Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 07.06.2014 (Aktualisiert 27.08.2014)

Individueller Vermögensaufbau Erfolg mit Pyramidenstrategie

Wie baut man ein Vermögen auf? Ganz einfach: Mit kluger Planung, Ausdauer und einem Vier-Stufen-Plan.
Individueller Vermögensaufbau Erfolg mit Pyramidenstrategie

Vermögensaufbau kann man sich wie eine Pyramide vorstellen. Der feste Sockel stellt dabei die finanzielle Basis dar

Bei privaten Verm√∂gensaufbau sind viele Faktoren zu ber√ľcksichtigen: Sparziele, unterschiedliche Anlagehorizonte, das eigene Alter, die individuelle Risikobereitschaft sowie steuerliche Aspekte. Die verschiedenen Anforderungen unter einen Hut zu bringen, ist nicht leicht. Es bedarf einer abgestimmten Strategie und verschiedener Anlagebausteine, die sich sinnvoll erg√§nzen. Da die Sparm√∂glichkeiten vielf√§ltig sind und eine individuell abgestimmte Strategie grundlegend ist, sollte man auf die pers√∂nliche Beratung in einer Bankfiliale oder Sparkasse nicht verzichten. Fast alle Geldh√§user bieten individuelle Finanzkonzepte, die privaten Kapitalaufbau und Altersvorsorge ber√ľcksichtigen. Ein bekanntes Beispiel ist das Sparkassen Finanzkonzept. Etwas Zeit sollten Sparer f√ľr ein Beratungsgespr√§ch allerdings einplanen, die Mittelbrandenburgische Sparkasse empfiehlt ihren Kunden mindestens 45 Minuten. Was umfasst eine gute Finanzstrategie?¬†
1. Stufe: Kapital und Liquidität sichern
Langfristiger Verm√∂gensaufbau l√§sst sich mit einer Pyramide vergleichen: Als Grundlage braucht man eine stabile, breite Basis. Fundamente zum Sparen sind Tagesgelder, Festgelder und Sparbriefe. Sie sorgen f√ľr die n√∂tige Stabilit√§t des Ersparten und sichern hohe Flexibilit√§t bei Engp√§ssen. Wichtig ist, dass Sie bereits vorhandenes Kapital krisensicher anlegen und die eigene Liquidit√§t jederzeit aufrechterhalten. Zwei bis drei Monatsgeh√§lter sollten als Notreserve auf einem gut verzinsten Tagesgeldkonto sofort abrufbar sein.

2. Stufe: Risiken absichern
Neben der Sicherung der laufenden Finanzen und des Ersparten spielt die Sicherung von Alltagsrisiken eine wichtige Rolle im privaten Finanzkonzept. Die zweite Ebene der Finanzpyramide sollte sich daher der Absicherung von beruflichen Risiken sowie privaten Haftungsrisiken widmen, schlie√ülich m√∂chten Sie im Ungl√ľcksfall nicht mittellos dastehen. Berufsunf√§higkeitsversicherung und private Haftpflichtversicherung sind ebenso unverzichtbar wie die Immobilienversicherung f√ľr Wohneigent√ľmer oder die KfZ-Versicherung f√ľr Autofahrer. Zugleich umfasst die zweite Stufe der Finanzpyramide auch mittelfristige Sparziele, etwa um Geld f√ľr ein neues Auto oder eine neue K√ľche anzusparen.

3. Stufe: Altersvorsorge
Die dritte Ebene der Finanzpyramide befasst sich mit der Alterssicherung. Dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreichen wird, um den Lebensstil des Berufslebens ad√§quat im Ruhestand fortzuf√ľhren, hat sich inzwischen herumgesprochen. Der Aufbau einer privaten Zusatzrente ist daher unerl√§sslich. Dabei k√∂nnen Sie auf eine breite Palette von Vorsorgem√∂glichkeiten zur√ľckgreifen: Banksparplan, private Rentenversicherung, Fondssparplan oder Riester-Rente. Positiv: Der Staat f√∂rdert die private Altersvorsorge mit Zusch√ľssen und Steuervorteilen, etwa im Rahmen der Riester-Rente, der betrieblichen Altersvorsorge oder f√ľr verm√∂genswirksames Sparen mit VL-Leistungen. Auch das private Eigenheim wird im Rahmen von Wohn-Riester √∂ffentlich unterst√ľtzt.

4. Stufe: Vermögen mehren
Die Spitze der Finanzpyramide sorgt f√ľr kontinuierliches Wachstum und den Erhalt Ihres Verm√∂gens. Dies geschieht vor allem durch das Ausnutzen langfristiger Renditechancen und Basisschutz mit Hilfe von Investmentfonds und Direktinvestments. Diversifiziertes Verm√∂gensmanagement und breit gestreute Geldanlagen wirken stabilisierend und zugleich renditesteigernd f√ľr das Gesamtverm√∂gen. Der Amerikaner Harry Markowitz bekam f√ľr diese Erkenntnis einen Nobelpreis.

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5313

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: vermoegensaufbau(5313)