Sabina Hoerder
Ein Beitrag von Sabina Hoerder, 02.03.2016

Monatsbericht Günstige Berufsunfähigkeitsversicherung finden

Wer auf sein Erwerbseinkommen angewiesen ist, benötigt eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Vergleichen Sie Angebote und sparen Sie viel Geld und Ärger.
Berufsunfähigkeitsversicherung, Tarife, Preise, Bedingungen

Junge Arbeitnehmer finden leichter eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung als ältere

Besitzen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Natürlich denkt niemand gerne daran, dass er krank werden und nicht mehr arbeiten könnte. So unwahrscheinlich ist das allerdings nicht. Jeder vierte Arbeitnehmer ist lange vor seinem normalen Rentenalter erwerbsgemindert, so der Verbraucherzentrale Bundesverband. Die staatliche Rente ist in einem solchen Fall gering. Wer nicht privat vorgesorgt und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, dem bleibt oft nur die Sozialhilfe.

Schließen Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung frühzeitig ab

Haben Sie noch keine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit, sollten Sie nicht lange zögern. Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung früh abschließt, kann viel Geld sparen. Schließlich sind die Beiträge umso niedriger, je jünger der Versicherte einsteigt. Denn in jungen Jahren liegen in der Regel noch keine Vorerkrankungen vor. Zudem besteht dann bereits eine Absicherung, falls Sie doch frühzeitig berufsunfähig werden sollten.

Gründlich Angebote zu vergleichen, ist bei der Berufsunfähigkeitsversicherung Pflicht. Die Preisunterschiede der Versicherungen sind enorm. Allerdings sollen Sie Ihr Hauptaugenmerk zunächst auf die Versicherungsbedingungen richten. Schließlich ist Ihnen wenig geholfen, wenn im Leistungsfall statt einer schnellen Zahlung der Rente Rechtsstreitigkeiten drohen. Fehlannahmen beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung können teuer werden.
Mein Tipp: Auf welche Versicherungsbedingungen Sie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung besonders achten sollten, lesen Sie in unserem Artikel Berufsunfähigkeit - Das unterschätzte Risiko
Bei der Suche nach einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit hilft der Geldsparen-Vergleich:
Geben Sie ein, wann Sie geboren sind, welchen Beruf Sie ausüben und wie hoch die Berufsunfähigkeitsrente sein sollte. Wichtig: Sie finden hier nur Berufsunfähigkeitsversicherungen, die die Rating-Agentur Franke und Bornberg mindestens mit sehr gut bewertet hat. Sie werden staunen, wie hoch die Preisunterschiede der Versicherungen dennoch sind.

Hier zwei Beispiele, was Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit im März kosten:

Beispiel 1: Ein 30 Jahre alter Kfz-Mechatroniker möchte eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit 1.000 Euro monatlicher Rente abschließen. Für diesen Schutz zahlt er bei günstigen Anbietern wie der Community Life oder der Bayerischen aktuell rund 53 oder 55 Euro im Monat. Anfallende Überschüsse der Versicherung sind hier bereits eingerechnet. Der maximale monatliche Beitrag liegt bei der Police der Community Life ebenfalls bei 53 Euro und bei der Bayerischen bei 78 Euro. Sollte die Versicherung also keine Überschüsse erwirtschaften, kann der Beitrag bis zu dieser Summe steigen. Doch selbst unter den Top-Zehn-Anbietern finden sich bereits Zahlbeiträge von bis zu 70 Euro monatlich. Das macht im Vergleich zur besten Versicherung beim Zahlbeitrag einen Preisunterschied von 204 Euro pro Jahr. Über 35 Jahre Vertragslaufzeit gerechnet sind das stolze 7.140 Euro - bei gleicher Höhe der Rente. Und es geht hierbei nur um den Preisunterschied innerhalb der zehn günstigsten Versicherer. Im Vergleich zum teuersten Versicherer der 79 verglichenen Tarife läppert sich der Preisunterschied über die gesamte Laufzeit auf stolze 45.000 Euro.

Beispiel 2: Noch günstiger kommt weg, wer ausschließlich im Büro und nicht körperlich arbeitet. So erhält eine 30-jährige Buchhalterin eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit 1.000 Euro Rente bei der Gothaer bereits für rund 33 Euro, bei Community Life für 35 Euro Zahlbeitrag. Doch selbst unter den Top-Ten-Versicherungen weist der Geldsparen-Vergleich bereits Zahlbeiträge von bis zu 45 Euro aus. Das macht pro Jahr einen Unterschied von 144 Euro. Über 35 Jahre Vertragslaufzeit sind das stolze 5.040 Euro. Ganz zu schweigen vom teuersten ausgewiesenen Versicherer. Wer bei ihm abschließt, ist fast 24.000 Euro mehr los als beim günstigsten Versicherer. 

Nehmen Sie sich Zeit

Je nach Beruf, Geburtsjahr und Höhe der Rente variieren die Kosten für eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit stark. Nehmen Sie sich deshalb unbedingt Zeit für einen ausführlichen individuellen Vergleich. Der Aufwand lohnt sich. Denn so finden Sie nicht nur eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit fairen Bedingungen, sondern sparen über die Jahre auch viele Tausend Euro.
Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Sabina Hoerder mein Name ist Sabina Hoerder. Ich bin Redakteurin bei geldsparen.de. Studiert habe ich Germanistik und Soziologie. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Rubrik Energie und Themen, die junge Menschen betreffen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: colourbox.de ID:6561

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Vorsorge Pagename: monatsberichtneu(6561)