Rolf Winkel
Ein Beitrag von Rolf Winkel, 19.06.2012 (Aktualisiert 20.03.2013)

Altersversorgung Wenn die Rente nicht reicht

Die Rentenerh├Âhung zum 1. Juli 2012 f├Ąllt mit gut zwei Prozent wieder nicht ├╝ppig aus. F├╝r viele Rentner bleibt es daher finanziell eng. Was k├Ânnen sie tun?
Rente Miete Erh├Âhung Einkommen
Grundsicherung im Alter

Die Grundsicherung steht bed├╝rftigen Menschen im regul├Ąren Rentenalter zu. Die Regelleistung f├╝r Alleinstehende betr├Ągt 374 Euro im Monat, f├╝r (Ehe-)Paare 674 Euro. Dazu kommen noch die „angemessenen“ Kosten f├╝rs Wohnen. Bei einer Warmmiete von 400 Euro hat ein Alleinstehender damit einen Grundbedarf von 774 Euro. Betr├Ągt seine Rente nur 650 Euro, so schie├čt das Sozialamt dann 114 Euro zu. Bedauerlich ist allerdings: Wer bereits Grundsicherung bezieht, hat von der Rentenerh├Âhung nichts, weil diese mit den Grundsicherungsanspr├╝chen verrechnet wird. Steigt die Rente im Juli im Beispielfall um 14 Euro, zahlt das Sozialamt also 14 Euro weniger an Grundsicherung.

F├╝r Behinderte kommt h├Ąufig noch ein Zuschlag f├╝r Mehrbedarf hinzu. Einen Zuschlag gibt es auch f├╝r diejenigen, die ihr Warmwasser in ihrer Wohnung per Elektroboiler oder anderweitig selbst erzeugen - und nicht ├╝ber eine Zentralheizung.

Wer die Grundsicherung ben├Âtigt, sollte m├Âglichst schnell abkl├Ąren, ob seine Wohnkosten als angemessen gelten. Sind sie zu hoch – etwa weil die Wohnung als zu gro├č gilt – werden die tats├Ąchlichen Wohnkosten sechs Monate akzeptiert. Danach kommt es auf den Einzelfall an. F├╝r seniorengerecht umgebaute Wohnungen werden z.B. meist auch h├Âhere Mieten voll ber├╝cksichtigt. Ehe Betroffene ins Heim umziehen m├╝ssen, ├╝bernehmen die Kommunen lieber h├Âhere Unterkunftskosten. Auf das Einkommen und Verm├Âgen der Kinder von Grundsicherungsbeziehern greifen die ├ämter in der Regel nicht zur├╝ck.

Rundfunkgeb├╝hren

Auch wer nur ein paar Euro Grundsicherung im Alter erh├Ąlt, braucht keinen Obolus an die GEZ zahlen. „Die Befreiung erfolgt allerdings nicht automatisch“, sagt Nicole Hurst von der GEZ. Vielmehr m├╝ssen die Betroffenen jeweils einen Antrag stellen und den Bescheid vom Sozialamt vorlegen – „nicht im Original, sondern als beglaubigte Kopie“, so Hurst. Zudem gibt es die GEZ-Befreiung nur so lange, wie der Bescheid vom Sozialamt gilt. Danach muss ein neuer Antrag gestellt werden.

Wohngeld und Lastenzuschuss

Wer mit seinem Einkommen knapp ├╝ber dem Grundsicherungsniveau liegt, sollte Wohngeld – bzw. als Eigent├╝mer den Lastenzuschuss – beantragen. Ein Alleinstehender aus M├╝nchen kann beispielsweise bei einer Rente von 800 Euro und einer Kaltmiete von 350 Euro 43 Euro Wohngeld erhalten.

Rentnerjobs

„Wer das regul├Ąre Rentenaler erreicht hat (derzeit sind das 65 Jahre und ein Monat), darf unbegrenzt zur Rente hinzuverdienen“, sagt Renate Thiemann von der Deutschen Rentenversicherung Bund. Vorher sind in jedem Fall 400 Euro erlaubt. Thiemann r├Ąt: „Wer j├╝nger ist, sollte bei uns nachfragen, ob und wie stark die Rente bei h├Âheren Eink├╝nften gek├╝rzt wird.“

Steuerklassenwechsel

Wer Rente erh├Ąlt und einen verdienenden Ehepartner hat, sollte diesem die Steuerklasse III ├╝berlassen. Dadurch sinken dessen laufende Lohnsteuerabz├╝ge. F├╝r Rentner spielt die Steuerklasse meist keine Rolle mehr. Der Wechsel in Steuerklasse III zahlt sich f├╝r den Ehepartner vor allem aus, wenn dieser Arbeitslosengeld I bezieht.
M├Ąchten Sie Wohngeld beantragen?
Dieser Rechner berechnet f├╝r Sie die H├Ąhe des Wohngeldes, das Sie voraussichtlich als staatliche F├Ąrderung erhalten k├Ąnnen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Rolf Winkel mein Name ist Rolf Winkel. Ich bin Ihr Spezialist f├╝r alles, was mit Sozialversicherungen, insbesondere mit der Rente zu tun hat. Ich bin gelernter Sozialwissenschaftler und schreibe seit mehr als 30 Jahren Sozialratgeber.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Altersversorgung Seite 1/2 »

Seite 1: Wenn die Rente nicht reicht
Seite 2: Zuzahlung zu Krankheitskosten

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:2956

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: altersversorgung(2956)