Florian Junker
Ein Beitrag von Florian Junker, 18.07.2013

Kinderbetreuung Checkliste für Krippe und Kita

Auf welche Punkte Eltern bei der Wahl von Kita und Krippen achten sollten, damit ihre unter dreijährigen Kindern von Anfang an gut und günstig betreut werden.
Kinderbetreuung Checkliste für Krippe und Kita

Eltern haben ein Recht auf einen Krippenplatz. Aber ist die gewählte oder zugeteilte Einrichtung auch gut für das Kind?

Liegt die Krippe günstig auf dem Weg zur Arbeit und entsprechen die Öffnungszeiten der KiTa Ihren Bedürfnissen? Das sind die ersten Fragen, wenn es um die Wahl einer Krippe geht und das lässt sich in der Regel mit einem Blick auf die Internetseite oder einem Anruf klären.

Ob eine Kita oder Krippe allerdings auch wirklich gut für Ihr Kind ist, hängt von noch mehr Faktoren ab. Auf jeden Fall sollten Sie sich die Einrichtung einmal ansehen – und das am besten während der Betreuungszeit. Vereinbaren Sie auch einen Gesprächstermin mit der Leitung der Kita, bei dem Sie fragen können, wie die Eingewöhnung abläuft, ob die Fortschritte der Kinder dokumentiert werden oder wie stark Elternmitarbeit gefragt ist.

Essen in der Kita

In vielen Krippen werden auch Mahlzeiten angeboten und es ist letzten Endes Geschmackssache der Eltern, welche Ernährung ihr Kind bekommen soll. Die Profis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung haben eine sehr ausführliche Checkliste erstellt, was eine Kita und Krippe an gesunder Kost bieten sollte und auf welche Art die zuzubereiten ist. Die entscheidenden Punkte finden Sie auch in unserer Checkliste.

Kosten der Krippe

Die Preise für Kinderkrippen unterscheiden sich innerhalb Deutschlands deutlich. Ein städtischer Ganztagsplatz in einer Krippe in Magdeburg kostet inklusive Essen zum Beispiel nur etwas über 200 Euro im Monat, in Gelsenkirchen dagegen fast 600 Euro. Viele Kommunen verbilligen die Beiträge, wenn es Geschwisterkinder gibt. Bei privaten Anbietern in gefragten Großstädten ist aber auch ein Preis von 1.000 Euro und mehr im Monat nicht ausgeschlossen. Immerhin lassen sich seit vergangenem Jahr Zweidrittel der Kosten bis zum Höchstbetrag von 4.000 Euro im Jahr bei der Steuer absetzen.
Geldsparen erklärt, welche Punkte Sie unbedingt checken sollten, welche Preise okay sind und woran Sie Qualität erkennen:

1. Sind die Räume der Kita oder Krippe ansprechend und welche Möglichkeiten bietet der Außenbereich?

Im Idealfall hat jede Gruppe zwei Räume für Spiel- und Ruhephasen, es gibt einen getrennten Essensbereich und der Außenbereich bietet verschiedene Erfahrungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Sandkasten, Klettermöglichkeiten, Rennstrecke. Alles wirkt gut gepflegt, sauber und ordentlich. Es ist gibt genug Spielzeug für die verschiedenen Altersklassen.

2. Ist die Kita oder Krippe auch für Krabbelkinder und neugierige Jungforscher sicher?

Eine sichere Einrichtung für unter Dreijährige hat einen getrennten Bereich für Krabbelkinder, alle Steckdosen sind gesichert, die Möbel sind mit einem Kippschutz versehen. Treppenschutz, Sicherheitsglas in Türen und abschließbare Fenster in Kletter- und gefährlicher Fallhöhe sollten Standard sein.

3. Wie groß sind die Gruppen und wie viele Erzieherinnen sind dafür vorgesehen?

In Krippe und KiTa sollte die Gruppengröße maximal bei 15 Kindern liegen, die von mindestens zwei Erzieherinnen betreut werden. Ideal sind nach Alter und Geschlecht durchgemischte Gruppen, in denen nicht mehr als fünf ganz kleine (und damit betreuungsintensive) Kinder sind.

4. Wie gut sind die Voraussetzungen für eine gelungen Eingewöhnung und Geborgenheit?

Vielen Eltern und Kindern fällt die Trennung im Krippenalter schwer, deswegen bieten sensible Einrichtungen eine flexible Eingewöhnungszeit. Danach sollte in einer guten KiTa immer eine vertraute Erzieherin für Ihr Kind ansprechbar sein.

5. Wird auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen?

Neben dem Einhalten von festen Strukturen - wie etwa Morgenkreise oder Aufräumzeiten - an denen sich Kinder orientieren können, sollten gute Krippen auch auf die persönlichen Bedürfnisse individuell eingehen, wie etwa Schlaf- oder Essensrhythmus.

6. Ist der Umgang liebevoll und förderlich?

Gute Erzieherinnen gehen zum Beispiel beim Wickeln auf Kinder ein. Sie kennen die Vorlieben ihrer Schützlinge, aber auch ihre Schwächen. Gezielt fördern sie etwa die sprachliche Entwicklung durch Vorlesen oder Reimen. Der Umgangston zwischen Kindern, Erzieherinnen und Eltern ist freundlich.

7. Werden Sie als Eltern gut informiert und im Rahmen beteiligt?

Eine vorbildliche KiTa dokumentiert die Entwicklung jedes einzelnen Kindes und informiert die Eltern regelmäßig über Erfolge und Schwierigkeiten. In vielen Einrichtungen ist zudem elterliches Engagement gefragt: Klären Sie am besten vorher, wie aufwendig die Elternmitarbeit ist.

8. Ist das Essen gut und gesund?

Eine Kita, die auch Essen für Ihr Kind anbietet, sollte einen für Eltern zugänglichen und verständlichen Speiseplan aushängen haben. Die Kost sollte abwechslungsreich und möglichst frisch zubereitet sein. Im Idealfall informiert die Küche oder der Lieferant genau über die Herkunft der Produkte und verzichtet auf industriell vorgefertigte Gerichte (Convenience).

9. Gibt es ein Ernährungskonzept?

Wenn Sie als Eltern großen Wert auf spezielle Ernährung legen, bieten auch viele Krippen komplette Ernährungskonzepte an, von biologisch bis vegetarisch. Oft gelten auch Einschränkungen zum Beispiel für mitgebrachte Kuchen oder Speisen, die etwa Allergiker schützen sollen oder auf religiöse Vorschriften Rücksicht nehmen.

10. Was sagt Ihr Gefühl?

Keine Krippe oder KiTa wird immer zu 100 Prozent den eigenen Vorstellungen entsprechen, aber nach einem Rundgang durch die Einrichtung und einem Gespräch mit Erzieherinnen sollte bei Eltern zumindest kein schlechtes Gefühl zurück bleiben. Sonst sollten Sie weiter nach Alternativen suchen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Florian Junker mein Name ist Florian Junker. Bei geldsparen.de bin für Geldanlage sowie Bauen und Wohnen zuständig. Als dreifacher Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung, wie praxistaugliche Lösungen aussehen müssen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3888

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: kinderbetreuung-checkliste-fuer-krippe-und-kita(3888)