Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 17.08.2015

Schulstart 2015 So kommen ABC-Schützen sicher zur Schule!

Wie ABC-Schützen drohenden Gefahren auf dem Schulweg trotzen, verrät Sicherheits-Experte Ralf Schmitz im Geldsparen-Interview.
Schulstart 2015 So kommen ABC-Schützen sicher zur Schule!

Selbstbewusstsein zahlt sich nicht nur in der Schule aus, sondern auch auf dem Schulweg


Für rund 700.000 Kinder in Deutschland steht der erste Schultag vor der Türe. Ein entscheidender neuer Lebensabschnitt, auf den sich die angehenden Erstklässler sehr freuen und in dem sie auch wieder ein ganzes Stück selbständiger werden. Zur Schule gehört aber immer auch der Schulweg, den die ABC-Schützen, nach einer Eingewöhnungszeit, meist alleine zurücklegen. Ob zu Fuß oder mit dem Schulbus, lauern auf dem Schulweg aber auch Gefahren, sei es durch den Straßenverkehr, durch gewaltbereite andere Schüler oder gar pädophile Täter. Wie Schulanfänger möglichen Gefahren auf dem Schulweg optimal begegnen und sicher zu Schule und wieder zurückkommen, weiß Ralf Schmitz, der führende Experte in Sachen Gewaltprävention an Grundschulen und Autor des Buches „Ratgeber zur Schulwegsicherheit“ im Geldsparen-Interview:

 
Was sind die allerwichtigsten drei Tipps, die Eltern und Schulanfänger in punkto Schulweg beachten sollten?

Ralf Schmitz: Kinder sollten im Vorfeld mit den Eltern den Weg abgehen, bevor der erste Schultag stattfindet, um potentielle Gefahren zu sehen, zu besprechen und Lösungen zu erarbeiten. Außerdem sollten Eltern ihre Kinder so früh wie möglich alleine zur Schule schicken, denn dies stärkt das Selbstbewusstsein und die Selbständigkeit. In den ersten Wochen, bis das Kind Sicherheit erlangt hat, sollten die Eltern aber immer noch im Abstand von 50 Metern hinter dem Kind hergehen. Insgesamt sollten Kindern den Schulweg am besten gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Kindern zurücklegen. Denn: Gemeinsam ist man stark!
Sparplan Vergleich
Um Gefahren auf dem Schulweg zu vermeiden, fahren einige Eltern ihre Kinder regelmäßig mit dem Auto zur Schule. Kann ich so mein Kind sinnvoll schützen?

Ralf Schmitz: Nein, die Übergriffe finden nicht nur auf dem Schulweg statt, sondern auch beim Nachmittagstraining im Reitclub, Fußballverein, Schwimmsport etc.
Kinder kann man nicht wegschließen, sondern es ist viel effektiver, Kinder über potentielle Gefahren aufzuklären. Hier sollten Eltern Präventionsexperten zu Rate ziehen, damit Kinder ohne Angst zur Schule gehen können. Besonders qualifizierte Kurse zum Kindersicherheitstraining finden Eltern und Lehrer auf den Seiten der Sicher-Stark-Initiative.

Viele Eltern tun (fast) alles für ihre Kinder und vernachlässigen dabei ihre eigenen Bedürfnisse. Warum ist es für Kinder wichtig, dass auch die Eltern glücklich und zufrieden sind?

Ralf Schmitz: Wenn Eltern nicht glücklich sind, sind es die Kinder in der Regel auch nicht. Deshalb gilt es, frühzeitig das Selbstbewusstsein aufzubauen und zu stärken. Eltern sollten Kindern dazu kleine Aufgaben übertragen, zum Beispiel sich beim Bäcker trauen, die Brötchen zu kaufen. So lernt das Kind frühzeitig, fremde Menschen um Hilfe zu bitten, und sollte es mal in Gefahr sein, kann es dies bereits umsetzen. Es ist ja nicht jeder Erwachsener ein Täter, sondern es gibt vereinzelte Menschen, die es nicht gut mit den Kindern meinen, und hier muss der „Siebte Sinn" der Kinder hinreichend geschult werden.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:5251

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: schulweg(5251)