Sabina Hoerder
Ein Beitrag von Sabina Hoerder, 13.05.2016

Privater Autokauf Sicher Bezahlen beim Gebrauchtwagenkauf

Nach langer Suche haben Sie Ihr gebrauchtes Traumauto gefunden. Doch wie bezahlen Sie nun am besten beim Gebrauchtwagenkauf von einer Privatperson?
Privater Autokauf Sicher Bezahlen beim Gebrauchtwagenkauf

Beim privaten Gebrauchtwagenkauf sollten Käufer und Verkäufer Zug um Zug Schlüssel, Papiere und Geld übergeben

Sie möchten einen Gebrauchtwagen kaufen? Dann werden Sie mit einer größeren Summe Geld bezahlen müssen – jedenfalls mit einer größeren Summe als sonst im Alltag beim Einkauf im Supermarkt oder beim Gemüsehändler üblich ist. Damit dabei nichts schief geht und Sie nicht schlimmstenfalls auf einen Betrüger reinfallen, sollten Sie auf ein paar Punkte achten. Übliche Zahlweisen im Überblick:

Besser nicht per Überweisung bezahlen

Bequem ist die Überweisung vor der Übergabe des Fahrzeugs. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass der Käufer auf seine Überweisung hin kein Fahrzeug erhält oder vor der Übergabe das Auto beschädigt wird. Und auf eine Überweisung nach der Fahrzeugübergabe wird sich kaum ein Verkäufer einlassen. Wer möchte schon riskieren, sein Fahrzeug los zu sein, aber dafür hinterher kein Geld zu sehen? Von Überweisungen beim Gebrauchtwagenkauf sollten Sie also lieber die Finger lassen - auch wenn es sich nur um Anzahlungen handelt.

Lassen Sie sich nicht auf Bargeldtransfers ein

Gerade bei Online-Käufen, bei denen sich das Fahrzeug weit entfernt vom Wohnort des Käufers befindet, schlagen Verkäufer immer mal wieder einen Bargeldtransfer als Zahlmethode vor, beispielsweise über Western Union oder Money Gram. Vorsicht – denn hier ist es schon häufig zu Betrugsfällen gekommen. Beispielsweise kann der Verkäufer das Geld mit gefälschten Dokumenten entgegennehmen und der Gebrauchtwagen existiert gar nicht. Auch wenn der Verkäufer Sicherheiten wie den Fahrzeugschein bietet und zunächst nur eine Anzahlung verlangt, sollte man sich nicht auf diese Zahlweise einlassen. Denn Dokumente sind leicht zu fälschen – erst recht, wenn sie lediglich per E-Mail als Nachweis übersandt werden.

Treuhandservice, Spedition, Reederei

Klingt eigentlich für beide Seiten gut: Der Käufer zahlt das Geld an einen Treuhandservice, der es weiterreicht, wenn das Fahrzeug ordnungsgemäß übergeben wurde. So geht der Verkäufer sicher, dass er sein Geld bekommt, und der Käufer, dass er das Auto erhält. Aber auch hier kommt es immer wieder zu Betrugsfällen mit angeblichen Treuhandservices und auch Speditionen oder Reedereien, über die die Zahlung erfolgen soll. Auch wenn ihr Internetauftritt vielleicht seriös wirkt, heißt das noch lange nicht, dass die Firmen existieren. Oder aber der Name eines bekannten Unternehmens wird für Betrügereien missbraucht. Haben Sie Ihr Geld erst einmal überwiesen, herrscht Funkstille und Sie erhalten weder den Gebrauchtwagen noch Ihr Geld zurück. So warnt Autoscout 24 auf seiner Internetseite: „Autoportale und Automobilclubs bieten grundsätzlich keinen Treuhandservice an“. Und man solle sich nie auf unbekannte Mittler einlassen.

Paypal – nicht bei Autos

Paypal ist für den Kauf und Verkauf von gebrauchten Waren gleichermaßen bekannt und beliebt. Doch aufgepasst: Das Unternehmen weist auf seiner Internetseite ausdrücklich darauf hin, dass Fahrzeuge mit Motor vom Käufer- und Verkäuferschutz ausgenommen sind.

Barzahlung beim Gebrauchtwagenkauf am üblichsten und sichersten

Am üblichsten ist es immer noch, beim Gebrauchtwagenkauf bar zu bezahlen. Die ‚Initiative Sicherer Autokauf im Internet‘ – ein Zusammenschluss von mobile.de, autoscout 24, ADAC und der polizeilichen Kriminalprävention – empfiehlt grundsätzlich die Barzahlung. Käufer und Verkäufer sollten zuerst den schriftlichen Kaufvertrag unterzeichnen und dann Zug um Zug Geld, Fahrzeug und Fahrzeugpapiere übergeben.

Doch auch hierbei sollten Sie auf ein paar Punkte achten: Um nicht mit einer größeren Summe Bargeld Opfer eines Überfalls zu werden, sollten Sie nicht alleine zum Treffpunkt reisen. Wählen Sie keinen einsamen Übergabeort. Käufer und Verkäufer können sich zur Fahrzeug- und Geldübergabe beispielsweise auf dem Parkplatz vor einer Bank treffen. Sind sie sich einig geworden, gehen sie gemeinsam in die Bank zum Geldabheben. So kann dem Käufer sein Geld nicht vor der Fahrzeugübergabe gestohlen werden. Und der Verkäufer hat die Gewissheit, dass er kein Falschgeld untergeschoben bekommt.

Mein Tipp:
Achten Sie auf die Öffnungszeiten der Bank und bei einer hohen Geldsumme sollten Sie nicht vergessen, das Geld bei Ihrer Bank vorzubestellen.

Alternative: bestätigte Bundesbankschecks

Eine Alternative zum Bezahlen mit Bargeld können Bundesbankschecks sein. Bei Bundesbankschecks wird der Betrag direkt vom Konto abgebucht und auf einem Zwischenkonto der Bundesbank bereitgestellt. Anders als bei Verrechnungsschecks hat der Empfänger so die Sicherheit, dass der Scheck gedeckt ist. Wie Bargeld überreicht der Käufer den Bundesbankscheck direkt bei der Fahrzeugübergabe. Auch bei einigen Direktbanken erhalten Sie Bundesbankschecks. Bei der DKB beispielsweise kostet das Ausstellen von Bundesbankschecks 30 Euro.

Mein Tipp: Unter www.sicherer-autokauf.de bietet die ‚Initiative Sicherer Autokauf im Internet‘ umfangreiche Informationen rund um den Autokauf, Betrugsmethoden und auch Erste Hilfe, was in einem Betrugsfall zu machen ist.

 

Gesamten Vergleich anzeigenAutokredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
1,92%
bis 4,99%
2.
2,49%
bis 5,89%
2,49%
bis 5,99%
Datenstand: 02.12.2016
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
 repr. Beispiel
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Sabina Hoerder mein Name ist Sabina Hoerder. Ich bin Redakteurin bei geldsparen.de. Studiert habe ich Germanistik und Soziologie. Auf geldsparen.de kümmere ich mich vor allem um die Rubrik Energie und Themen, die junge Menschen betreffen.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Kzenon / Shutterstock.com ID:1689

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (täglich)

Ich erkläre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: privater_gebrauchtwagenkauf(1689)