Von Peter Rensch, 27.09.2016

Schnäppchen-Immobilien So wird der Hauskauf nicht zur Geldfalle

Immobilienangebote für unter 50.000 Euro klingen verlockend. Doch sind sie auch seriös? Worauf Sie beim Kauf einer Schnäppchen-Immobilie achten sollten.
Schnäppchen-Immobilien So wird der Hauskauf nicht zur Geldfalle

Wer eine Schnäppchen-Immobilie kauft, sollte ausreichend Rücklagen und Zeit für Renovierungsarbeiten einplanen

Altbau oder Fertighaus, selbst renovieren oder gleich neu bauen? Der Kauf einer Immobilie wirft Fragen auf. Vor allem, wenn es um den Preis geht. Denn je älter eine Immobilie ist, desto billiger wird sie auch. Aber Vorsicht: Mit dem Hauskauf gebrauchter Immobilien kaufen Sie das Risiko einer möglichen Ruine gleich mit. Von der maroden Bausubstanz bis zur Lage in der Einöde ohne Infrastruktur. Auch können die Finanzierungskosten hinsichtlich Renovierung und Sanierung ein Fass ohne Boden sein.

Ermitteln Sie daher vor dem Hauskauf Ihren persönlichen Finanzspielraum. Wie viel Geld steht Ihnen monatlich für das Abzahlen des Immobilienkredits zur Verfügung und wie hoch ist Ihr Finanzierungsbedarf?

Erarbeiten Sie eine Finanzierungsstrategie für den Hauskauf

Informieren Sie sich vorab, welcher Kreditrahmen Ihnen zur Verfügung steht und wie hoch die monatlichen Raten sind. „Aufgrund der aktuell historisch niedrigen Baufinanzierungszinsen spielen viele mit dem Gedanken, ein Eigenheim zu erwerben. Doch ohne eine solide Finanzierungsstrategie und einem ehrlichen Kassensturz vorab geht es nicht. Die präzise Prüfung aller Parameter ist wichtiger denn je. Wir sehen nur dann eine klare Kauf-Empfehlung, wenn jemand sehr realistisch plant und alle Rahmenbedingungen stimmen. Andernfalls sollte man ihm von einer so großen Geldanlage abraten“, erklärt Heidi Müller von der Interhyp AG.

Bei einer eng kalkulierten Finanzlage lockt der Kauf einer Schnäppchen-Immobilie. Angebote für unter 50.000 Euro klingen reizvoll und lassen sich leichter abzahlen. Doch bedenken Sie: Zwar sind die Finanzierungskosten geringer als beim Neubau, viele Häuser in dieser Preiskategorie benötigen jedoch eine Rundum-Sanierung, um den gängigen Modernisierungsanforderungen gerecht zu werden.

Mein Tipp: Prüfen Sie daher vorweg, in welchem Zustand sich die Immobilie befindet und ob sie zu Ihren persönlichen Verhältnissen passt.

Wichtiges Entscheidungskriterium: Die Lage! Passt das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Umfeld sowie die Infrastruktur zu Ihrem Lebenskonzept? Berücksichtigen Sie Anfahrtswege zur Arbeit, zur Schule, zum Kindergarten und Einkaufen. Auch die medizinische Versorgung sollte ins Auge gefasst werden. Lange Fahrstrecken belasten Ihr monatliches Budget zusätzlich. Bedenken Sie auch, dass Schnäppchen-Immobilien oft weit auf dem Land liegen und weder über einen Bahnanschluss, noch eine oft fahrende Buslinie verfügen. Solche Kriterien sind sowohl für Sie persönlich von Belang, als auch für den Fall eines eventuellen Wiederverkaufs. Je schlechter eine Immobilie liegt, desto geringer ist die Nachfrage.

Ziehen Sie vor dem Hauskauf einen Sachverständigen hinzu

Haben Sie das Umfeld geklärt und eine Immobilie ins Auge gefasst, sollten Sie den Zustand des Objekts genau unter die Lupe nehmen. Die Expertin der Interhyp AG rät: „Dafür empfiehlt sich das Hinzuziehen eines Sachverständigen. Neben einer persönlichen Begutachtung des Objekts helfen zudem unabhängige Immobilienmarktberichte, Bodenrichtwerte, Informationen von Hausbesitzerverbänden und vergleichbare Kaufgesuche und Immobilienanzeigen in Zeitungen und im Internet, um sich ein umfassendes Bild der Situation zu machen.“

Mein Tipp: Die örtlichen Industrie- und Handelskammern informieren über seriöse Sachverständige. Je nach Arbeitsaufwand können die Kosten hierfür bis zu 2.000 Euro betragen. Nicht wenig Geld, dafür können Sie aber sicher sein, dass der Kaufpreis für die Immobilie angemessen ist. Und Sie können einschätzen, welche Kosten durch Baumaßnahmen auf Sie zukommen. Planen Sie daher in Ihren Finanzierungsrahmen notwenige Geldreserven ein, um im Bedarfsfall darauf locker zugreifen zu können.

Wer ein altes Haus kauft, muss immer mit Renovierungsmaßnahmen rechnen. Dazu Heidi Müller: „Ein finanzielles Polster für unvorhergesehene Folge- oder Mehrkosten ist unabdingbar. Wir empfehlen rund 20 Prozent des Gesamtinvestitionsaufwands als Vermö-gensrückhalt auf der Seite zu haben.“

Zeitaufwand für Renovierung der Schnäppchen-Immobilie berücksichtigen

Berücksichtigen Sie auch die Zeit eventueller Renovierungsarbeiten. Der Sachverständige kann dies einschätzen. Noch ein wichtiger Punkt: Muss das Haus vor Einzug renoviert oder saniert werden und Sie können noch nicht dort wohnen, entstehen in dieser Phase mögliche Mehrkosten durch Miete und Ratenzahlung. Auch solche Kosten sollten Sie mit einrechnen. Vergessen Sie auch nicht, die üblichen laufenden Kosten für eine Immobilie mit einzukalkulieren.

Fazit: Bevor Sie sich für eine Schnäppchen-Immobilie entscheiden, sollten Sie mit Hilfe von Experten den Zustand des Objektes prüfen, die Renovierungskosten sowie die Zeiten für die Baumaßnahmen einkalkulieren sowie die Lage der Immobilie vor Ort in Augenschein nehmen.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 10 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
0,89%
0,89%
2.
0,91%
0,94%
3.
1,00%
1,01%
Datenstand: 02.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Peter Rensch.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: JHDT Productions/Shutterstock.com ID:6760

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: immobilien-schnaeppchen(6760)