Baufinanzierung

Den meisten Verbrauchern fehlt das nötige Kleingeld, um ein Haus oder eine Eigentumswohnung bar zu bezahlen. Daher kommt fast niemand an einer Baufinanzierung vorbei. ...weiterlesen

Banken & Versicherungen
Kreditbedarf:
Laufzeit:
Jahre
Anfangstilgung Volltilgung :
%
Beleihung:
Nur Angebote mit Direktkontakt
  Baugeld-Anbieter Details
Produktcheck 
Monatliche Rate
Sie sparen pro Jahr 
gebundener
Sollzins
effektiver
Jahreszins
 
1.
608,33 / Monat
3.300,00 / Jahr gespart 
1,15%
1,16%
2.
615,00 / Monat
3.219,96 / Jahr gespart 
1,19%
1,20%
3.
635,00 / Monat
2.979,96 / Jahr gespart 
1,31%
1,32%
4.
658,33 / Monat
2.700,00 / Jahr gespart 
1,45%
1,46%
5.
770,00 / Monat
1.359,96 / Jahr gespart 
2,12%
2,26%
Datenstand: 22.05.2015
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
VV vermittelt auch
OO Online-Konditionen

Ein Baufinanzierungs Vergleich ist mehr als sinnvoll

Können Sie Ihre Immobilie selbst bar bezahlen? Eher nicht! Wie die meisten Menschen im übrigen, die sich eine Immobilie zulegen möchten. Sie brauchen dafür eine Baufinanzierung - mit möglichst guten Konditionen. Dafür gibt es viele verschiedene Formen von Darlehen für Baugeld: Beispielsweise Bausparverträge, Policenarlehen, Hypothekendarlehen oder auch Förderkredite. Grundsätzlich kann für jeden Immobilieninteressenten eine andere Finanzierungsform für Baugeld in Frage kommen. Ein Baufinanzierungs Vergleich ist also sinnvoll.

Im Detail kommt es darauf an, welche Verwendung die Immobilie und damit auch das Baugeld im Vergleich finden soll. Durch verschiedenste Teildarlehen und eine Mischung der verschiedenen Darlehensformen, lässt sich eine Baufinanzierung nach Maß finden - optimal auf die individuellen Bedürfnisse beim Baugeld angepasst. Wichtig bei der Baufinanzierung: Um wirklich das günstigste Angebot im Vergleich zu finden, sollten Sie auf jeden Fall einen ausführlichen Vergleich im Baufinanzierungsrechner von Konditionen, Banken und Formen der Finanzierung durchführen. Am schnellsten geht dies bei einem Baufinanzierungs Vergleich mit unserem Baufinanzierungsrechner auf Geldsparen.de.

Zinsbindung bei der Baufinanzierung

Die Zinsbindung ist im Baufinanzierungs Vergleich eines der wichtigsten Dinge bei einer Baufinanzierung. Der Baufinanzierungsrechner weist sie aus. Wie lange sollen Konditionen samt Darlehenszinz gesichert werden - zehn , 15 oder 20 Jahre? Diese Frage ist letztendlich im Baufinanzierungsrechner entscheidend für die Kosten einer Immobilie, denn: Lange Zinsbindung der Baufinanzierung bedeutet höheren Zinssatz, schlechtere Konditionen und damit verbunden Vergleich auch eine höhere monatliche Rate.  All dies finden Sie in unserem Baufinanzierungsrechner.

Einige weitere Fragen bei der Baufinanzierung, die Konditionen und Kosten bestimmen, sind: Wie hoch ist das aktuelle Zinsniveau? Wie entwickelt sich der der Zins im Vergleich? Wie lange soll die Baufinanzierung eigentlich laufen? Nur ein Vergleich im Baufinanzierungsrechner gibt hier Aufschluss und ein Top- Angebot!

Bei einer Anschlussfinanzierung, wenn beim Erst- Darlehen des Baugeld die Laufzeit zu Ende ist, ist im Vergleich die Zinsbindung und damit die Laufzeit des Kredits der Baufinanzierung erfahrungsgemäß kürzer. Für das erste Immobiliendarlehen sollte man die jetzt günstigen Bauzinsen, die man im Baufinanzierungsrechner findet, nutzen und die Zinsbindung möglichst lange wählen.

Der Tilgungssatz bei der Baufinanzierung

Wie schnell man bei einer Baufinanzierung schuldenfrei wird, kommt auf den Tilgungssatz an. Je höher dieser biem eigenen Baugeld ist, desto schneller sinken die realen Schulden und umso billiger wird die monatliche Gesamtrate (Tilgung plus Zins).

In den meisten Fällen beginnt die Anfangstilgung bei einer Immobilienfinanzierung mit einem Prozent. Das bedeutet zwar günstige Monatsraten der Baufinanzierung, aber lange Laufzeit für die Immobilienfinanzierung. Der Baufinanzierungsrechner zeigt das im Vergleich klar auf. Grund: Das aufgenommene Darlehen baut sich monatlich nur sehr langsam ab, die Restschuld bleibt entsprechend hoch. Mit einem höheren Tilgungssatz beim Baugeld, beispielsweise von zwei oder drei Prozent, geht das bei diesem Angebot wesentlich schneller. Allerdings ist dann die monatliche Belastung für den Baukredit auch höher.

In einer Niedrigzinsphase wie der jetzigen empfiehlt es sich im Vergleich daher, das aufgenommene Baudarlehen möglichst rasch zurückzuzahlen, also möglichst viel im Rahmen der Baufinanzierung zu tilgen. Wer dieses Angebot nutzt, bekommt von Banken oder Sparkassen im Vergleich besonders günstige Zinskonditionen. Schnelle Tilger von Baugeld sind gerne gesehen - und veringern das Risiko für die Bank.

Auchtung: Bei aller Eile sollte die monatliche Belastung für eine Baufinanzierung finanziell machbar sein, d.h. den Schuldner wirtschaftlich nicht überlasten. Unerwartete Ausgabensteigerungen der Baufinanzierung während der Zinsbindung sollte man hier genauso mit einkalkulieren wie etwa mögliche Änderungen der persönlichen Einkommensverhältnisse. Rechnen Sie es im Baufinanzierungsrechner aus.

Rat: In unser Baufinanzierungsrechner können Sie verschiedene Tilgungssätze auswählen und die monatliche Gesamtrate für jedes Angebot schnell und einfach vergleichen. Und: Wer eine flexible Baufinanzierung wählt, kann den Tilgungssatz sogar während der gesamten Laufzeit beim Baugeld verändern und seinem einenen finanziellen Spielraum anpassen.

Baufinanzierungs Vergleich: Was ist mit Eigenkapital?

Zwar ist es heute möglich, bei manchen Banken und Sparkassen die komplette Immobilie mit Baugeld zu finanzieren, also 100 Prozent der Kaufsumme. Wenn irgend möglich, ist es jedoch nach wie vor ratsam, möglichst viel Eigenkapital in die Immobilie einzubringen. Das hat zwei Gründe: Erstens: Umso höher das Eigenkapital beim Baugeld, desto niedriger der Darlehnsbetrag und folglich die monatliche Kreditbelastung. Und zweitens: Je weniger Geld man von Bank oder Sparkasse braucht, desto günstiger  die angebotenen Darlehenszinsen. Schauen Sie in den Baufinanzierungs Vergleich!

40 zu 60 lautet bei der Baufinanzierung die meist empfohlene Aufteilung. Sprich: Der Darlehensnehmer bringt etwa 40 Prozent der Bausumme als Eigenkapital mit, den Rest gibts als Darlehen. Wer dies erreicht, wird meist mit einem günstigen Zinssatz belohnt. Werden diese 40 Prozent Eigenkapital unterschritten, muss man mit einem  höheren Darlehenszinssatz rechnen - schließlich steigt das Risiko für die Bank. Kann man gar nur 20 Prozent oder noch weniger an Eigenmittel beiom Baugeld aufbringen und auch sonst keinerlei Sicherheiten hinterlegen, wird die Baufinanzierung meist erheblich teurer. Die Höhe der Eigenmittel können Sie ebenfalls im Baufinanzierungs Vergleich voreinstellen.

Früher schuldenfrei beim Baugeld dank Sondertilgung

Sondertilgungen sind ein zusätliches Mittel, die gesamten Kosten beim Erwerb einer Immobilie zu reduzieren. Geeignet ist eine Sondertilgung vor amllen für die selbstgenutzte Immobilie, da man schnelle schuldenfrei wird und insgesamt viel Kosten eines Baudarlehens einsparen kann. Erwirbt jemand jedoch eine Immobilie als reine Kapitalanlage, dann rentiert es sich, eine Sondertilgung bei der Baufinanzierung nicht immer besonders. Hohe monatliche Belastungen beim Baugeld über einen langen Zeitraum sind schließlich steuerlich absetzbar - und erhöhen letztlich das Einkommen zusätzlich. Nutzen Sie den Baufinanzierungs Vergleich zum Berechnen.

Bei den meisten Baufinanzierungsangeboten ist einmal pro Kalenderjahr eine Sondertilgung beim Baugeld möglich. Manche Banken berechnen jedoch einen Zinsaufschlag für ein solches Angebot. Daher sollte man genau in unserem Baufinanzierungs Vergleich genau durchrechnen, ob sich eine Sondertilgung im Baugeld letztlich auch lohnt.

Tipp: Variable Baukredite ermöglichen jederzeit Sondertilgungen - ohne zeitliche Frist und sogar in beliebiger Höhe. Machen Sie den Vergleich und werfen Sie einen Blick in unseren Baufinanzierungsrechner. Bei den Angebotdetails in unserem Baufinanzierungs Vergleich finden Sie neben den Konditionen auch Hinweise zum Thema Sondertilgung.

Restschuld checken beim Baufinanzierungs Vergleich

Völlig schuldenfrei ist man am Ende der Laufzeit bei den wenigsten Finanzierungen für eine Immobilie mittels Baugeld. Dies hängt damit zusammen, dass die meisten Baufinanzierer ihr Baugeld noch immer auf zehn Jahre festschreiben, um möglichst niedrige Zinsen und dadurch möglichst geringe monatlichen Raten zu erhalten. Doch am Ende des Angebot bleibt meist ein gehöriger Berg an Restschuld. Für diese benötigt man dann wieder eine Anschlussfinanzierung. Nicht schlau, denn wer kann garantieren, dass in fünf oder zehn Jahren die Darlehenszinsnen noch so günstig sind wie heute. Man sollte also die Baufinanzierung per Baufinanzierungs Vergleich möglichst lange anlegen und auf einen möglichst geringe Restschult achten.

Tipp:
Will man die Restschuld ganz vermeiden, greift man zu einem Volltilgerdarlehen beim Baugeld. Hier ist man nach der vereinbarten Laufzeit komplett schuldenfrei. Allerdings erfordert ein Volltilgerdarlehen meist viel höhere Tilgungen und bedeutet daher auch eine größere finanzielle Belastung für den Käufer einer Immobilie. Checken Sie das in Ihrem Baufinanzierungs Vergleich!

KfW-Förderung bei der Baufinanzierung

Ein Weg, die Baufinanzierung mittels Baufinanzierungs Vergleich zu optimieren, ist staatliche Förderdarlehen zu nutzen. Die sogenannte zinsverbilligte KfW-Förderung ist über das jeweils finanzierende Kreditinstitut zu beantragen. Seine Immobilie ganz darüber zu finanzieren, geht aber nicht. Dies liegt daran, dass man von der KfW-Bank höchstens 30 Prozent der Immobilienkosten bzw. 100.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommt. Vorteile eines KfW-Kredits: Die KfW-Bank ist im Grundbuch mit einem nachgelagerten Eintrag zufrieden, zudem sind bei KfW-Krediten in den ersten Jahren Abzahlungen ohne Tilgung möglich. Auch lange Zinsbindung gibt es hier.

Einen Darlehensvertrag beim Baugeld kündigen - Vorfälligkeit?

Zunächst einmal muss man beim Baufinanzierungs Vergleich wissen, dass jede Baufinanzierung ihre eigenen Regeln bzgl. einer Kündigung hat. Bauspardarlehen etwa kann man, genauso wie variables Baugeld, immer vorzeitig zurückzahlen. Im Regelfall sind Darlehen allerdings frühestens nach zehn Jahren kündbar - wie zum Beispiel das Hypothekendarlehen. Manche Verträge sind fast gar nicht nicht zu kündigen - beispielsweise per Versicherungsvertrag abgeschlossene Immobilienfinanzierungen. Grundsätzlich wird hier bei einer Kündigung eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung beim Baugeld fällig, welche die Bank, Versicherung oder Sparkasse für die entgangenen Zinszahlungen einbehält, die laut Angebot noch bis zum Ende der Laufzeit des Vertrag hätte geleistet werden müssen.


Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Wohnen Pagename: Baugeld-Rechner