Fritz Himmel
Ein Beitrag von Fritz Himmel, 23.03.2017

Sofortrente An Hinterbliebenenschutz denken

Beim Abschluss einer Sofortrente fließt umgehend eine lebenslange Rente auf Ihr Konto. Bei frühem Tod ist das Geld jedoch weg. Sichern Sie daher Ihre Angehörigen im Vertrag mit ab.
Sofortrente: An Hinterbliebenenschutz denken

Viele Senioren sind sportlich aktiv. Eine Sofortrente kann für finanzielle Flexibilität sorgen.

Sie wollen sich kurz vor dem Ruhestand noch eine Zusatzrente sichern? Dies können Sie beispielsweise, indem Sie eine Sofortrente bei einer Versicherung abschließen. Durch eine Einmalzahlung, etwa 80.000 Euro, erhalten Sie sofort eine lebenslange monatliche Rente ausbezahlt. Das Gute daran ist: Die Sofortrente fließt auch dann noch weiter, wenn das angesparte Kapital längst aufgebraucht ist - wenn Sie lange genug leben!

Haben Sie Familie, dann sollten Sie beim Abschluss der Sofortrente auch an einen Hinterbliebenenschutz denken. Denn fehlt im Vertrag eine entsprechende Regelung und Sie sterben bereits nach wenigen Jahren, ist das ganze restliche Geld weg. Es fällt an die Versicherungsgemeinschaft.

Um dies zu vermeiden, bieten sich in der Regel mehrere Möglichkeiten:

1. Sofortrente mit Beitragsrückgewähr

Bei dieser Klausel im Vertrag zahlt das Versicherungsunternehmen das verbliebene Geld der zuvor eingezahlten Summe an die Hinterbliebenen aus. Im Klartext: Bei Ihrem Tod wird der Einmalbeitrag abzüglich bereits an Sie gezahlter Renten an die von Ihnen benannte Person zurückerstattet.

2. Sofortrente mit Garantiezeit

Sie können bei einer Sofortrente auch eine Rentengarantiezeit vereinbaren, beispielweise von fünf, zehn oder fünfzehn Jahren nach Rentenbeginn. Wählen Sie diese Variante, wird nach Ihrem Tod die Rente für die restliche Garantiezeit an den jeweiligen Erben oder Begünstigten weiterbezahlt. Beispiel: Sie sterben im sechsten Jahr Ihres Rentenbezugs und haben in Ihrem Sofortrente-Vertrag eine Garantiezeit von 15 Jahren vereinbart. Die Versicherung zahlt in diesem Fall noch weitere neun Jahre an Ihre Hinterbliebenen.

3. Hinterbliebenen-Rente

Sie können bei einem Sofortrtente-Vertrag auch eine Hinterbliebenen-Rente vereinbaren. Dann erhält der Hinterbliebene anstatt Ihrer weiterhin eine lebenslange Rente ausbezahlt – für gewöhnlich aber eine geringere.

Hinweis: Eine solche zusätzliche Absicherung für die Angehörigen leisten die Versicherungsunternehmen allerdings nicht umsonst. Ihre monatliche Rente fällt in diesen Fällen etwas geringer aus. Trotzdem sollten Sie, falls Sie zum Zeitpunkt des Abschlusses einer Sofortrente auch Hinterbliebene versorgen wollen, eine dieser Varianten wählen.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie mehr aus Ihrer Sofortrente rausholen können.
Vergleich Sofort-Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Fritz Himmel mein Name ist Fritz Himmel. Bei geldsparen.de kümmere ich mich um alles, was Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen betrifft. Zudem schreibe ich regelmäßig für Tageszeitungen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: DenisFilm/Shutterstock.com ID:4239

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: rente-hinterbliebene(4239)