Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 23.04.2014

Serie: Was kostet eigentlich... ... ein Fonds?

Kaufen Sie einen Fonds, fallen Geb├╝hren in unterschiedlicher H├Âhe an. Wie k├Ânnen Familien dabei Geld sparen?
Serie: Was kostet eigentlich... ... ein Fonds?

Familien sollten einen Blick auf die Kosten eines Fonds werfen

Ausgabeaufschlag

Erster Kostenpunkt ist der Ausgabeaufschlag. Er wird unmittelbar beim Fondskauf f├Ąllig und deckt als Verkaufsgeb├╝hr die Kosten des Vertriebs. Die H├Âhe des Aufschlags variiert von Fondsart zu Fondsart. W├Ąhrend Aktienfonds drei bis sechs Prozent des aktuellen Kurswertes in Rechnung stellen, zahlen Sie bei Rentenfonds nur zwei bis vier Prozent. Bei Mischfonds werden meist vier bis f├╝nf Prozent f├Ąllig und bei offenen Immobilienfonds vier bis sechs Prozent. Die Rechnung ist einfach: Kostet ein Fondsanteil 100 Euro, so entstehen bei einem Ausgabeaufschlag von f├╝nf Prozent Kaufkosten von 105 Euro.

Spartipp: Kaufen Sie b├Ârsengehandelte Indexfonds, sogenannte ETFs. Bei diesen f├Ąllt kein Ausgabeaufschlag an, sondern nur Bank-B├Ârsenspesen, die aber meist niedriger sind. Zweite M├Âglichkeit ist der Kauf von Investmentfonds mit Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Fast alle Direktbanken und Fondsshops bieten Verkaufsrabatte zwischen 25 und 100 Prozent – zum Beispiel Comdirect, Consorsbank und ING-Diba.

Managementgeb├╝hr

Jeder Fonds erhebt eine Geb├╝hr f├╝r das Management des Fonds. Aktiv verwaltete Fonds berechnen bis zu 2,5 Prozent pro Jahr, weil die Portfolios intensive Beobachtung, Marktanalysen und h├Ąufige Umschichtungen erfordern. Die Geb├╝hr wird j├Ąhrlich dem Fondsvolumen entnommen. Im Gegensatz dazu verlangen Indexfonds oft nur Geb├╝hren zwischen 0,2 und 0,5 Prozent, weil die Portfolio├╝berwachung und -steuerung in der Regel per Computer erfolgt. Tipp: In den j├Ąhrlich ausgewiesenen Renditen der Fonds sind die Managementgeb├╝hren bereits enthalten.

Spartipp: Versuchen Sie j├Ąhrliche Management- und Verwaltungsgeb├╝hren niedrig zu halten, denn sie belasten die Rendite. Vergleichen Sie dazu die sogenannte Total Expensive Ratio (TER). Sie zeigt die Summe aller laufenden Kosten und Geb├╝hren eines Fonds. Der Ausgabeaufschlag sowie eventuelle Erfolgshonorare des Managements sind allerdings nicht enthalten.

Performance Fee

Dabei handelt es sich um ein erfolgsabh├Ąngiges Honorar f├╝r die Fondsmanager. L├Ąuft ein Fonds zum Beispiel besser als seine Benchmark (Vergleichsindex), kann das Management einen Teil der Outperformance als Erfolgspr├Ąmie einstreichen. Oft lobt die Fondsgesellschaft 20 oder gar 25 Prozent Outperformance-Pr├Ąmie aus. Damit sollen die Fondsmanager angestachelt werden, besonders erfolgreich zu arbeiten. Allerdings verlangen nur wenige Fonds ein Erfolgshonorar, Informationen dazu finden Sie im Fondsprospekt.

Spartipp: Den Fondsprospekt genau studieren und wenn m├Âglich einen Fonds ohne Performance Fee kaufen. Nur wenn eine weit ├╝berdurchschnittliche Rendite des Fonds die Zusatzgeb├╝hr rechtfertigt, habe Sie von der Geb├╝hr Vorteile.

Depotkosten

Diese Kosten werden zwar nicht vom Fonds erhoben, sind f├╝r Fondssparer aber oft unvermeidlich. Schlie├člich m├╝ssen die Fondsanteile irgendwo verwahrt werden, und dies geschieht im Depot. Banken berechnen daf├╝r entweder Pauschalgeb├╝hren von 20 bis 40 Euro im Jahr oder volumenabh├Ąngige Geb├╝hren von 0,1 bis 0,2 Prozent, in seltenen F├Ąllen auch mehr.

Spartipp: Besitzen Sie bereits Aktien, Anleihen oder Zertifikate, k├Ânnen Sie Fondsanteile in das gleiche Depot einbuchen lassen. Bei pauschalen Depotgeb├╝hren erh├Âhen sich die Kosten dadurch nicht. Viele Banken bieten kostenlose Wertpapierdepots, etwa ING-Diba, DAB Bank oder DKB. Unter bestimmten Bedingungen verzichten auch 1822 direkt, Comdirect und S-Broker auf Depotgeb├╝hren.
 
Vergleich Riester-Rentenversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4921

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: fondssparen(4921)