Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 17.07.2013

Auslaufendes Festgeld Am Ende Topzinsen sichern

Läuft ein Festgeld aus, kann das angesparte Geld auf ein Referenzkonto ausgezahlt werden. Das Girokonto ist keine gute Wahl, denn es bringt meist keine Zinsen.
Auslaufendes Festgeld Am Ende Topzinsen sichern

Wer flexibel bleiben will, legt sein Geld am besten auf Tagesgeldkonten an - da gibt es zusätzlich Zinsen

L√§uft Ihre Festgeldanlage aus, m√ľssen Sie sich entscheiden, ob das Geld zu aktuellen Konditionen neu angelegt oder auf das angegebene Referenzkonto zur√ľckflie√üen soll. Dieses Referenzkonto ist meist durch den Kunden schon zu Beginn der Anlage frei gew√§hlt worden - und nicht immer optimal. Denn haben Sie als Referenzkonto Ihr Girokonto gew√§hlt, verschenken Sie Geld, denn Girokonten zahlen nur selten Zinsen.

Gl√ľck haben Sie, wenn Sie Kunde der DKB Bank sind, denn dort erhalten Sie 0,2 Prozent Zinsen aufs Girokonto bzw. 1,05 auf das angeschlossene Kreditkartenkonto. Ein √§hnliches Modell verfolgt die Volkswagenbank direkt. Die Autobank verzinst das Girokonto mit 0,25 Prozent sowie das angeschlossene Kreditkartenkonto mit 0,7 Prozent.

Ermöglicht Tagesgeld höhere Zinsen?

Mehr Zinsertrag winkt jedoch, wenn Sie das Festgeld nicht auf Ihr Girokonto, sondern auf ein hoch verzinstes Tagesgeldkonto √ľberweisen lassen. Dazu m√ľssen Sie lediglich ein Top-Tagesgeldkonto aus unserem Tagesgeldvergleich ausw√§hlen und dieses bei Ihrer Bank als Referenzkonto f√ľr das angelegte Festgeld angeben. In seltenen F√§llen m√ľssen Sie das Geld auch selbst dorthin √ľberweisen, wenn die Bank ein Referenzkonto vorschreibt; dann sollten Sie die freiwerdende Summe so schnell wie m√∂glich an eines dieser Top-Angebote selbst √ľberweisen:
 
Beispiel:
Sie erhalten 17.500 Euro aus einer Festgeldanlage zur√ľck. Die Bank √ľberweist das Geld auf ein Girokonto ohne Guthabenverzinsung. Nach einem halben Jahr beschlie√üen Sie, das Kapital erneut als Festgeld anzulegen. Ihr Zinsgewinn in den vergangenen sechs Monaten betr√§gt null. Legen Sie hingegen das Guthaben als Tagesgeld mit einer Verzinsung von 1,5 Prozent an, etwa bei Renault Bank direkt, ING-Diba oder S√ľdtiroler Sparkasse, erzielen Sie nach einem halben Jahr einen Zinsgewinn von 131,25 Euro.

Positiv:
Genau wie bei Guthaben auf einem Girokonto k√∂nnen Sie √ľber ihr Tagesgeld t√§glich frei verf√ľgen. M√∂chten Sie kurzfristig einen Teilbetrag oder das gesamte Guthaben neu investieren, kann dies jederzeit geschehen.

Verursacht Tagesgeld Geb√ľhren?

Ein klares Nein. Im Gegensatz zum Girokonto, das vor allem bei Filialbanken h√§ufig eine Monatspauschale kostet, ist Tagesgeld in der Regel geb√ľhrenfrei. Allerdings sind anfallende Zinsen steuerpflichtig. Bevor der Fiskus zum Zuge kommt, greift jedoch der Sparerpauschbetrag.

Ledige k√∂nnen pro Jahr Zinsertr√§ge bis zur H√∂he von 801 Euro und Verheiratete bis zur H√∂he von 1.602 Euro steuerfrei vereinnahmen. Erst f√ľr dar√ľber liegende Ertr√§ge f√§llt Abgeltungsteuer von 25 Prozent plus Solidarit√§tszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer an. Im gegenw√§rtigen Zinstief ist dies jedoch kaum zu bef√ľrchten. Erst ab einem Anlagebetrag von 53.400 Euro w√ľrde f√ľr Tagesgeld mit einem Zinssatz von 1,5 Prozent (abz√ľglich Sparerpauschbetrag von 801 Euro) Abgeltungsteuer f√§llig. Verheiratete genie√üen den doppelten Betrag.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 6 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00%
50,06
2.
1,00% 
39,16
3.
0,75%
37,57
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

18.07.2013 22:39 Uhr
Franz Paul: Beispiel sehr konstruiert
Das Beispiel ist doch sehr konstruiert. Wen eine Festgeldanlage ausläuft, dann lässt man diese doch kein halbes Jahr auf dem Girokonto. Wer mehrere hundert Euro mehrere Wochen auf seinem zinslosen Girokonto stehen lässt, ist selber schuld. Unabhängig davon, ob Festgeld ausgezahlt wurde oder woher das Geld kommt.


Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3880

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: auslaufendes-festgeld(3880)