Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 08.07.2016

Immobilienfinanzierung Baukredit mit festen oder variablen Zinsen?

Die Bauzinsen langfristig festschreiben – das empfehlen viele Kreditvermittler. Doch die Rechnung geht nicht immer auf. Wann empfehlen sich variable Zinsen?
Immobilienfinanzierung Baukredit mit festen oder variablen Zinsen?

Baukredit mit festen oder variablen Zinsen - welcher Weg ist der bessere?

Wer hätte das gedacht: Baukredite mit fester Zinsbindung waren in den letzten Jahren teurer als variabel verzinste Darlehen. Zu diesem Schluss kommt eine von der Kapitalschutzvereinigung für die mittelständische Wirtschaft e.V. in Auftrag gegebene Studie. Ursache für das schlechte Abschneiden klassischer Baufinanzierungen waren die stetig sinkenden Kreditzinsen. Sie machten Baudarlehen mit Festzinsen im Vergleich zu variablen Darlehen immer teurer.

Baukredit mit Festzins mehr als zwei Drittel teurer

Viele Kreditnehmer versuchen sich mit langer Zinsbindung gegen steigende Kreditkosten abzusichern – doch das klappt nicht immer. „Der Darlehensvergleich der letzten 25 Jahre zeigt, dass Kreditnehmer mit der Festzinsvereinbarung beträchtlich höhere Kosten hatten, als wenn der Zinssatz variabel gewesen wäre“, sagt Helmut-Joachim König, Geschäftsführer der Kapitalschutzvereinigung. Die Entscheidung der meisten Immobilienkäufer, ihr Haus oder ihre Wohnung per Festzins zu finanzieren, war zuletzt wirtschaftlich nur selten sinnvoll. Die Absicherung vor steigenden Zinsen kostete unterm Strich deutlich mehr als die alternative Finanzierung über variable Kredite.

Die bei festem Zinssatz zwischen 1991 und 2016 entstandenen Mehrkosten sind beträchtlich: Sie belaufen sich laut Studie für ein Baudarlehen mit 15-jähriger Zinsbindung in der Spitze auf bis zu 69 Prozent der finanzierten Summe. Bei zehnjährigen Baukrediten beträgt der Mehraufwand an Zinskosten bis zu 44 Prozent. „Lediglich die fünfjährige Zinsbindung ermöglichte in fünf Fällen, dass Kreditnehmer damit besser abschnitten. Hier betrug der maximale Vorteil zur variablen Bauverzinsung 1,25 Prozent des finanzierten Betrags“, so König.

Im Zinstief keine Vorteile für variable Baufinanzierung

„Die variable Verzinsung hat sich im Vergleich zum Baukredit mit Festzins als das günstigere Angebot erwiesen“, resümiert König. Dies mag für den untersuchten Zeitraum stimmen, verallgemeinern sollte man das Ergebnis der Untersuchung aber nicht. Denn Baukredite mit variabler Verzinsung hatten nur deshalb die Nase vorn, weil das Zinsniveau kontinuierlich gesunken ist. Im Lauf der letzten 25 Jahre sank der durchschnittliche Kreditzins für zehnjährige Baudarlehen von gut acht Prozent auf rund 1,3 Prozent, wie etwa der Biallo-Baugeldindex zeigt. Die Kosten variabler Baufinanzierungen sind dadurch stetig nach unten gegangen, während Baukredite mit fester Zinsbindung nicht nachgaben, also gleich teuer blieben.

Mein Tipp: Aufgrund der historischen Tiefzinsen sollten Sie nicht davon ausgehen, dass die Kreditzinsen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten stetig weiter sinken. Es besteht kaum noch Luft nach unten. Viel wahrscheinlicher ist, dass die Zinsen langfristig steigen. Nutzen Sie die aktuellen Minizinsen und schreiben Sie die Konditionen langfristig fest. Sollten dann die Zinsen steigen, bleibt Ihr Festzinsdarlehen in jedem Fall günstig. Falls sie auf weiter sinkende Zinsen spekulieren wollen, dann sollten Sie ein variables Baudarlehen mit Zins-Cap, also einer Zins-Obergrenze, vereinbaren.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 10 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
0,88%
0,88%
2.
0,91%
0,94%
3.
1,10%
1,13%
Datenstand: 05.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tätig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Hadrian / Shutterstock.com ID:6706

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: baukredit-feste-oder-variable-zinsen(6706)