Florian Junker
Ein Beitrag von Florian Junker, 09.07.2014

Haus erben, aber richtig Verlieren Sie besser keine Zeit!

Wenn Familien als Erbe Eigentümer eines Hauses oder Grundstücks werden, kann Zeit Geld wert sein. Diese Punkte sollten Sie beachten und schnell vergleichen:
Haus erben, aber richtig Verlieren Sie besser keine Zeit!

Wer ein Haus erbt, muss sich im Grundbuch eintragen lassen

Erbe werden ist nicht schwer, Erbe sein dagegen manchmal sehr. Denn meist müssen mit dem Erbe jede Menge Behördengänge, Finanzentscheidungen oder dringende Versicherungsmeldungen, wie zum Beispiel an die Unfallversicherung innerhalb von 48 Stunden, bewältigt werden. Auch wenn Betongold vererbt wird, ist überlegtes Handeln wichtig: „Wer eine Immobilie erbt, hat viele Fragen zu klären – von der Eintragung des neuen Eigentümers in das Grundbuch über die mit der Immobilie verbundenen laufenden Kosten bis zu eventuell notwendigen Renovierungsarbeiten“, rät die LBS Bayern.

Zeit kann beim geerbten Haus tatsächlich Geld wert sein

Falls Sie die finanzielle Situation des Erblassers nicht sowieso bestens kennen, sollten Sie als Hauserbe zunächst schnell abklären, ob die Immobilie schuldenfrei ist. Denn nach der Kenntnis des Erbfalls haben Sie sechs Wochen Zeit, das komplette Erbe auszuschlagen, wenn das Haus etwa hoch verschuldet sein sollte. Mit einem vom Amtsgericht erteilten Erbschein können Sie zum Beispiel das Grundbuch einsehen und eingetragene Hypotheken entdecken.

Haus Erbe schnell eintragen lassen

Um das Grundbuch kommen Sie auch nicht herum, wenn Sie das Erbe annehmen. Denn dann muss der verstorbenen Eigentümer aus- und der neue eintragen werden. Wer das gleich oder spätestens innerhalb einer Frist von zwei Jahren nach dem Erbfall erledigt, zahlt dafür keine Gebühren, die wertabhängig sonst schnell im vierstelligen Bereich liegen können. Als Nachweis funktioniert am einfachsten ein normaler Erbschein, aber das Deutsche Erbrechtsinstitut kennt noch einen Spartrick: Brauchen Sie sonst keinen Erbschein, reicht für den Grundbucheintrag auch ein deutlich günstigerer sogenannter „Grundbucherbschein“, den es auf Antrag beim Amtsgericht gibt. Noch günstiger wird es, wenn es ein eindeutiges notarielles Testament gibt, denn das kann direkt am Grundbuchamt vorgelegt werden.

Verantwortung als Erbe für Sicherheit rund ums Haus

Eine Erbe übernimmt auch die Pflichten des Eigentümers und haftet somit für Schäden, die zum Beispiel durch herunterfallende morsche Äste auf Nachbargrundstücken bei einem Sommergewitter verursacht werden. Im Winter sind Erben in der Regel auch für die Verkehrssicherheit angrenzender Gehwege verantwortlich, Schnee und Eisglätte kann so zum finanziellen Risiko werden. Für solche Fälle sollte ein Erbe unbedingt eine Haftpflichtversicherung haben, die es für Familien in unserem Rechner schon für unter 50 Euro im Jahr gibt.

Zum großen Haftpflichtversicherung-Vergleich

Hier finden Familien die beste Police
 
Allerdings übernimmt die private Haftpflicht meist nur Schäden rund um die selbst bewohnte Immobilie. Wird das geerbte Haus vermietet oder steht es bis zu einem Verkauf leer, sollte eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht zusätzlich abgeschlossen werden.

Die besten Tarife für Haus- und Grundbesitzer

Hier die günstigste Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht finden
 

Geerbte Versicherungen für das Haus vergleichen

Mit dem Haus wird meist auch eine Wohngebäudeversicherung mit geerbt, die in der Regel erst mit drei Monaten Frist zum Versicherungsjahresende gekündigt werden kann. Haben Sie die Dokumente gerade sowieso zur Hand, nutzen Sie die Gelegenheit um den alten Tarif mit neuen Angeboten zu vergleichen. Oft bringen hier investierte Minuten hunderte Euro Ersparnis und das jedes Jahr.

Hier Wohngebäudeversicherungen vergleichen

Individueller Schutz für Ihr Heim
 
Das gesparte Geld kann der Erbe oft dringend brauchen. Denn egal ob das Erbe selbst genutzt oder gewinnbringend verkauft werden soll, sind oft umfangreiche Renovierungsmaßnahmen nötig, die finanziert werden wollen.

Wenn es mehr als einen Haus Erben gibt

Auch wenn Sie nur einen Anteil am Haus geerbt haben, macht es das oft nicht einfacher, die Immobilie als Familieneigentum zu erhalten. Wollen Sie das Erbe für sich oder Ihre Kinder nutzen, können sie andere Erben auszahlen und dafür die derzeit ungewöhnlich günstige Baufinanzierung in Anspruch nehmen. 100.000 Euro gibt es mit 15 Jahren Zinsbindung und einem Prozent Tilgung, bei den besten Anbietern aus unserem Baufinanzierungsvergleich schon für unter 300 Euro im Monat.
Gesamten Vergleich anzeigenWohnkredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
1,95%
bis 5,25%
3.
2,20%
bis 5,35%
Datenstand: 05.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel

Liebe Leserinnen und Leser,

Florian Junker mein Name ist Florian Junker. Bei geldsparen.de bin für Geldanlage sowie Bauen und Wohnen zuständig. Als dreifacher Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung, wie praxistaugliche Lösungen aussehen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5154

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: haus-erben(5154)