Birgit M√ľller
Ein Beitrag von Birgit M√ľller, 06.08.2014

Serie: Was ist eigentlich ... ... ein Honorarberater

Am 1. August 2014 ist ein neues Honoararberatung-Gesetz in Kraft getreten. Was macht Honorarberater aus, was unterscheidet sie von den Bankern und was kosten sie?
Serie: Was ist eigentlich ... ... ein Honorarberater

Ein Honorarberater darf keine Provisionen kassieren, daf√ľr muss ihn der Kunde bezahlen

Wussten Sie, dass Sie eigentlich schon immer Ihre Beratung in der Bank oder beim Versicherungsmakler bezahlen? Allerdings nicht wie im Restaurant, weil Sie keine Rechnung daf√ľr bekommen. Nein, √ľber Kontof√ľhrungsgeb√ľhren, Verkaufsprovisionen, Vermittlergeb√ľren, Versicherungskosten und vieles mehr. Wer zum Beispiel einen Aktienfonds kauft und in diesen 10.000 Euro investiert, bekommt nur 9.523,81 Euro in sein Depot. Wo ist die Differenz? Bei der Bank. Denn die verlangt f√ľnf Prozent Ausgabeaufschlag und zieht die Geb√ľhr von der Anlagesumme ab. Die Geldh√§user argumentieren so, dass sie ja auch den Kunden beraten und aufkl√§ren. Meistens wei√ü der Kunde aber √ľberhaupt nicht, wie viel die Bank oder der Berater in Summe an Verkaufspr√§mie wirklich einstreichen.

Da es f√ľr jedes Produkt, jeden Sparplan, jeden Fonds oder jede Versicherung unterschiedlich hohe Verkaufspr√§mien gibt, liegt der Verdacht nahe, dass der Verk√§ufer das f√ľr ihn lukrativste Angebot f√ľr Sie ausw√§hlt. Unabh√§ngiger sollen Honorarberater Produkte verkaufen. Da dies jedoch eher z√∂glich anl√§uft, weil viele Kunden eben kein Geld - zumindest nicht offensichtlich - f√ľr die Beratungsleistung ausgeben wollen, hat die Bundesregierung ein neues Gesetz verabschiedet. Zudem sollen die Banken langsam vom Provisionsmodell absehen und ihren Kunden ebenfalls auf Honorarbasis beraten, wo alle Pr√§mien an den Kunden flie√üen.¬†

Bisher gab es f√ľr die sogenannten Honoraranlageberater und Honorar-Finanzanlageberater keine gesetzlichen Regeln. Jetzt steht im Gesetz, dass sie zum¬†Beipspiel keine Provisionen von den Anbietern der Finanzprodukte oder anderen kassieren d√ľrfen. Wer als Honorarberater t√§tig ist, wird in ein √∂ffentliches Register eingetragen und darf nicht parallell auf Provisionsbasis arbeiten. Allerdings gilt das neue Gesetz nicht f√ľr alle √ľblichen Finanzgesch√§fte, sondern nur f√ľr Wertpapiere und Verm√∂gensanlagen. Keine Gesetzesgrundlage gibt es somit f√ľr den Verkauf von Kapitallebensversicherungen, Bausparern und Spareinlagen.

Wie funktioniert Honorarberatung und was kostet sie? 

Der Berater erh√§lt ein vom Produkt unabh√§ngiges Honorar f√ľr seine Beratungsleistung. Allerdings gibt es keine Geb√ľhrenordnung oder √§hnliches. H√§ufig wird pro Beratungsstunde abgerechnet, im Schnitt etwa kostet diese 150 Euro. F√ľr einen Anlagebetrag von 10.000 Euro werden ungef√§hr zwei Beratungsstunden angesetzt. Da keine Provisionen flie√üen, werden g√ľnstigere Nettotarife angeboten. Anders als zum Beispiel bei herk√∂mmlichen Versicherungen, sind diese Tarife ohne eingerechnete Provisionen f√ľr Versicherung und den Verk√§ufer. Diese Geb√ľhren schm√§lern sonst den Ertrag des Kunden, ohne dass er es auf einen Blick sieht. So kann die Endsumme von Lebens- oder Rentenversicherungen um mehrere Tausend Euro h√∂her ausfallen! Gleiches gilt f√ľr den Kauf von Fonds. Dabei spart sich der Kunde nicht nur den Ausgabeaufschlag, sondern auch die sogenannte j√§hrliche Bestandsprovision - die sonst der Verk√§ufer erh√§lt.

Der Honorarberater kann durch diese Regelung unabh√§ngiger beraten, da er ja vom Kunden bezahlt wird. Somit ist die These, dass er eben nicht das f√ľr ihn am h√∂chsten Provisionsgesteuerte Produkt seinem Kunden anbietet. Zudem braucht er nicht auf den Vertragsabschluss dr√§ngen.

Wie findet man Honorarberater?

Eine Liste der Honorarberater finden Sie zum Beispiel beim Berufsverband deutscher Honorarberater (BVDH) oder dem Verbund deutscher Honorarberater (VDH). Zudem hat sich eine Bank, die Quirin-Bank, darauf spezialisiert. Tipp: Auch Direktbanken bieten unabhängige Wertpapierberatung gegen Honorar an, etwa Comdirect und Consorsbank - fragen Sie danach!

 
Girokonto Vergleich

Liebe Leserinnen und Leser,

Birgit Müller mein Name ist Birgit Müller. Als Bankkauffrau und Betriebswirtin schreibe ich f√ľr Sie auf Geldsparen.de √ľber aktuelle Themen aus der Finanzbranche, berichte √ľber neue Banken am Markt oder f√ľhre Hintergrundgespr√§che zu brisanten Themen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Google + um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5238

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: honorarberatung(5238)