Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 24.01.2017

Energieeffizienz Alte Heizungen bekommen ein Label

Die Bundesregierung will alten Heizungen den Garaus machen. Dazu bekommen Dreckschleudern jetzt ein Label mit einer negativen Kennzeichnung. Ein Kesseltausch entlastet Umwelt und Geldbeutel.
Energieeffizienz Alte Heizungen bekommen ein Label

Heizungen, die ĂŒber 15 Jahre alt sind, bekommen ein Effizienz-Label

Seit diesem Jahr sind Schornsteinfeger verpflichtet, HeizgerĂ€te ab 15 Betriebsjahren mit einem Effizienz-Label zu kennzeichnen. Das soll Hausbesitzern zeigen, wie sauber oder unsauber ihre Heizung arbeitet. Das Siegel gibt es bereits seit 2016, allerdings bestand bislang kein Zwang zur Vergabe. Bei der nĂ€chsten AbgasprĂŒfung wird sich das Ă€ndern. Der Kaminkehrer wird dann das Effizienzlabel automatisch an die Heizung kleben, wenn diese Ă€lter 15 Jahre ist.

So funktioniert das Effizienzlabel

Das Effizienzlabel gibt an, ob ein GerĂ€t unnötig viel Energie verbraucht oder nicht. Dabei nutzt das Label die gleiche Farb- und Buchstabenskala wie das EU-Effizienzlabel, mit dem HaushaltsgerĂ€te und seit 2015 auch neue HeizgerĂ€te, gekennzeichnet sind. Die Klasse A++ (dunkelgrĂŒn) steht dabei fĂŒr bestmögliche Effizienz beim Heizen, B steht fĂŒr akzeptable und die Klasse E (dunkelrot) zeigt mangelhafte Effizienz der Heizung an.

MĂŒssen Hausbesitzer ihre Heizung tauschen?

Das Etikett bringt zunĂ€chst keine Verpflichtungen fĂŒr EigentĂŒmer mit sich. Ineffiziente GerĂ€te unterliegen bis auf Weiteres keinem Modernisierungszwang. Aus KostengrĂŒnden erscheint allerdings eine Modernisierung der Heizung in vielen FĂ€llen sinnvoll. „Stuft der Schornsteinfeger ein HeizgerĂ€t in die schlechten Effizienzklassen D und C ein, ist meist ein Austausch des GerĂ€tes ratsam“, empfiehlt Michael Herma, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Spitzenverbandes der GebĂ€udetechnik VdZ. Denn dadurch ließen sich die Heizkosten langfristig eindĂ€mmen. Selbst wenn der Heizkessel in die Klasse A oder B eingestuft wird, könne eine Optimierung der gesamten Anlage, etwa durch einen hydraulischen Abgleich, den Energieverbrauch weiter reduzieren.

Mein Tipp: Die Bundesregierung fördert den hydraulischen Abgleich sowie den Einbau effizienter Heizungspumpen mit bis zu 30 Prozent Zuschuss. Den Antrag dazu finden Sie beim Bundesamt fĂŒr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Fördergeld fĂŒr Heizungssanierung

Veraltete Heizungen verbrauchen unnötig viel Energie. In Deutschland betrifft das etwa drei Viertel aller Anlagen. Der Einbau eines modernen HeizgerĂ€ts spart bis zu 20 Prozent Energie und reduziert den klimaschĂ€dlichen CO2-Ausstoß. Laut Bundeswirtschaftsministerium kann ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit einer modernen Heizung bis zu 400 Euro im Jahr sparen. Um die Modernisierung von Heizungen zu fördern, leistet der Staat finanzielle Hilfe in Form von ZuschĂŒssen und zinsgĂŒnstigen Krediten. Im Rahmen des CO2-GebĂ€udesanierungsprogramms stellt die KfW-Bank zum Beispiel Kredite fĂŒr die energetische Sanierung ab 0,75 Prozent Effektivzins bereit, außerdem sind TilgungszuschĂŒsse von bis zu 27.500 Euro möglich.

Mein Tipp: Auch Banken und Bausparkassen vergeben preiswerte Modernisierungsdarlehen. Wie unser Vergleich zeigt, gibt es Wohnkredite bereits ab rund zwei Prozent:
Gesamten Vergleich anzeigenWohnkredit Kredit: 3.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
0,97%
bis 2,99%
2.
1,90%
bis 4,65%
3.
2,90%
bis 7,80%
Datenstand: 18.10.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
§§ repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kĂŒmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tĂ€tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Alexander Raths/Shutterstock.com ID:6854

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: heizung-label-energieffizienz(6854)