Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 02.01.2015

Festgeld Vergleich Schluss mit Magerzinsen f√ľr Sparer

Die Sparzinsen sinken. Um das zu verhindern, gibt es nur einen Weg: Topzinsen wählen und längerfristig festschreiben, wie unser Festgeld-Vergleich zeigt!
Festgeld Vergleich Schluss mit Magerzinsen f√ľr Sparer

Gegen Winterspeck hilft Fitness, gegen Magerzinsen lange Festgeld-Laufzeiten

Das Jammertal f√ľr Sparer nimmt kein Ende: Nach dem die amerikanische Notenbank FED – entgegen ihrer urspr√ľnglichen Absicht – angek√ľndigt hat, die Zinsen auf absehbare Zeit nicht anzuheben, d√ľrften die Renditen festverzinster Geldanlagen auch im neuen Jahr eher weiter abrutschen. Da die EZB in das gleiche Horn bl√§st, wird es f√ľr Sparer immer schwieriger akzeptable Renditen zu erzielen.

Nutzen Sie Zinsgarantien gezielt aus!

M√∂chten Sie dem Zinsverfall erfolgreich entgegentreten, gibt es derzeit nur eine Strategie: Nutzen Sie Zinsgarantien gezielt aus! Legen Sie - bis auf eine Notfallreserve - Ihr Erspartes in Festgeld oder Sparbriefe mit zwei oder dreij√§hriger Laufzeit an, anstatt es in variabel verzinstes Tagesgeld zu investieren. Das bringt Ihnen zwei Vorteile: Erstens sind die heute vereinbarten Zinsen w√§hrend der Laufzeit stabil. Ein Absinken wegen r√ľckl√§ufiger Marktrenditen betrifft nur neu abgeschlossenes Festgeld. Zweitens sichern Sie sich Renditen von mehr als zwei Prozent – Wo findet man das derzeit noch?

Weil zugleich die Inflation gegen Null tendiert – in der Eurozone liegt sie schon heute nur noch bei 0,3 Prozent -, erzielen Sparer mit Festgeld reale Zinszuw√§chse von anderthalb bis zwei Prozent. Im Vergleich zu fr√ľher gesehen, eine ordentliche Rendite. Vor ein paar Jahren konnte man zwar noch vier oder f√ľnf Prozent Zinsen auf Festgeld bekommen, weil aber die Geldentwertung durch Inflation bei zwei oder drei Prozent lag, war unterm Strich auch nicht mehr als zwei Prozent realer Zinsgewinn drin.

Risikolos: Zweijähriges Festgeld

Entscheiden Sie sich f√ľr eine Laufzeit von 24 Monaten, k√∂nnen Sie eigentlich nichts falsch machen. Dass einem Rendite durch Zinsanstiege bei k√ľrzerer Zinsbindung verloren geht, ist kaum zu bef√ľrchten. Im Gegenteil: Das Zinsniveau d√ľrfte in den kommenden Monaten eher sinken.

Wichtig ist: Vergleichen Sie die Guthabenzinsen ausf√ľhrlich und scheuen Sie sich nicht vor seri√∂sen ausl√§ndischen Anbietern. Zu diesen z√§hlt zum Beispiel die Denizbank. Die von √Ėsterreich aus operierende, t√ľrkische Bank, z√§hlt seit Jahren zu den zinsstarken Anbietern in Deutschland. F√ľr zweij√§hriges Festgeld zahlt das Geldhaus derzeit 1,8 Prozent Guthabenzinsen – ein Topangebot am Markt. Ebenfalls 1,8 Prozent zahlt die polnische Alior Bank, die jedoch noch nicht so lange in Deutschland aktiv ist. Hier m√ľssen Sparer mindestens 10.000 Euro anlegen. √úberzeugend ist auch das Festgeld der franz√∂sischen Gro√übank Cr√©dit Agricole mit 1,6 Prozent Zinsen.

Renditestark: Dreijähriges Festgeld

Endg√ľltig Schluss mit Magerzinsen ist bei einer Anlagedauer von drei Jahren, denn hier sind mehr als zwei Prozent Rendite drin! Das beste Angebot kommt derzeit von der russischen Sberbank mit 2,2 Prozent Zinsen. Da der europ√§ische Ableger des gr√∂√üten russischen Bankhauses von √Ėsterreich aus operiert, unterliegen die Spareinlagen europ√§ischer Einlagensicherung. Das hei√üt: Wenn Sie nicht mehr als 100.000 Euro pro Sparer auf das Festgeld-Konto einzahlen, ist Ihr Kapital im Pleitefall vollst√§ndig gesichert. Ein Anlagebetrag von 25.000 Euro w√§chst beispielweise binnen drei Jahren auf 26.687 Euro.

Das gleiche gilt f√ľr die ebenfalls von √Ėsterreich aus agierende VTB Bank. Die ehemalige russische Au√üenhandelsbank liegt mit 2,1 Prozent Zinsen auf Platz zwei unseres Festgeld-Vergleichs. Wer auf Nummer sicher gehen und lieber bei deutschen Banken anlegen will, der findet das beste Festgeld derzeit bei der ABC Bank und der Deutschen Pfandbriefbank Pbb. Beide Banken zahlen bei dreij√§hriger Anlagedauer 1,55 bzw. 1,50 Prozent Zinsen.
 
Gesamten Vergleich anzeigenFestgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 12 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00%
100,00
2.
0,90%
90,00
3.
0,85%
85,00
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

ID:5671

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: festgeld_6(5671)