Peter Weißenberg
Ein Beitrag von Peter Weißenberg, 06.08.2014

Falle Niedrigzins Sparer verlieren Milliarden

Eine neue Allianz-Studie belegt: Wer sich nicht um h√∂here Zinseinnahmen bem√ľht, wird real immer √§rmer. Der schlaue Anleger kann aber der Falle Niedrigzins entkommen.
Falle Niedrigzins Sparer verlieren Milliarden

Die Mini-Zinsen bedeuten f√ľr den Verbraucher reale Geldvernichtung

"Wenn am Monatsende etwas √ľbrig bleibt, lege ich das Geld auf ein Tagesgeld", sagt der 38-J√§hrige Ralf Heidel. Der Techniker aus S√ľddeutschland hat gerade einen neuen Job in der N√§he von Hamburg angenommen und schaut sich daher nach einer neuen Bankverbindung um. Sicherheit geht ihm vor Rendite, "wegen der Kinder", sagt der Familienvater. Aber 0,1 Prozent Guthabenzins aufs Tagesgeld? Die w√ľrde Heidel von der Sparkasse bekommen. "Da bin ich ja nach Abzug der Inflationsrate √§rmer als vor der Anlage", emp√∂rt er sich.

Die Folgen der Mini-Zinsen sind verheerend

Die mickrigen Zinsen der Sparkasse sind keine Seltenheit, sondern bedauerlicherweise die Regel. Nach einer Studie des Versicherers Allianz t√ľrmen sich die Verluste auf mehrere Milliarden Euro auf.

Banken geben Mini-Zinsen nur an Sparer, nicht Kreditnehmer, weiter

Inzwischen liegt der EZB-Leitzins bei mickrigen 0,15 Prozent und was machen die Banken?¬†Sie zahlen ihren Kunden dann eben auch nur einen kleinen Zins. Konnten sich Tagesgeld-Normalsparer vor ein paar Jahren noch vom Zins am Jahresende einen reichen Gabentisch bescheren, reicht die Rendite auf die gleiche Summe jetzt oft gerade mal f√ľr "einen Besuch im Zoo", beschwert sich Familienvater Heidel.

Zinsverlust hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt

Was hat die Allianz in der Studie ausgewertet?¬†Der Versicherungskonzern hat die Durchschnittszinsen aus dem vergangenen Jahr mit denen zwischen 2003 bis 2008 verglichen - die Differenz bei den Zinsertr√§gen f√ľr Einlagen haben die Wissenschaftler dann den Zinsvorteilen bei Raten- oder Baugeld-Krediten gegen√ľberstellt. „Der Zinsverlust hat sich von 34,20 Euro im Vorjahr fast verdoppelt; die Einlagenzinsen sind stark gesunken" sagt der Allianz-√Ėkonom Arne Holzhausen. Die Baudarlehen haben dagegen im gleichen Zeitraum kaum noch nachgegeben. Ern√ľchterndes Ergebnis: Allein 2013 hat jeder Deutsche im Schnitt 67,60 Euro Zinsverlust gemacht.

Doch bei vielen Anlegern schaut die Bilanz am Ende noch schlimmer aus: Denn wie der¬† Biallo-Tagesgeld-Index zeigt, erzielen Kunden im Bundesdurchschnitt nur 0,48 Prozent Zinsen f√ľr ihr Geld. Auch gibt es sogar fast 200 Geldinstitute, die ihren treuen Kunden gar keinen Zins mehr auf Tageseinlagen gew√§hren. Was also tun?

Zinsen vergleichen und Bank wechseln

Ralf Heidel zum Beispiel hat sich f√ľr die Audi Bank entschieden. Die gibt ihm als Neukunden derzeit 1,4 Prozent Zinsen auf seine Einlage; siebenmal mehr als die Konkurrenz. "Und der Zins wird mir f√ľr vier Monate fest zugesagt", sagt er. Allerdings muss Heidel das Hin- und Her zwischen Giro- und Tagesgeldkonto per Online-√úberweisungen bewerkstelligen. Denn Top-Zinszahler wie die Audi-Bank, die ING-Diba oder die 1822 direkt haben anders als die √∂rtliche Sparkasse keine Filialen. Das macht ihm allerdings nichts, weil er seine Bankgesch√§fte "ohnehin immer per Internet erledigt".

Geldsparen-Tipp: Vergleichen Sie die Banken knallhart miteinander. Am einfachsten geht das, mit dem großen Tagesgeld-Vergleich.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 4.000 €, Laufzeit: 3 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00%
10,00
2.
0,80%
8,01
3.
0,75%
7,50
Datenstand: 22.09.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Peter Weißenberg mein Name ist Peter Weißenberg. Ich bin seit mehr als 20 Jahren Journalist, habe in M√ľnchen Volkswirtschaft, Geschichte und Politik studiert und mehrere B√ľcher zu Wirtschaftsthemen verfasst. Auf geldsparen.de schreibe ich vor allem √ľber Geldanlage, Immobilien und Mobilit√§t.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5240

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: niedrigzinsen(5240)