Birgit M├╝ller
Ein Beitrag von Birgit M├╝ller, 25.06.2014

Ausbildungsfinanzierung Zuschuss f├╝r Ausbildung und Studium

Oft f├Ąllt das Azubigehalt knapp aus. Auch Studenten m├╝ssen ihren Lebensunterhalt finanzieren. Vom Staat winken viele Zusch├╝sse. Welche es gibt und wie man sie beantragt:
Ausbildungsfinanzierung Zuschuss f├╝r Ausbildung und Studium

Ein B├Ąckerlehrling erh├Ąlt im Monat im Schnitt 550 Euro Azubigehalt

Die gute Nachricht: Egal ob im Westen oder im Osten Deutschlands - die Ausbildungsverg├╝tungen sind in 2013 deutlich gestiegen. Insgesamt erhalten Azubis in Westdeutschland monatlich im Schnitt 767 Euro brutto, in Ostdeutschland sind es ca. 708 Euro im Monat. Nat├╝rlich gibt es deutliche Unterschiede in den einzelnen Berufsgruppen:┬áEher niedrig f├Ąllt die tarifliche Ausbildungsverg├╝tung zum Beispiel f├╝r den Floristenberuf mit 571 Euro (West) und 312 Euro (Ost) aus, Maler und Lackierer erhalten im Schnitt 558 Euro (West und Ost), B├Ącker 550 Euro (West und Ost), und Friseure 469 Euro (West) und 269 Euro (Ost).

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, besagt das alte Sprichwort. Finanziell trifft dies nicht nur auf die Azubis, sondern auch auf die Studenten zu. Ein Bachelor-Student ben├Âtigt zum Beispiel in sechs Semestern fast 30 000 Euro oder umgerechnet im Schnitt 800 Euro im Monat f├╝r seinen Lebensunterhalt. Oft springen die Eltern f├╝r ihre Spr├Âsslinge ein. Es gibt aber auch noch mehr M├Âglichkeiten der finanziellen Unterst├╝tzung.

Bundesausbildungsf├Ârderungsgesetz (BAf├ÂG)

BAf├ÂG ist der Klassiker f├╝r Studenten. Die F├Ârderung wurde bereits 1971 ins Leben gerufen. Wie viel man ausgezahlt bekommt, ist zum Beispiel vom Einkommen der Eltern abh├Ąngig. In der Regel werden die Auszahlungen zur H├Ąlfte als Zuschuss und zur H├Ąlfte als zinsloses staatliches Darlehen gew├Ąhrt. Die Anlaufstellen findet man im Netz unter www.das-neue-bafoeg.de. Auch die Kreditanstalt f├╝r Wiederaufbau (KfW) unterst├╝zt Vollzeitstudenten mit g├╝nstigen Krediten (Programm 174). Bis zu 14 Semester lang zahlt die KfW monatlich zwischen 100 und 650 Euro aus, ohne Sicherheiten wie zum Beispiel eine B├╝rgschaft der Eltern zu verlangen. Mit der R├╝ckzahlung des Studienkredits beginnt der Student sp├Ątestens 23 Monate nach der letzten Auszahlung. Der Zinssatz beginnt bei nur 3,16 Prozent effektiv im Jahr. Mehr Infos und den Antrag finden sich unter www.kfw.de.
Auch Banken und Sparkassen haben sich Kreditmodelle speziell f├╝r Studenten ├╝berlegt: Hier jedoch sind die Zinsen meist h├Âher als bei der KfW. Zudem verlangen die Banken Sicherheiten, wie eine B├╝rgschaft der Eltern oder teure Lebens- oder Unfallversicherungen, die man meist neu abschlie├čen soll und die Kreditkosten zus├Ątzlich verteuert.

Auch Azubis erhalten eine Finanzspritze

Auch f├╝r Auszubildende gibt es Zusch├╝sse: Wer f├╝r die Zeit seiner Ausbildung nicht zu Hause wohnen kann, bekommt einen Zuschuss von der Agentur f├╝r Arbeit f├╝r die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Anhand eines Schemas verrechnen die Beamten einen
Grundbedarf, eine Mietkostenpauschale, die Fahrtkosten zur Ausbildungsst├Ątte und zur Familie mit den Einnahmen des Antragstellers und denen seiner Eltern. Daraus ergibt sich eine Beihilfe von meist mehreren Hundert Euro – zus├Ątzlich zum Azubigehalt. Wie viel genau, kann jeder selbst ausrechnen unter www.babrechner.arbeitsagentur.de oder bei der Arbeitsagentur erfahren. F├Ârderung aus dem Vermittlungsbudget (UBV). Wer eine Ausbildung sucht, muss erst einmal Geld ausgeben, z.B. f├╝r die Bewerbungsunterlagen.

Reisekosten zum Vorstellungsgespr├Ąch abrechnen

Hinzu kommen Reisekosten zum Vorstellungsgespr├Ąch, die nicht von allen Betrieben ├╝bernommen werden. F├╝r diese Kosten k├Ânnen alle, die eine Lehrstelle suchen, ein sog. Vermittlungsbudget bei der Arbeitsagentur beantragen, was bis zu 260 Euro sein k├Ânnen.

Azubis brauchen ein Gehaltskonto, die besten Anbieter finden Sie hier.
Gesamten Vergleich anzeigenRatenkredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
1,95%
bis 5,25%
3.
2,20%
bis 5,35%
Datenstand: 07.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
žž repr. Beispiel

Liebe Leserinnen und Leser,

Birgit Müller mein Name ist Birgit Müller. Als Bankkauffrau und Betriebswirtin schreibe ich f├╝r Sie auf Geldsparen.de ├╝ber aktuelle Themen aus der Finanzbranche, berichte ├╝ber neue Banken am Markt oder f├╝hre Hintergrundgespr├Ąche zu brisanten Themen. Folgen Sie uns auf Facebook oder Google + um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

├ťberschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:4704

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelm├Ą├čig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (w├Âchentlich)

Spartipp des Tages (t├Ąglich)

Ich erkl├Ąre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Beruf & Ausbildung Pagename: ausbildungsfinanzierung-zuschuss-fuer-ausbildung-und-studium(4704)