Von Horst Peter Wickel, 06.03.2013 (Aktualisiert 31.07.2013)

Fahrrad-Versicherung Das sollten Radfahrer beachten

Kommt es beim Radfahren tatsächlich zu einem Unfall, sollten Sie abgesichert sein. Welche Versicherungen zu empfehlen sind und worauf Sie achten sollten.
Fahrrad und Versicherung Risiken oft unterschätzt

Auch Radfahrer sollten sich absichern

Als wichtigste Versicherung für Radfahrer sehen Experten die Private Haftpflichtversicherung an.

Vorteil: Bei einem Schaden übernimmt der Versicherer die Prüfung der Haftung und wehrt unberechtigte oder überhöhte Ansprüche ab, notfalls auch vor Gericht. Weitaus problematischer ist die ausreichende Absicherung des eigenen Lebens und der eigenen Arbeitskraft.

So empfiehlt der BdV für alle Berufstätigen dringend den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit guten Bedingungen und ausreichender Monatsrente. Für Personen, die eine solche Police nicht abschließen können, ist nach Meinung des BdV zumindest eine Private Unfallversicherung anzuraten.

Welche BU-Alternativen es gibt, erfahren Sie auch in unserem Beitrag "Berufsunfähigkeitsversicherung: Welche Alternativen es gibt"

Berufsunfähigkeit

Finanzielle Sicherheit im Fall der Fälle

Unfallversicherung

Optimal versichert sein

Auf was sollte bei einer Unfall-Police geachtet werden?

Gerade bei der Unfallversicherung lohnt sich ein Blick in die Bedingungen: Wer beispielsweise unter Einfluss von Alkohol oder Drogen (Stichwort „Bewusstseinsstörung“) einen Unfall erleidet, geht häufig leer aus. Eine Helmpflicht gibt es allerdings nicht, d. h. ein Versicherer darf die Leistung nicht deshalb kürzen.

Kürzungen bei nicht verkehrssicherem Fahrrad

Mangelhafte Beleuchtung schätzt lediglich jeder dritte Radfahrer als sehr riskant ein. Selbst bei Schadenersatzforderungen gegenüber einem anderen Verursacher (bzw. dessen Haftpflichtversicherung) kann es aber zu Kürzungen kommen, wenn man z. B. mit einem nicht verkehrssicheren Fahrrad (Bremsen, Beleuchtung usw.) unterwegs war.

Haftpflichtversicherung

Günstigste Police für Single oder Familie

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Horst Peter Wickel.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

27.04.2013 21:30 Uhr
Wolfgang: Fahrradfahren
Vor kurzem wurden nun die Bestimmungen für Radfahrer(innen) erweitert bzw. konkretisiert. Das ist gut so.- Aber: Ohne eine Prozentzahl zu nennen, es gibt keine erkennbaren Fortschritte zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Wann wird man endlich anfangen auch Bußgelder von Radfahrern zu verlangen? Zum Schutz vor allem unserer Kinder wird es höchste Zeit!


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2575

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: fahrrad-und-versicherung(2575)