Caroline Benzel
Ein Beitrag von Caroline Benzel, 01.07.2013

Auslandsgespräch Neue Preisobergrenzen in Kraft

Seit 1. Juli 2013 gelten innerhalb der EU neue Preisobergrenzen für das Telefonieren im Ausland. Teuer werden kann es trotzdem. Wie Sie Kostenfallen umgehen.
Telefonieren im Ausland: Neue Preisobergrenzen in Kraft

Telefonieren im Ausland - wie Sie hohe Gebühren vermeiden

Im Ausland zahlen Sie nicht nur, wenn Sie jemanden anrufen, sondern auch wenn Sie angerufen werden.

Die Europäische Union begrenzt die Höhe der Gebühren seit 2007 und zum 1. Juli sind nun wieder neue Obergrenzen in Kraft getreten.

Was zahlen Handynutzer im EU-Ausland?


  • Eingehende Anrufe dürfen maximal acht Cent pro Minute kosten,
  • ausgehende Anrufe maximal 28 Cent,
  • SMS maximal neun Cent und
  • für die mobile Datennutzung besteht eine Obergrenze pro verbrauchten Megabyte von 54 Cent.
Diese neuen Obergrenzen gelten aber nur innerhalb der EU und auch nur dann, wenn Sie als Kunde den sogenannten EU-Standard-Tarif nutzen. Bei dem Anbieter Vodafone heißt dieser Standard-Tarif "Vodafone World", bei der Telekom "T-Mobile Weltweit", O2 nennt ihn "O2 Weltzonen" und Base "International".

Sind spezielle Tarife oder Datenpakete fürs Ausland sinnvoll?

Vor allem bei der mobilen Datennutzung kann sich ein Reisetarif auszahlen:

Base: Der Tarif "EU Reisepaket Woche" ist beispielsweise eine Surf-Option. Diese kostet zehn Euro und ist acht Tage lang gültig. Damit können Sie bis zu 150 MB am Tag versurfen. Wer auch SMS-Schreiben und telefonieren möchte, ist mit dem "EU Reisepaket Komfort" besser beraten. Es istebenfalls acht Tage gültig und kostet 20 Euro. In diesem Paket enthalten sind 300 MB Surfvolumen innerhalb der EU, 150 SMS sowie 150 Gesprächsminuten.

T-Mobile:
Vertragskunden von T-Mobile bekommen zum Beispiel für 1,95 Euro am Tag zehn MB Surfvolumen im Ausland. Ein weiterer Surf-Tarif – den Day Pass M mit 50 MB – zahlen Kunden 4,95 Euro. Der Week Pass bietet Vertragskunden 100 MB, ist eine Woche gültig und kostet 14,95 Euro.

O2: Ein Angebot heißt Smartphone Day Pack EU und kostet 1,99 Euro am Tag und enthält 25 MB. Wer mehr braucht, kann auch ein Paket für zehn Euro buchen. Das enthält ein Datenvolumen von 100 MB.

Vodafone: Die Tarife des Anbieters heißen Reisepakete Data. Beispielsweise gibt es ein Sieben-Tagespaket inklusive 50 MB für fünf Euro. Es gibt von Vodafone aber auch 25 MB für zwei Euro am Tag – innerhalb der EU.
Rechner

Mächten Sie beim Telefonieren sparen?

Wir zeigen Ihnen die günstigsten Call-by-Call-Anbieter für Gespräche aus dem deutschen Festnetz



Liebe Leserinnen und Leser,

Caroline Benzel mein Name ist Caroline Benzel. Nach meinem Studium der Publizistik habe ich mich auf Verbraucherthemen spezialisiert. Auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de informiere ich Sie zum Thema Mobilfunk. Ob LTE, NFC oder UMTS – ich weiß, was diese Abkürzungen bedeuten und wann sie für Sie wichtig sind.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3833

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Telefon & Internet Pagename: call-by-call-ausland(3833)