Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 01.06.2016

Immobilienkauf Baufinanzierung mit Lebensversicherung?

Ein Haus kaufen und mit der Lebensversicherung den Baukredit tilgen? Blo√ü nicht! Was fr√ľher Gang und G√§be war, ist heute ein Verlustgesch√§ft.
Immobilienkauf Baufinanzierung mit Lebensversicherung?

Häuslebauer sollten ihren Baukredit nicht mit einer Lebensversicherung tilgen.

Schuld an der Unwirtschaftlichkeit des ehemaligen Steuersparmodells sind zwei Dinge:
• der drastische R√ľckgang der Renditen bei Lebensversicherungen
• der Wegfall von Steuerprivilegien.

R√ľckblick: Vor zehn Jahren warf eine klassische, kapitalbildende Lebensversicherung j√§hrlich sechs bis sieben Prozent Zinsen ab. Lief eine solche Police zwanzig oder mehr Jahre, war ein attraktiver Gewinn drin. Damit konnte man das von der Bank geliehene Immobilienkapital m√ľhelos zur√ľckzahlen. Doch das ist vorbei. Euro- und Finanzkrise haben die Zinsen in den Keller gedr√ľckt und die Renditen der Lebensversicherungen gleich mit. Die Rechnung, mit dem Ertrag bei Auszahlung der Versicherung die Immobilienfinanzierung auf einen Schlag tilgen zu k√∂nnen, geht nicht mehr auf. Zudem belastet heute der Fiskus die Auszahlungen. Im besten Fall bleibt die H√§lfte des Ertrags steuerfrei, der Rest unterliegt dem pers√∂nlichen Steuersatz.

Die Finanzierung mit der Lebensversicherung bot zwei große Vorteile:

• Kleine Kreditraten, weil nur Zinsen gezahlt wurden.
• Ein Finanzplus, weil die Rendite der Lebensversicherung h√§ufig h√∂her war als der Kreditzins der Baufinanzierung.

Ertrag der Lebensversicherung am Boden

Weil der Garantiezins von Lebensversicherungen auf 1,25 Prozent abgesenkt wurde, k√∂nnen Sie mit Lebenspolicen keinen wirksamen Kapitalaufbau mehr betreiben. Zieht man die anfallenden Kosten und die f√§lligen Steuern bei Auszahlung in die Rechnung ein, tendiert die Rendite gegen Null. Stephan Scharfenorth vom Baugeldvermittler Baufi24.de. h√§lt deshalb von solchen Finanzierungsmodellen wenig: „Gerade weil die Bauzinsen sehr g√ľnstig sind, raten wir von Kombifinanzierungen mittels Lebensversicherung ab.“ Zehnj√§hrige Baukredite sind heute schon f√ľr weniger als ein Prozent Zinsen zu haben, zum Beispiel bei der Hypovereinsbank oder 1822 direkt. Eine Finanzierung √ľber 200.000 Euro kostet mit 2,5 Prozent Anfangstilgung nur etwa 550 Euro im Monat. Vor Jahren, als die Bauzinsen noch bei f√ľnf Prozent lagen, verursachte der gleiche Baukredit eine mehr als doppelt so hohe Monatsrate.

Preiswerter fahren Sie mit klassischem Baudarlehen

Ein Annuit√§tendarlehen bringt Ihnen einen weiteren Vorteil: Niedrigere Zinslasten. Anders als bei der Baufinanzierung mittels Lebensversicherung, bei der das Darlehen erst am Ende der Laufzeit getilgt wird, erfolgt die Tilgung schrittweise mit jeder Kreditrate. Das hat den Vorteil, dass die Restschuld best√§ndig abnimmt und damit auch die Basis f√ľr die Zinsberechnung kontinuierlich sinkt. Bei der Finanzierung mittels Lebensversicherung fallen die Zinsen hingegen auf das gesamte Darlehen f√ľr die gesamte Laufzeit an. „Dies ist grunds√§tzlich teurer als ein klassisches Annuit√§tendarlehen“, so Scharfenorth.

Festgeld und Sparpl√§ne sind rentabler f√ľr den Kapitalaufbau

Lebensversicherungen und andere Kapitalanlagen zur Unterst√ľtzung der Immobilienfinanzierung sind in der jetzigen Situation unattraktiv. Verf√ľgen Sie √ľber etwas Eigenkapital, sollten Sie die extrem niedrigen Kreditzinsen unbedingt nutzen. Zwanzig Prozent Eigenkapital gen√ľgen bereits, notfalls auch weniger. Schreiben Sie die Kreditzinsen langfristig fest! Zwanzigj√§hrige Baufinanzierungen kosten derzeit im Schnitt nur zwei Prozent Zinsen, die Allianz verlangt sogar nur 1,5 Prozent.

M√ľssen Sie noch Eigenkapital ansparen, dann empfehlen sich Festgeld und Sparpl√§ne. Dreij√§hriges Festgeld verzinst sich aktuell mit bis zu 1,4 Prozent, etwa bei der Klarna Bank; Sparpl√§ne erreichen sogar mehr als zwei Prozent, zum Beispiel bei der Denizbank. Das ist deutlich mehr als der Garantiezins einer Lebensversicherung, zumal hier auch noch Abschlusskosten und laufende Kosten anfallen. Festgeld und Sparpl√§ne sind hingegen geb√ľhrenfrei.

Tipp: Wenn Sie noch in der Ansparphase sind, sollten Sie genau hinsehen, wie sich die Zinsen f√ľr Festgelder entwickeln.

Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 10 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
0,89%
0,89%
2.
0,91%
0,94%
3.
1,00%
1,01%
Datenstand: 02.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: kurhan / Shutterstock.com ID:6695

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: mit-lebensversicherung(6695)