt ganz davon ab, wieviel Geld Sie anlegen wollen. Schauen wir uns die Angebote schnell mal im Detail an:

Der Zins mit 1,25 Prozent gleich hoch, gilt ab dem ersten Euro und ist für vier Monate garantiert. Damit sind die Gemeinsamkeiten aber schon vorbei. Denn bei der PSD Bank RheinNeckarSaar gibt es die 1,25 Prozent nur bis zur einem Anlagebetrag von 30.000 Euro. Beträge darüber werden mit 0,20 Prozent verzinst.

Haben Sie mehr als 30.000 Euro anzulegen, sollte Sie sich - wenn Sie dort noch kein Konto besitzen - für die Volkswagen-Bank und Ihr Produkt "PlusKonto TopZins" entscheiden. Zumal diese Ihr Geld jeden Monat verzinst, der Stuttgarter Konkurrent nur alle drei Monate. So haben Sie bei der Autobank einen höheren Zinseszins-Effekt. Die 1,25 Prozent gelten bei den VW-Bankern übrigens bis 100.000 Euro. Wollen Sie noch mehr Geld bei dieser Internet-Bank anlegen, bekommen Sie für Beträge darüber hinaus immerhin noch 0,30 Prozent an Zinsen.

Die Sicherheit der Einlagen ist bei beiden Banken praktisch unbegrenzt.
 
Noch ein Hinweis für ältere Geldanleger, die mit dem Internet-Banking auf Kriegsfuß stehen: Bei der Volkswagen Bank können Sie das Tagesgeldkonto auch per Telefon-Banking führen. Wenn Sie also Ihrer Mutter oder Ihrem Vater, der sein Geld noch auf einem praktisch unverzinsten Sparbuch liegen hat, etwas Gutes tun wollen, gehen Sie so vor:
 
  • Eröffnen Sie zusammen einmalig mit ihr oder ihm das Tagesgeldkonto bei der Volkswagen Bank und drucken die Unterlagen daheim aus.
  • Das PostIdent erledigen Sie zusammen bei der nächsten Postfiliale
  • Sobald Sie die Kontounterlagen vorliegen haben, kündigen Sie das Sparbuch und lassen sich den Gesamtbetrag auf das Girokonto Ihrer Bank oder Sparkasse überweisen.
  • Überweisen Sie den Betrag auf das Tagesgeldkonto der Autobank
  • In den Bankunterlagen finden Sie auch eine genaue Anleitung, wie sie mit über die Telefontastatur, gleich ob stationäres Modell oder Mobilfunk-Telefon Rücküberweisungen vom Tagesgeldkonto auf der Girokonto vornehmen können.
  • Freuen Sie sich, dass Sie Ihrer/m Mutter/Vater etwas Gutes getan haben…
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Horst Biallo mein Name ist Horst Biallo. Ich habe Wirtschaft studiert, danach bei der Tageszeitung Die Welt eine Journalisten-Ausbildung absolviert. Als Familienvater mit drei Kindern kümmere ich mich bei Geldsparen vor allem um Finanz-Themen. Wenn ich Ihnen helfen kann, lassen Sie es mich einfach per Mail wissen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Volkswagen ID:6202

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: vw(6202)