Annette Jäger
Ein Beitrag von Annette Jäger, 28.06.2016

Tagesmutter Gute Alternative zur Krippe

In manchen Gegenden gibt es viel zu wenig Krippenpl√§tze f√ľr Kinder unter drei Jahren. Eine Alternative sind Tagesm√ľtter. Was Eltern dabei beachten m√ľssen.
Tagesmutter Kindertagespflege oft g√ľnstiger als Krippe

Tagesm√ľtter sind zu einem wichtigen Standpfeiler in der Kleinkindbetreuung geworden

Eigentlich sind Kinder unter drei Jahren in einer Kinderkrippe gut aufgehoben, wenn die Eltern arbeiten m√ľssen. Doch auch wenn Eltern seit 1. August 2013 einen Rechtsanspruch auf einen solchen Betreuungsplatz haben, bleiben Krippenpl√§tze in manchen Gegenden Mangelware. Eine gute Alternativen sind Tagesm√ľtter - sie sind inzwischen zu einem wichtigen Standpfeiler in der Kleinkindbetreuung geworden.

Wie finden Sie eine Tagesmutter?

Erste Anlaufstelle, um eine Tagesmutter zu finden, sind die Jugend√§mter vor Ort, Nachbarschaftshilfen oder Wohlfahrtsverb√§nde. Fragen Sie auch ruhig andere M√ľtter und V√§ter, die sie aus Krabbelgruppen oder dem Babyschwimmen kennen. Hier erhalten Sie oft gut Tipps und die jeweiligen Erfahrungen gleich mit dazu.¬†

So funktioniert die Betreuung durch eine Tagesmutter

Eine Tagesmutter betreut manchmal nur ein einziges Kind, maximal jedoch f√ľnf, in der Regel im eigenen Haushalt. Die Betreuungszeiten richten sich weitgehend nach den Bed√ľrfnissen der Eltern.

Eine Tagesmutter hat in der Regel vier Wochen Urlaub im Jahr. Wird das Kind krank, m√ľssen Sie sich selbst um die Betreuung des Kindes k√ľmmern, ebenso wenn die Tagesmutter krank wird. Hat das Jugendamt jedoch die Tagesmutter vermittelt, muss es allerdings eine Ersatzbetreuung organisieren.

Die Vorteile einer Tagesmutter liegen auf der Hand: Ihr Kind wird in einer kleinen, sehr familiären Gruppe in einem Wohnumfeld betreut. Mit einer Tagesmutter sind in der Regel flexible Absprachen möglich und Ihr Kind erhält eine individuelle Betreuung.

Was kostet die Betreuung durch eine Tagesmutter?

Es gibt keine festgeschriebenen Geb√ľhrens√§tze, da eine Tagesmutter freiberuflich auf Honorarbasis arbeitet. Den Stundensatz bestimmt die Tagesmutter oder diese handelt die Bezahlung gemeinsam mit den Eltern aus. Im Durchschnitt betr√§gt der Stundenlohn je nach Gegend und Anzahl der betreuten Kinder zwischen f√ľnf und acht Euro pro Stunde. Arbeitgeber haben die M√∂glichkeit die Kosten zus√§tzlich zum Arbeitslohn steuerfrei an den Arbeitnehmer zu erstatten.

Im Einzelfall k√∂nnen Sie vom Jugendamt einen Zuschuss erhalten. Voraussetzung daf√ľr ist ein niedriges Einkommen sowie eine Berufst√§tigkeit oder Ausbildung der Eltern, die eine Kinderbetreuung erforderlich macht. Die H√∂he des Zuschusses wie auch die Einkommensgrenzen variieren je nach Kommune.

Mein Tipp: Weil manche Kommunen dem Rechtsanspruch nicht nachkommen können, bieten Sie Eltern, die keinen Krippenplatz erhalten, einen finanziellen Zuschuss zur Betreuung bei einer Tagesmutter an. Fragen Sie einfach in Ihrer Kommune nach!

Und noch ein Tipp: Vielleicht kommt ja auch eine Kombination aus Kinderkrippe und Tagesmutter in Frage. Falls Sie nur einen Krippenplatz f√ľr zwei Tage die Woche erhalten, jedoch einen h√∂heren Betreuungsbedarf haben, k√∂nnen Sie die restliche Zeit vielleicht mit einer Tagesmutter √ľberbr√ľcken. ¬†

Betreuungskosten von der Steuer absetzen

Betreuungskosten können Sie maximal bis zu 4.000 Euro im Jahr pro Kind steuerlich geltend machen. Das gilt allerdings nur, wenn Sie ihr Kind betreuen lassen, weil Sie Ihrer Berufstätigkeit nachgehen.

Drei Dinge, auf die Sie bei einer Tagesmutter achten sollten:

Pflegeerlaubnis: Sobald eine Tagesmutter mehr als 15 Stunden in der Woche gegen Bezahlung f√ľr eine Dauer von mehr als drei Monaten Kinder in ihrem eigenen Haushalt betreut, ben√∂tigt sie eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt. Um diese offizielle Zulassung zu erhalten, muss sie einen Qualifizierungskurs besucht haben. 160 Stunden sollte der Mindeststandard sein. Der Umfang der Kurse ist landesrechtlich geregelt.

Betreuungsvertrag: Eltern sollten mit der Tagesmutter einen Betreuungsvertrag schließen. Hier legen beide Seiten die pädagogischen Ziele fest, Urlaubs- und Krankheitsregelungen sowie die Bezahlung.

Versicherung: Bei Tagesm√ľttern, die eine Pflegeerlaubnis besitzen, greift die Landesunfallversicherung. Bei Tagesm√ľttern ohne Pflegeerlaubnis k√∂nnen Eltern nur √ľber eine private Unfallversicherung vorsorgen. Die Tagesmutter sollte au√üerdem √ľber eine private Haftpflichtversicherung bzw. eine Berufshaftpflicht verf√ľgen.

Mein Tipp:
Nutzen Sie unsere Sparrechner, um g√ľnstige Versicherungen zu finden.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Annette Jäger mein Name ist Annette Jäger. Ich schreibe √ľber Gesundheit, Versicherungen und Soziales auf Ihrem Family-Portal geldsparen.de. Ich habe Neuere Geschichte studiert und bin seit 1993 als Journalistin t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Pressmaster/Shutterstock.com ID:3192

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: tagesmuetter-kindertagespflege-oft-guenstiger-als-krippe(3192)