Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 12.10.2015

Aktiensparen Fonds mindern Risiken

Sie w√ľnschen sich attraktive Renditen, f√ľrchten aber schwankende Aktienkurse? Deutlich ruhiger geht es mit Aktienfonds. Sie verteilen Risiken auf viele Schultern.
Verlustgefahr beim Aktiensparen: Fonds mindern Risiken

Fonds bestehen - wie der Regenbogenkuchen - aus mehreren Schichten

Bei der privaten Altersvorsorge kommen Sie um B√∂rsenpapiere kaum herum. "Aktienanlagen k√∂nnen eine wichtige Rolle spielen, denn sie bieten auf Dauer h√∂here Renditechancen als Anleihen und verzinste Bankanlagen", sagt Ulrich Stephan von der Deutschen Bank. So hat zum Beispiel der deutsche Leitindex Dax in den vergangenen 20 Jahren seinen Wert fast verf√ľnffacht Wert, ebenso der amerikanische Dow Jones-Index.

Neben Kursgewinnen bieten Aktien regelm√§√üige Dividendenaussch√ľttungen. "Dividendenaktien kombinieren Kurschancen mit laufendem Aktieneinkommen", unterstreicht Stephan.

So liegt zum Beispiel die Dividendenrendite der f√ľnfzig gr√∂√üten Aktien aus der Eurozone derzeit bei gut vier Prozent. Das hei√üt, je 100 Euro Aktienwert erhalten Aktion√§re eine Aussch√ľttung von rund vier Euro. Zum Vergleich: Die Rendite zehnj√§hriger Bundesanleihen liegt aktuell unter einem Prozent.

Wie mindern Aktienfonds Risiken?

Die Kurse von Einzelaktien schwanken zum Teil sehr intensiv – nichts f√ľr Anleger mit schwachen Nerven. Deutlich weniger Kursrisiken verursachen dagegen Aktienfonds. Sie b√ľndeln eine Vielzahl von Aktien nach einem bestimmten Thema oder einer bestimmten Anlageregion.

So gibt es zum Beispiel Aktienfonds mit Schwerpunkt Deutschland und Europa oder Themenfonds, die auf Biotechnologie oder Umwelt setzen. Vorteil: Viele Aktien verteilen das Risiko. Läuft ein Papier schlecht, können die Kursgewinne anderer Aktien die Verluste auffangen. Unterm Strich kann trotz vereinzelter Kursverluste sogar ein Gewinn stehen.

Wie hält man Kosten in Grenzen?

Aktiv gemanagte Aktienfonds haben allerdings ihren Preis. Bis zu 2,5 Prozent kassieren die Fondsgesellschaften j√§hrlich f√ľr Marktbeobachtung und Management der Fonds, dazu addieren sich bis zu sechs Prozent Verkaufsaufschlag. W√§hrend die j√§hrlichen Fondskosten bereits in die Wertentwicklung von Aktienfonds eingerechnet sind, bleiben die Ausgabeaufschl√§ge au√üen vor. Sie m√ľssen Sie bei der Renditeermittlung separat ber√ľcksichtigen.¬†
Fonds Beratung
Zwei Lösungen bieten sich

1. Verkaufsaufschlag mindern:
Erwerben Sie Aktienfonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag. Direktbanken wie Comdirect und Consorsbank bieten viele rabattierte Fonds. Die Rabatte reichen von 25 bis 100 Prozent Preisnachlass. Die Comdirect bietet im Übrigen auch ein Juniordepot an, genau so wie die ING-Diba.  Die ING-Diba offeriert sogar gut 5.000 Fonds zum Nulltarif!

2. Indexfonds kaufen: So genannte Exchange Tradet Funds (ETFs) werden von Computern gemanagt und verursachen nur sehr geringe Kosten. Die Wertentwicklung ist leicht nachvollziehbar, weil sie stets einem Index folgt, etwa dem Dax. Der Handel erfolgt an der B√∂rse. Die j√§hrlichen Verwaltungsgeb√ľhren betragen nur 0,15 bis 0,6 Prozent, ein Ausgabeaufschlag f√§llt nicht an. Die ETF-Kaufkosten liegen bei etwa einem Prozent plus Bankspesen.

3. Depotgeb√ľhren vermeiden: Verwahren Sie Anteile von Aktienfonds nur in kostenfreien Depots. Dies spart j√§hrliche Depotgeb√ľhren, die bis in den dreistelligen Bereich hineingehen k√∂nnen. Kostenfreie Depots ohne Nebenbedingungen bieten DKB, DAB Bank sowie Targobank.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4228

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: aktiensparen(4228)