Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 21.04.2015

Sicher Sparen Variabel verzinster Sparplan

Bei einem Sparplan sind Kursverluste ausgeschlossen. Spektakul√§re Gewinne sind zwar nicht zu erwarten, daf√ľr aber sichere Renditen ohne Ausfallrisiko.
Sicher Sparen Variabel verzinster Sparplan

Auch ein Sparplan vers√ľ√üt Ihre Rendite

Ein Banksparplan ist besonders kosteng√ľnstig und eignet sich optimal f√ľr den regelm√§√üigen Kapitalaufbau. Ob man die Hochzeit, das neue Auto, eine tolle Familienreise oder einfach so spart - monatlich einen bestimmten Betrag weggelegt, erm√∂glicht er so manchen Traum. Der variabel verzinste Sparplan ist dabei die am meisten verbreitetste Form. Der Basiszins ist flexibel und kann sich nach oben und unten anpassen. Zus√§tzlich wird ein fester, gestaffelter Bonus einmal im Jahr ausgesch√ľttet. Umso l√§nger der Anleger spart, desto h√∂her steigt der Bonus an - ein Anreiz, um l√§nger durchzuhalten. Ein gro√üer Unterschied zwischen einem variabel verzinsten Sparplan und einem fest verzinsten ist, dass man die Endrendite nicht im Voraus berechnen kann. Denn niemand wei√ü, wie sich die Zinsen entwickeln.

Sparplan - Basiszinsen können angepasst werden

Der variable Basiszins wird von der Bank regelm√§√üig an die jeweilige Marktlage angepasst. Er errechnet sich aus √∂ffentlichen Referenzzinss√§tzen, etwa dem 3- oder 12-Monats-Euribor der Europ√§ischen Zentralbank (Zinss√§tze, zu denen sich Banken untereinander Geld leihen), dem EZB-Leitzins oder bestimmten Umlaufrenditen √∂ffentlicher Anleihen. H√§ufig orientieren sich Banken an einer Kombination aus zwei oder drei Zinsreihen. Zudem werden die Zinsreihen nicht immer an bestimmten Stichtagen gemessen, sondern die Erfassung erfolgt gleitend √ľber einen bestimmten Zeitabschnitt. In die Berechnung flie√üen teils auch Zinsen aus der Vergangenheit ein – dies macht die Nachvollziehbarkeit des Referenzzinses bei einem Sparplan oft schwierig.
Tipp:

• Anleger sollten verschiedene Angebote pr√ľfen und einen Sparplan mit einem vergleichsweise hohen Grundzins bevorzugen. Beispiele und verschiedene Angebote finden Sie in unserem Banksparplan-Vergleichsrechner.¬†

Vorteil: Bei vorzeitigem Ausstieg bringt die von Anfang an erhöhte Rendite ein besseres Ergebnis, als wenn man erst viele Jahre bei der Stange bleiben muss, um durch steigende Zinsboni eine akzeptable Rendite zu erreichen.

Sparplan - Bonuszinsen kommen noch oben drauf

Neben dem Grundzins zahlt ein variabler Sparplan laufzeitabhängige Bonuszinsen. Es gilt: Je länger man spart, desto höher der Extrazins. Die Bonusprämien entwickeln im Lauf der Sparjahre einen erheblichen, positiven Einfluss auf die Gesamtrendite. Die Höhe der Boni kann sich auf die jährliche Sparrate oder auf die jährliche Basisverzinsung beziehen. Manche Banken arbeiten mit festgelegten prozentualen Geldprämien. Vergleichen Sie die besten Angeobte hier: Banksparplan-Vergleichsrechner.

Laufzeit des Sparplans

Variabel verzinste Sparpl√§ne haben keine festen Laufzeiten. Der Ausstieg ist unter Beachtung von K√ľndigungsfristen m√∂glich, in der Regel bestehen drei Monate K√ľndigungsfrist. Anleger k√∂nnen also jederzeit neu entscheiden, ob sie einen kurzen, mittleren oder langen Sparhorizont w√§hlen m√∂chten.
Vorteile

• Ein variabler Sparplan ist praktisch jederzeit k√ľndbar – das sichert hohe Flexibilit√§t. Nur wenige Banken verlangen eine Mindestlaufzeit.

Aber:
Anleger, die fr√ľh aussteigen, verzichten auf h√∂her verg√ľtete Sparjahre, weil die im Lauf der Jahre anwachsenden Bonuszahlungen nicht zum Tragen kommen.

• Bei einigen Instituten sind zwischenzeitliche Verf√ľgungen w√§hrend der Vertragslaufzeit m√∂glich. Fragen Sie danach!

Vorsicht: Mancher Sparplan stuft gr√∂√üere Verf√ľgungen wie einen Neustart ein. Dann beginnen Zinsstaffeln und Bonussysteme erneut von null an zu laufen – dies f√ľhrt insgesamt zu Renditeverlusten.

Einstieg in Niedrigzinsphase sinnvoll?

Ein Sparbeginn in Niedrigzinsphasen ist f√ľr den variabel verzinsten Sparplan kein Problem. Aktuell sind die Zinsen zwar im Keller, aber das gilt f√ľr Festgelder oder Sparbriefe ebenfalls. Der Vorteil variabler Zinsen kommt dann zum Tragen, wenn die Zinsen steigen, denn dann bessert sich die Rendite des Sparplans automatisch. Inflation√§re Tendenzen werden dadurch zum Teil abgefedert. Lassen Sie sich daher nicht von den Niedrigzinsen vom monatlichen Sparen abhalten
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4719

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: banksparplan(4719)