Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 19.04.2016

Ehe und Geld Was der Trauschein finanziell bringt

Muss das sein, sich f√ľr immer zu binden? Ist "Ja"-sagen noch aktuell, um sich die ewige Liebe zu versprechen? Hier sind zumindest f√ľnf finanzielle Gr√ľnde f√ľr die¬†Ehe.
Ehe Steuer

Die Ehe bietet Sicherheit und immer noch finanzielle Vorteile


Grund 1: Vermögen gehört beiden

In den meisten Ehe gilt die Zugewinngemeinschaft. Das hei√üt, im Laufe der Ehe angeh√§ufte Verm√∂gen geh√∂rt dann auch beiden Eheleuten. Deshalb gilt bei einer Scheidung - falls es doch nicht klappt mit dem Ehegel√ľbte - , dass beide den gleichen Geldanspruch auf den Zugewinn haben. Haben unverheiratete Lebenspartner nichts untereinander geregelt, etwa in Form eines notariell beglaubigten Vertrags, m√ľssen sie selbst Hochzeitgeschenke, Kuscheldecken und Geschirr auseinandersortieren.

Grund 2: F√ľr die Rente lockt der Versorgungsausgleich


Hat zum Beispiel die Ehefrau jahrelang die Kinder gro√ügezogen und deshalb auf eine Karriere verzichtet? Das werden Sie sp√§ter bei der Rente zu sp√ľren bekommen. Haben Sie jedoch einen Trauschein, erhalten Sie wenigstens einen Versorgungsausgleich. Dieser sichert Ihnen als geschiedenen Ehegatten die H√§lfte der Rentenanspr√ľche Ihres Ex-Ehepartners zu. Dieser Ausgleich wird f√ľr die gesamte Ehe berechnet. Je l√§nger Sie verheiratet waren, umso h√∂her f√§llt dieser aus. Unverheiratete Lebenspartner k√∂nnen davon nicht profitieren.

Grund 3: Beim Erbe sind Eheleute im Vorteil

Leben Sie in einer klassischen Zugewinngemeinschaft, erben Sie die H√§lfte des Verm√∂gens, sollte Ihr Ehepartner sterben. Sind Sie nicht verheiratet, haben Sie keinerlei Erbanspr√ľche. Auch bei den Freibetr√§gen haben Paare mit Trauschein die Nase vorn. Verheiratete genie√üen einen Freibetrag von 500.000 Euro. Bei Nichtverheirateten betr√§gt der Freibetrag lediglich 20.000 Euro und sie m√ľssen zus√§tzlich ein Testament anfertigen, um √ľberhaupt in den Genuss des Erbes zu kommen.
√úbrigens: Kinder sind erbrechtlich immer gleichgestellt, egal ob ihre Eltern verheiratet waren oder nicht.

Grund 4: Steuern - Eheleute genießen Vorteile


Zugegeben, beim Thema Steuern ist der Ehe-Vorteil eher marginal, obwohl die meisten wohl das Gegenteil vermuten. Wegen Steuervorteilen zu heiraten, lohnt sich nur, wenn die Vorteile der Zusammenveranlagung greifen. Das ist dann Fall, wenn ein Ehepartner sehr viel mehr verdient als der andere.

Grund 5: Unterhalt - Geschiedene können mehr durchsetzen

Egal ob verheiratet oder nicht - Kinder bekommen nach einer Trennung immer denselben Unterhalt. Nicht so der Ex-Partner.

Zwar m√ľssen sich geschiedene Ehepaare ebenso wie unverheiratete Partner ab dem dritten Lebensjahr des j√ľngsten Kindes wieder selbst um ihren Lebensunterhalt k√ľmmern soweit sie die Kinder betreuen - bis dahin erhalten sie den so genannten Betreuungsunterhalt - doch Geschiedene genie√üen Ausnahmeregelungen, die den Unterhaltsanspruch verl√§ngern k√∂nnen: Etwa, wenn sie nach einer Scheidung keinen Job finden, das Kind nicht ganztags betreut werden kann oder die Ehe besonders lang bestand und ein Ehepartner die Karriere nachweislich zugunsten der Kinderbetreuung zur√ľckgestellt hat. Als geschiedener Partner haben Sie hier bessere Chancen als Unverheiratete, Ihre Anspr√ľche vor Gericht durchzusetzen.

Fazit: Heiraten lohnt sich finanziell! Vor allem, wenn Sie eine Familie gr√ľnden und gemeinsames Verm√∂gen aufbauen wollen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema: Lohnt sich ein gemeinsames Girokonto? Sie wollen sich gegenseitig g√ľnstig versichern? Oder - was passiert mit einer Immobilie, wenn Sie in einer wilden Ehe gelebt haben?
  Anbieter Monatspreis günstigster
Jahrespreis
EC/Maestro
 
1.
0,00
0,00
2.
0,00
0,00
3.
0,00
0,00
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Download starten

Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere kostenlosen Downloads sind den Lesern unseres kostenlosen Newsletters vorbehalten. Geben Sie deshalb bitte hier Ihre E-Mail-Adresse an, bestellen Sie den Newsletter und Sie bekommen den Download an die angegebene Adresse gesandt.

Wichtiger Hinweis: Sollten Sie die Mail nicht innerhalb der nächsten Minuten erhalten, schauen Sie bitte in Ihren Spam-Ordner! Sind Sie bereits Newsletter-Abonnent, geben Sie einfach die E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns den Newsletter bestellt haben und Sie bekommen den Link zum Download per E-Mail zugesandt.

Ihre Email-Adresse:


Mit dem Anfordern des Downloads bestelle ich den kostenlosen Newsletter von geldsparen.de. Ich kann mich jederzeit wieder abmelden. E-Mail an info@geldsparen.de gen√ľgt. F√ľr die Nutzung der Downloads gelten unsere allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: IVASHstudio Shutterstock.com ID:4272

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: ehe-und-geld(4272)