Von Peter Rensch, 28.11.2017

Immobiliensuche Der Geheimcode in den Inseraten

Liebhaber-Objekt, urbane Lage oder extravagant geschnitten – hinter solchen Immobilien-Inseraten verbergen sich oft Flops. Auf diesen Geheimcode sollten Sie bei der Immobiliensuche achten.
Immobiliensuche Der Geheimcode in den Inseraten

Vorsicht bei der Immobiliensuche: Ein "Liebhaber-Objekt" kann stark renovierungsbedürftig sein.

Wenn Sie nach Immobilienangeboten in Zeitungen oder auf Onlineportalen stöbern, sollten Sie den Geheimcode der Makler kennen, denn viele Inserate locken mit irreführenden Beschreibungen und vielversprechenden Wortlauten wie „gute Verkehrsanbindung“, „lebhaftes Umfeld“ oder “für geschickte Handwerker“. Dahinter verbergen sich nicht selten Bruchbuden oder Großstadtlärm. Ganz egal ob Sie Mieten oder Kaufen wollen oder es sich um ein Haus oder eine Wohnung handelt - bei der Immobiliensuche sollten Sie Formulierungen genau hinterfragen.

Bei der Immobiliensuche nicht über blumige Beschreibungen stolpern

Edeltraud Reitzer, stellvertretende Bundesgeschäftsführerin des Verbandes Wohneigentum in Bonn, erklärt: „Geheimcodes bei Immobilienanzeigen sind unserer Erfahrung nach durchaus gebräuchlich. Ähnlich wie bei Arbeitszeugnissen werden schlechte Eigenschaften oft mit positiv klingenden Formulierungen verklausuliert – meist um negative Aspekte zu beschönigen und sich gleichzeitig nicht den Vorwurf des Verschweigens vorwerfen lassen zu können. Schließlich handelt es sich um einen werblichen Text, der überzeugen soll.“

Claus Deese, Geschäftsführer vom Mieterschutzbund nennt es blumige Beschreibungen, mit denen negative Zustände geschönt werden. „Gerade bei Immobilien, die schwierig zu verkaufen oder zu vermieten sind, versuchen Makler mit geschönten Formulierungen zu locken. Ein ‚lebhaftes Umfeld’ beispielsweise signalisiert eine hohe Lärmbelastung und wenn die Anzeige den Zusatz ,für geschickte Handwerker‘ enthält, handelt es sich meist um eine Schrottimmobilie.“

Mein Tipp: Entschlüsseln Sie vorab den Code der Formulierungen. So sparen Sie sich unnötige Besichtigungstermine und Zeit. Klären Sie für sich im Vorfeld, zu welchen Kompromissen Sie bereit sind (Verkehrslärm, wenig Infrastruktur), um sich vor negativen Überraschungen zu schützen.

Schließen Sie nie einen Vertrag ohne Besichtigungstermin ab

Ziel der Immobilieninserate ist es möglichst viele Interessenten zu einem Besichtigungstermin zu bewegen. Vor Ort werden dann die unzähligen Vorteile angepriesen und versucht, das Objekt schön zu reden, um den potenziellen Kunden vom Kaufen oder Mieten zu überzeugen. Bleiben Sie deshalb bei der Immobiliensuche skeptisch und gehen Sie keine Kompromisse ein, die nicht mit Ihrem Wohngefühl vereinbar sind.

Kritisch wird es, wenn Mietverträge ohne Besichtigungstermin abgeschlossen werden. Dazu Claus Deese: „Wir unterscheiden hier zwei Personengruppen. Zum einen Mietsuchende, die aus beruflichen Gründen in eine weit entfernte Stadt ziehen müssen. Die Fahrt zu den Besichtigungen ist aufwendig. Nicht selten wird die Entscheidung, einen Mietvertrag abzuschließen, aus der Ferne getroffen. Vor Ort kommt dann das böse Erwachen. Die zweite Gruppe sind Rentner. Sie möchten ihren Lebensabend in der ländlichen Idylle verbringen und vertrauen leichtgläubig auf telefonische Versprechungen. Ist der Mietvertrag dann unterschrieben, kommen mühselige Kündigungen und Auseinandersetzungen auf die Betroffenen zu.“

Mein Tipp:
Niemals einen Mietvertrag und natürlich schon gar nicht einen Kaufvertrag ohne vorherige Besichtigung abschließen!

Die Fantasien der Maklerformulierungen sind facettenreich und kreativ. Eine „neue Top-Lage“ entspricht einem Neubaugebiet, wo Straßen, Bürgersteige etc. erst noch installiert werden müssen. Und hinter Beschreibungen wie „mitten in der Natur“ oder „Landidylle“ steht verschlüsselt, dass vor Ort keine Einkaufmöglichkeiten vorhanden sind. „Immobilien für Schnellentschlossene“ stehen meist eine lange Zeit lang leer.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 15 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
1,41%
1,43%
2.
1,43%
1,45%
3.
1,49%
1,51%
Datenstand: 14.12.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Achten Sie auch auf fehlende Angaben, denn auch diese haben Aussagekraft für Ihre Immobiliensuche. Wird das Baujahr nicht angegeben, handelt es sich meist um ein altes Objekt. Und fehlt eine Aussage zum Zustand können Sie davon ausgehen, dass es renovierungsbedürftig ist.

Lesen Sie bei der Immobiliensuche zwischen den Zeilen

Edeltraud Reitzer empfiehlt: „Lesen Sie die Anzeigen genau, lesen Sie zwischen den Zeilen und achten Sie auf die Begrifflichkeiten! Hinterfragen Sie die verklausulierten Formulierungen wie beispielsweise: ,Was genau meinen Sie mit dem lebhaften Umfeld der Immobilie?’ Überprüfen Sie bei einem Ortstermin die Immobilie nicht nur von innen, sondern auch ihr Umfeld. Überlegen Sie sich vor dem Kauf genau, was Sie sich wünschen, was Sie hinnehmen würden und was nicht.“

Und abschließend noch ein Hinweis vom Geschäftsführer des Mieterschutzbundes:
„Sind bei Online-Angeboten keine oder nur wenige Fotos vom Objekt vorhanden, sollten Sie kritisch sein. Es ist kein großer Aufwand, Bilder hochzuladen. Fehlen diese, ist das in der Regel ein Zeichen dafür, dass Mängel vertuscht werden sollen.“

Die wichtigsten Geheimcodes der Makler im Überblick

Auf diese Geheimcodes sollten Sie bei der Immobiliensuche besonders achten:
  • Urbanes Leben: Klingt nach guter Infrastruktur und einem regen sozialen Umfeld. Doch nicht nur das. Sie müssen mit Lärm durch Kneipen, Geschäfte und Feiern rechnen. Unter Umständen sind die Parkplätze knapp bemessen und die Häuser stehen eng nebeneinander. Bevorzugen Sie Ruhe und eine großzügige Bebauung, kommt diese Immobilie nicht in Frage. Wollen Sie sich jedoch ins städtische Leben stürzen, finden Sie hier das passende Umfeld.
  • Lage mit Potenzial: Verspricht ein vielfältiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten, viel Grün und modernen Bauten. Das trifft sicherlich auch zu. Aber Sie müssen mit neuen Bebauungen rechen, wodurch Baustellenlärm entsteht. Zudem kann es passieren, dass vor Ihrem Objekt ein neues entsteht und der Blick in die Weite verschwindet.
    Mein Tipp: Im Bebauungsplan können Sie prüfen, welche Vorhaben anstehen und Ihr Wunschobjekt davon betroffen sein wird.
  • Liebhaber-Objekt: Ein Liebhaber-Objekt muss keine Immobilie sein, in die viele hübsche Details investiert wurden. Oft handelt es sich um Objekte, die sanierungsbedürftig sind und zur Geldfalle werden können. Der Zusatz „Ideal für Handwerker“ spiegelt wider, dass Sie mit einigen Zusatzkosten rechnen müssen. Falls Sie sich dennoch für den Immobilienkauf interessieren, sollten Sie unbedingt einen Gutachter hinzuziehen, der Sie informieren kann, mit welchen Aufwendungen Sie rechnen müssen.
  • Verkehrsgünstige Lage: Klingt nach schneller Anbindung zu Bundesstraßen und Autobahnen. Wenn Sie darauf Wert legen, sind Sie hier gut aufgehoben. Nebeneffekt: Sie müssen unter Umständen mit einem hohen Verkehrsaufkommen, einer intensiven Immissionsbelastung und Straßenlärm rechnen.
  • Gut erhaltene Immobilie: Ist meist kein Objekt, das in jüngster Vergangenheit saniert wurde. Die Sprache der Makler weist eher darauf hin, dass noch einige Eigenleistungen notwendig sind.
  • Lichtdurchflutet: Eine weitere Formulierung, die vorteilhaft klingt. Bei genauerem Hinsehen können sich dahinter große Fenster und eine intensive Sonneneinstrahlung mit hohen Sommertemperaturen und starker Hitze verbergen.
  • Für Kapitalanleger: Der Zusatz "für Kapitalanleger" kann durchaus ein Hinweis sein auf ein Immobilienobjekt, das sich in einer sterilen Gegend mit mangelhafter Wohnqualität befindet.
Fazit: Wenn Sie den Geheimcode in den Inseraten kennen, haben Sie die Möglichkeit, schon bei der Vorauswahl zu überlegen, welches Objekt zu Ihrem Suchprofil passt. Haben Sie Zweifel, sollten Sie telefonisch nachfragen und konkrete Angaben einfordern. So sparen Sie sich viel Zeit, Mühe und Enttäuschungen.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie beim Immobilienkauf Notarkosten sparen können.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Peter Rensch.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: karamysh/Shutterstock.com ID:7163

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: immobiliensuche-geheimcode-inserate(7163)