Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 23.12.2016

Betongold als Kapitalanlage Mehr Gewinn mit 20-20-Regel

Minizinsen verleiten immer mehr Anleger zu Immobilieninvestments. Oft bleibt die Rendite jedoch hinter den Erwartungen zur√ľck. Wie kann l√§sst sich die Gewinnchance verbessern.
Betongold als Kapitalanlage Mehr Gewinn mit 20-20-Regel

Wer die 20-20-Regel kennt, kann beruhigt in die eigenen vier Wände ziehen.

Bei jeder zweiten Mietwohnung erzielen private Eigent√ľmer unterm Strich keinen realen Verm√∂gensgewinn – das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Deutschen Instituts f√ľr Wirtschaftsforschung (DIW). Die Mietgewinne konnten in vielen F√§llen lediglich den Wertverlust durch Inflation ausgleichen. Andere Untersuchungen zeigen, dass Vermieter h√§ufig gerade mal ihre Kosten decken – mehr nicht.

So wird der Immobilienkauf ein Erfolg

Familien und Privatanleger stecken h√§ufig einen gro√üen Teil ihres Verm√∂gens in den Kauf einer Immobilie. Da ist es besonders √§rgerlich, wenn die Rendite nicht stimmt. „Gerade bei einer so langfristigen Investition wie dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte das Geld gut angelegt sein“, fordert der W√ľrzburger Anlagespezialist Stefan B√∂hm. Immobilienk√§ufer sollten daher im Vorfeld genau planen und m√∂gliche Fallstricke kennen. B√∂hm gibt drei Ratschl√§ge, wie die Rendite eines Immobilienkaufs optimiert wird:

1. Investieren Sie dort, wo die Aussicht auf Preissteigerungen am größten ist.
2. Kaufen Sie nicht zu teuer.
3. Beachten Sie die 20/20-Regel im letzten Absatz.

Wo haben Immobilienpreise Steigerungspotential?

Investmentprofi B√∂hm empfiehlt potentiellen Kapitalanlegern sich vor allem an zwei Kriterien zu orientieren: dem Bev√∂lkerungswachstum und der wirtschaftlichen Entwicklung. „Der Immobilienmarkt boomt in der Regel da, wo die Bev√∂lkerung zunimmt und die Wirtschaft w√§chst“, so B√∂hm. M√ľnchen ist daf√ľr seit langem ein Paradebeispiel, Berlin und Hamburg ziehen gerade nach. Aber auch dort, wo kein Immobilienboom herrscht, sind Geldanlagen in Wohnungen und H√§usern zumindest eine sichere Bank. „Immobilien sind sichere Investments, ein kompletter Wertverlust ist kaum m√∂glich“, unterstreicht B√∂hm. Allerdings sollten Anleger nie ohne genaue Pr√ľfung Investieren.

Immobilienfinanzierung muss tragfähig sein

Neben der sorgf√§ltigen Auswahl von Lage und Objekt muss die Baufinanzierung optimal auf die eigenen Finanzen abgestimmt sein. Egal, ob K√§ufer die Immobilie selbst nutzen oder Mieteinnahmen erzielen wollen, die Finanzierung sollte langfristig tragf√§hig sein. Experten raten zu mindestens 20 Prozent Eigenkapital beim Immobilienkauf. Mehr ist auf jeden Fall besser, denn viele Banken vergeben Topkonditionen h√§ufig erst ab 40 Prozent Eigenkapital. Dabei sind die Nebenkosten nicht zu vergessen. Denn die Geb√ľhren f√ľr Makler, Grunderwerbsteuer und Grundbucheintrag k√∂nnen die Erwerbskosten um zu 15 Prozent des Immobilienpreises verteuern.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 10 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,09%
1,11%
2.
1,10%
1,12%
3.
1,10%
1,14%
Datenstand: 23.02.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

20/20-Regel als Basis des Immobilienkaufs

Neben der Forderung nach mindestens 20 Prozent Eigenkapital empfehlen Experten nicht mehr als 20 Jahres-Kaltmieten f√ľr eine Wohnimmobilie zu bezahlen. Bei einer monatlichen Kaltmiete von 900 Euro entspricht dies 216.000 Euro. Die gleiche Faustregel gilt im √úbrigen f√ľr eigengenutzte Immobilien. Auch diese sollten nach 20 Jahren durch die – theoretisch gezahlten – 20 Jahreskaltmieten abgezahlt sein. Fr√ľher galt noch die 15fache Nettokaltmiete als realistische Obergrenze, doch die enormen Immobilienpreissteigerungen haben die Grenze nach oben verschoben. In M√ľnchen wird schon seit l√§ngerem im Schnitt das 25fache gezahlt. „Solche Preise lohnen sich aber nur, wenn die Mieten weiter stark steigen“, warnt B√∂hm. Doch das sei keineswegs sicher.

Geldsparen.de-Tipp: Damit eine Immobilie zur Kapitalanlage eine gute Rendite abwirft, sollten Kaufpreis und Finanzierung stimmen. Welche Bank aktuell Topzinsen bietet, das zeigt unser Vergleich Baufinanzierung.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k√ľmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t√§tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

√úberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Yuri Shevtsov / Shutterstock.com ID:6820

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: mehr-gewinn-mit-20-20-regel(6820)