Max Gei├čler
Ein Beitrag von Max Gei├čler, 02.05.2016

Baufinanzierung Alleinerziehende profitieren vom Zinstief

Alleinerziehende haben oft schlechte Karten bei der Baufinanzierung. Doch das Blatt wendet sich. Worauf Sie bei der Finanzierung mit geringem Einkommen achten sollten.
Baufinanzierung Alleinerziehende profitieren vom Zinstief

Im Zinstief k├Ânnen sich vermehrt auch Alleinerziehende eine Baufinanzierung und damit eine eigene Immobilie leisten

F├╝r Alleinerziehende mit Kindern scheiterte der Traum von den eigenen vier W├Ąnden bislang meist an zu geringem Einkommen. Banken verweigerten bei Kreditsummen von 150.000 oder 250.000 Euro die Zustimmung zur Immobilienfinanzierung, weil sie die monatliche Belastung f├╝r zu hoch hielten. Bei Bauzinsen von f├╝nf oder sechs Prozent, wie sie bis vor wenigen Jahren ├╝blich waren, mag dies in vielen F├Ąllen nachvollziehbar sein. Die Monatsraten f├╝r ein Annuit├Ątendarlehen ├╝ber 150.000 Euro belaufen sich bei 5,5 Prozent Sollzins auf mindestens 815 Euro. Bei einer Baufinanzierung ├╝ber 250.000 Euro liegt die Belastung bereits bei 1.350 Euro. Hinzu addieren sich Nebenkosten wie Strom, Heizung, Wasser, M├╝ll und Grundsteuern. F├╝r viele M├╝tter in Teilzeit sind solche Belastungen einfach zu hoch.

Wie Minizinsen die Baufinanzierung verbilligen

Doch es winkt Entlastung. Die in den letzten Jahren extrem gesunkenen Bauzinsen haben die Finanzierungsbedingungen deutlich verbessert. Banken sehen sich jetzt viel eher in der Lage, einer belastbaren Baufinanzierung zuzustimmen. „Die Kreditinstitute gew├Ąhren immer ├Âfter Baukredite und schaffen die Grundlage, dass die Finanzierung des Eigenheimwunsches mit nur einem Einkommen oder einer Teilzeitstelle klappt“, berichtet Stephan Scharfenorth vom Baugeldvermittler Baufi24.de.

So viel sparen Sie mit preiswerten Baukrediten

Die Konditionen f├╝r Baudarlehen haben sich inzwischen mehr als gedrittelt. F├╝r eine zehnj├Ąhrige Baufinanzierung zahlen Sie heute kaum mehr als ein Prozent Zinsen. Wie der Baufinanzierungsvergleich von Geldsparen.de zeigt, berechnet beispielsweise 1822 direkt aktuell nur 1,1 Prozent Zinsen, Degussa und Santander Bank verlangen nur 1,15 Prozent. Unsere Beispieldarlehen verbilligen sich dadurch auf rund 260 bzw. 440 Euro im Monat.

Planen Sie die Baufinanzierung seri├Âs und belastbar

Trotz der Freude ├╝ber die besseren Konditionen, sollten Sie realistisch bleiben. Vergessen Sie nicht, dass die Bauzinsen in der Zukunft wieder steigen und Darlehen wieder teurer werden k├Ânnen. Au├čerdem lassen sich Reparaturen und Sanierungsarbeiten langfristig nicht umgehen.

Was hei├čt das f├╝r Sie als Alleinerziehende?

Alleinerziehende sollten bei der Baufinanzierung besonders auf diese Punkte achten:
  • Bauzinsen langfristig festschreiben: Sichern Sie sich die g├╝nstigen Konditionen m├Âglichst bis zum Ende der Immobilienfinanzierung. Statt zehn Jahre empfiehlt sich eine Zinsbindung von 20 oder 25 Jahren. Daf├╝r zahlen Sie zwar rund einen halben Prozentpunkt mehr an Zinsen, aber die hohe Finanzierungssicherheit beschert absolute Planungssicherheit. Kein Zinsanstieg kann Ihre Baufinanzierung gef├Ąhrden.
  • Finanzreserve einplanen: Legen Sie Geld f├╝r anfallende Reparaturen zur├╝ck, am besten auf einem Tagesgeldkonto. M├Âglich ist auch der Abschluss eines Bausparvertrages mit kleinen Monatsraten und geringen Darlehenszinsen. Vorteil: Sie profitieren von preiswerten Instandhaltungskrediten, beispielsweise bei Debeka, HUK Coburg oder der Bausparkasse Mainz. M├Âchten Sie nur im Bedarfsfall einen weiteren Kredit aufnehmen, k├Ânnen Sie auf ein zinsverbilligtes Baudarlehen der KfW Bank zur├╝ckgreifen.
  • Drei Prozent Anfangstilgung: Bei einer Tilgungsrate von einem Prozent, dauert es derzeit mehr als f├╝nfzig Jahre, bis das Baudarlehen vollst├Ąndig abgezahlt ist. Besser: Starten Sie die Baufinanzierung mit drei Prozent Anfangstilgung, dann ist die Finanzierung sp├Ątestens nach 25 Jahren beendet und Sie sind schuldenfrei.
  • Sondertilgung leisten: Zahlen Sie hin und wieder das Weihnachts- oder Urlaubsgeld als Sondertilgung in das Baudarlehen ein, dann d├╝rfte die Immobilie bereits nach etwa 20 Jahren abgezahlt sein.
Gesamten Vergleich anzeigenBaugeld Betrag: 200.000 €, Laufzeit: 10 Jahre
  Anbieter gebundener
Sollzins
eff. Zins
 
1.
0,89%
0,89%
2.
0,91%
0,94%
3.
1,00%
1,01%
Datenstand: 02.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de k├╝mmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor t├Ątig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Dragon Images/Shutterstock.com ID:6686

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Geld Pagename: baufinanzierung-alleinerziehende(6686)