Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 14.09.2016

Tod eines Angeh√∂rigen Versicherungen rechtzeitig √ľber Todesfall informieren

Nach einem Todesfall in der Familie steht viel B√ľrokratie an. Dabei gibt es Fristen einzuhalten. Hier erfahren Sie, wann Sie was erledigen m√ľssen.
Tod eines Angeh√∂rigen Versicherungen rechtzeitig √ľber Todesfall informieren

Bis zur Beerdigung haben Angehörige viel zu tun - in einem Todesfall ist allerhand zu regeln

Sterbeurkunde: Das ist die wichtigste Urkunde, die Hinterbliebene nach einem Todesfall ben√∂tigen, um die Angelegenheiten des Verstorbenen regeln zu k√∂nnen. Die Urkunde beantragen Sie beim Standesamt. Um sie zu erhalten, m√ľssen Sie den Totenschein, den Personalausweis des Verstorbenen und dessen Geburtsurkunde vorlegen.

Erbschein:
Um sich nach einem Todesfall als rechtm√§√üiger Erbe zu legitimieren, k√∂nnen sich Hinterbliebene einen Erbschein ausstellen lassen. Ein solcher muss beim Nachlassgericht (Amtsgericht) beantragt werden. Er ist jedoch nicht immer zwingend n√∂tig (siehe unten). Die Geb√ľhren richten sich nach der H√∂he des Erbes, beispielsweise fallen bei einem Erbe von 200.000 Euro rund 450 Geb√ľhren an.

Immobilie umschreiben? Erbschein nötig!

Ist weder ein notarielles Testament vorhanden, noch eine Vorsorgevollmacht, es soll aber ein Haus im Grundbuch umgeschrieben werden, kommen die Erben um einen Erbschein nicht herum. Den Erbschein k√∂nnen Sie auch beim Notar beantragen. Da fallen allerdings dieselben Geb√ľhren an wie beim Amtsgericht und zus√§tzlich kommt noch die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19 Prozent dazu.

Testament: Gibt es ein Testament, m√ľssen es die Hinterbliebenen nach dem Todesfall dem Amtsgericht zustellen.¬†

Tipp:
Um die Rechtgesch√§fte zu erledigen, reicht auch eine Vorsorgevollmacht die den Zusatz "√ľber den Tod hinaus" tr√§gt. Ein handschriftliches, privates Testament ist nicht ausreichend! Wohl aber ein notarielles, bereits er√∂ffnetes (also dem Amtsgericht vorgelegtes) Testament.

Versicherung nach einem Todesfall schnellstmöglich Bescheid geben

Versicherungen: Vor allem Versicherer wollen so schnell wie m√∂glich √ľber einen Todesfall informiert werden. Bei manchen Policen m√ľssen Angeh√∂rige innerhalb 48 Stunden den Versicherer benachrichtigen – vor allem wenn es um finanzielle Leistungen geht.

Diese Frist gilt bei Kapital- und Risikolebensversicherungen, eventuell auch bei einer Unfallversicherung. Auch bei anderen Versicherungen lohnt es sich, schnell Kontakt aufzunehmen. Wurden die Beitr√§ge im Voraus f√ľr ein ganzes Jahr bezahlt, erstattet der Versicherer zu viel geleistete Beitr√§ge ab dem Zeitpunkt der Meldung des Todes zur√ľck.

Rente und Krankenkasse:
Angeh√∂rige m√ľssen bei einem Todesfall auch die Deutsche Rentenversicherung informieren. Dies ist auch wichtig, um eventuelle Rentenanspr√ľche wie eine Witwenrente zu sichern. Ist der Hinterbliebene in der gesetzlichen Krankenkasse mitversichert, muss er sich sp√§testens einen Monat nach dem Tod um eine eigene Mitgliedschaft k√ľmmern.
Nach einem Todesfall – die ersten Schritte:

1. Arzt benachrichtigen

2. Angehörige informieren

3. Bestatter anrufen

4. Unterlagen und Dokumente zusammensuchen (Pass, Geburtsurkunde, Familienstammbuch, Renteninformationen, Krankenkassenkarte, Versicherungspolicen, Infos zu Bankkonten etc.)

5. Versicherer informieren

6. Sterbeurkunde beantragen

7. sich als Erbe legitimieren

8. (Miet-)Vertr√§ge, Mitgliedschaften k√ľndigen, Krankenkassenmitgliedschaft kl√§ren

9. Rentenanspr√ľche kl√§ren.
Gesamten Vergleich anzeigenTagesgeld Betrag: 10.000 €, Laufzeit: 9 Monate
  Anbieter Zinssatz
Zinsertrag
 
1.
1,00% 
58,33
2.
0,75% 
57,57
3.
1,10% 
49,22
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Kzenon / Shutterstock.com ID:4127

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: todesfall-alles-richtig-regeln(4127)