Anja Lang
Ein Beitrag von Anja Lang, 21.01.2015 (Aktualisiert 18.01.2016)

Spritverbrauch Fünf Tipps zum Sprit sparen im Winter

Wissen Sie eigentlich, dass Sie mit nur wenigen Tricks jede Menge Sprit beim Auto fahren im Winter sparen können? Hier fünf effektive Sprit-Spar-Tipps.
Spritverbrauch Fünf Tipps zum Sprit sparen im Winter

Die Preise an der Zapfsäule purzeln - lassen Sie sie noch mehr purzeln

Sprit-Spar-Tipp 1: Dachbox nur, wenn nötig

Dachboxen sind super praktisch, um Skier oder auch anderes Gepäck sicher zu transportieren, aber sie treiben auch die Tankrechnung in die Höhe: Ganze zwei Liter Sprit zusätzlich schluckt der beliebte Dachaufbau pro 100 Kilometer bei einer Fahrgeschwindigkeit von etwa 130 Stundenkilometern. Deshalb: Wenn die Dachbox nicht mehr benötigt wird, schnell abmontieren.

Sprit-Spar-Tipp 2: Auto entrümpeln

Apropos Gepäck – auch hier kann man sparen. Wer Dinge im Kofferraum spazieren fährt, die er eigentlich nicht ständig benötigt, sollte sich schnell davon trennen. Pro 100 Kilogramm machen sich diese Zusatzlasten nämlich mit einem zusätzlichen Sprit-Verbracuch von bis zu 0,3 Litern mehr pro 100 Kilometern bemerkbar.

Sprit-Spar-Tipp 3: Sitzheizung und Co. bewusst einschalten

Elektrische Verbraucher, wie Sitzheizung, Lenkradheizung etc. sind komfortabel, aber sie verbrauchen auch viel Energie und damit letztendlich wieder Sprit. So schlagen Sitzheizung, Front- und Heckscheibenheizung sowie ein beheizbares Lenkrad mit rund einen Liter extra Sprit auf 100 Kilometer zu Buche. Und wer länger als nötig die Nebelscheinwerfer und Nebel-Schlussleuchten eingeschaltet lässt, muss etwa 0,2 Liter mehr Sprit pro 100 Kilometer tanken. Elektrische Verbraucher sollten Sie deshalb nur mit Bedacht einschalten. Ist die Scheibe wieder frei, heißt es also runterdrehen. Dabei darf der Sprit-Spargedanke natürlich nie auf Kosten der Sicherheit gehen.

Sprit-Spar-Tipp 4: Runter vom Gas

Sportliches Fahren mit hohen Drehzahlen macht sich im Winter besonders negativ bemerkbar. Denn zum einen steigt bei Frost die Unfallgefahr, zum anderen kosten niedrige Gänge einfach generell mehr Sprit. So steigt der Benzinverbrauch bei spätem Hochschalten bis zu 30 Prozent.

Ein Fahrzeug, das bei 50 Stundenkilometern im fünften Gang rund vier Liter auf 100 Kilometer verbraucht, schluckt im dritten Gang etwa einen Liter mehr. Das entspricht einer Steigerung von rund 24 Prozent. Wer sparen möchte, sollte deshalb möglichst im hohem Gang fahren und auch auf den richtigen Reifendruck achten. Glücklich schätzen darf sich, wer über eine moderne Start-Stopp Automatik verfügt. Mit dieser neuen Technologie sinkt der Spritverbrauch im Stadtverkehr nochmal um bis zu zehn Prozent.

Sprit-Spar-Tipp 5: Warmlaufenlassen kostet zehn Euro Strafe

Vier Minuten aufheizen im Stand, damit die Scheibe eisfrei wird, kostet umgerechnet nur rund 20 Cent Sprit - das ist zwar verschmerzbar, aber verboten. Wer erwirscht wird, zahlt zehn Euro Bußgeld. Denn die Unsitte nervt nicht nur den Nachbarn, sondern belastet auch die Umwelt und verschleißt den Motor. 
Reifendruck im Winter anpassen
Im Winter kann es sinnvoll sein, den Luftdruck zu erhöhen - oberhalb des empfohlenen Richtwerts. Denn die Temperaturschwankungen der kalten Jahreszeit können dafür sorgen, dass sich der Reifendruck im Winterreifen verringert. Da der Luftdruck nicht ständig manuell den Außentemperaturen angepasst werden kann, ist es bei länger anhaltender Kälte durchaus sinnvoll, 0,2 bis 0,3 Bar mehr zu befüllen. Denn letztlich wirkt sich ein zu hoher Luftdruck längst nicht so negativ aus wie ein zu niedriger.
Rechner

Sie suchen eine günstige
Kfz-Versicherung?

Autobesitzer, die vergleichen, kännen bis zu 1.000 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen, mit welchem Tarif Sie am besten fahren.

Gesamten Vergleich anzeigenAutokredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
2,49%
bis 5,89%
2,49%
bis 5,99%
Datenstand: 02.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Anja Lang mein Name ist Anja Lang. Ich bin Expertin für Mobilität, Gesundheit und Vorsorge auf Ihrem Family-Portal. Hier beantworte ich sämtliche Fragen rund um die Themen Zuzahlung, Gesundheitsvorsorge, aber auch Autokosten.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

 

25.01.2015 17:10 Uhr
Dagmar: Sprit sparen
Also im allgemeinen sind die Tipps hier ganz gut und oft hilfreich, aber das mit dem 5ten Gang bei Tempo 50 kmh ist kaum praktikabel wie unsinnig. Wer schaltet schon beim gerade mal "anfahren " gleich in den fünften ??? Ich jedenfalls nicht. Im vierten stottert der Motor ja fast schon.... Gruss Dagmar


Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Colourbox.de ID:3119

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: spritverbrauch_sparen(3119)