Max Geißler
Ein Beitrag von Max Geißler, 09.02.2018

6 Fragen zum Parken Wenn der SUV zu breit fĂŒr den Parkplatz ist

Darf ich fĂŒr jemanden einen Parkplatz freihalten? Was tun, wenn mein SUV breiter ist als der Standardparkplatz? Wer sich auskennt, kann Bußgelder fĂŒr falsches Parken vermeiden.
6 Fragen zum Parken Wenn der SUV zu breit fĂŒr den Parkplatz ist

Insbesondere im Parkhaus haben SUV-Fahrer oft Probleme, genug Platz zum Parken zu finden.


Vor allem SUV-Fahrer haben das Problem, dass die großen GelĂ€ndewagen kaum noch auf einen Tiefgaragenplatz passen. Wer sich dennoch in die Parkbucht quetscht, behindert meist nicht nur sich selbst, sondern auch die Nachbarfahrzeuge. Wie sieht es rechtlich aus, wenn der Nebenmann nicht mehr in sein Auto einsteigen kann oder mein SUV gleich zwei Parkbuchten blockiert?

1. Darf ich zwei Parkbuchten gleichzeitig belegen?

Generell gilt: Jeder Fahrer muss sein Auto platzsparend parken. „Es muss so nah wie möglich am Nebenmann geparkt werden, jedoch mit so viel Abstand, dass ein vernĂŒnftiges Ein- und Aussteigen möglich ist“, erlĂ€utert der Dresdner Anwalt fĂŒr Verkehrsrecht Christian Janeczek. Ist es dazu notwendig, teilweise den angrenzenden Parkplatz mit einzunehmen, so sei dies erlaubt. Janeczek verweist auf gleichlautende Gerichtsurteile.

In der Quintessenz bedeutet dies: Ein Fahrzeug darf in der Tiefgarage parken, auch wenn es breiter ist als die vorgesehene Parkbucht. Verboten sei dies nur, wenn der Parkplatzbesitzer das Parken fĂŒr Fahrzeuge ab einer bestimmten Breite untersagt. Aber Vorsicht: Wer seinen Nebenmann so zugeparkt, dass er nicht mehr Aus- und Einsteigen kann, der kann mit einem Bußgeld zwischen 25 und 35 Euro bestraft werden.

2. Wie viel Abstand nach vorn und hinten muss ich halten?

Nicht nur in der Tiefgarage kann es eng werden, sondern auch am Straßenrand. Manchmal hat man MĂŒhe, das Auto wieder auszuparken. Laut ADAC besteht keine gesetzliche Regelung zum Rangierabstand zum Vorder- oder Hintermann. Der Automobilclub empfiehlt seinen Mitgliedern jedoch einen halben Meter auf beiden Seiten. Wer sich allerdings zu lang mache und gleicht zwei ParkplĂ€tze belege, der verstoße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO). Dies kann zehn Euro kosten.

3. Ist Quer oder SchrÀgparken erlaubt?

Vor allem Smart-Fahrer nutzen manchmal kleine ParklĂŒcken und stellen sich quer oder schrĂ€g hinein. Damit erfĂŒllen sie zwar das StVO-Gebot des platzsparenden Parkens, die OrdnungsĂ€mter sehen dies aber nicht gern, weil das Fahrzeug meist nicht dicht am Fahrbahnrand steht. Folge: Es droht ein Bußgeld. Die Empfehlung des ADAC lautet daher: Nicht schrĂ€g oder quer zur Fahrbahn parken.
Gesamten Vergleich anzeigenAutokredit Kredit: 20.000 €, Laufzeit: 48 Monate
  Anbieter eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
 
1.
2,89%
2.
2,79%
3.
2,92%
0,97% - 2,92%
Datenstand: 16.02.2018
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
§§ repr. Beispiel

4. Darf ich am linken Straßenrand parken?

Das ist nur in bestimmten FĂ€llen erlaubt. GrundsĂ€tzlich darf man nur am rechten Fahrbahnrand parken. Eine Ausnahme gilt in Einbahnstraßen oder wenn am rechten Fahrbahnrand Straßenbahnschienen verlaufen. Dann ist das Linksparken gesetzlich gestattet.

5. Ist Parken auf dem Fußweg zulĂ€ssig?

Hier lautet die Antwort ganz klar nein! Autos und MotorrĂ€der dĂŒrfen nur dann auf dem Gehweg abgestellt werden, wenn eine entsprechende Beschilderung oder Markierung dies ausdrĂŒcklich erlaubt. Andernfalls drohen Bußgelder bis zu 30 Euro, bei langer Parkdauer sogar bis 35 Euro. Das gleiche gilt, wenn in einer FußgĂ€ngerzone geparkt wird.

6. Darf ich einen Parkplatz fĂŒr jemanden freihalten?

Jeder kennt diese Situation: Auf der anderen Straßenseite ist ein freier Parkplatz. Bis man jedoch gewendet hat, kann die ParklĂŒcke wieder weg sein. Was liegt da nĂ€her als den Beifahrer aussteigen und die ParklĂŒcke freihalten zu lassen? Doch das ist nicht erlaubt. Das Reservieren von öffentlichen ParkplĂ€tzen kann laut ADAC als Nötigung ausgelegt werden und erfĂŒllt somit einen Straftatbestand. Bei einer juristischen Auseinandersetzung drohen hohe Geldstrafen. Im Fall der FĂ€lle also lieber klein beigeben.

Tipp: Lesen Sie hier, wie Sie lÀstige Falschparker loswerden.
Jetzt zum Geldsparen Newsletter anmelden!

Liebe Leserinnen und Leser,

Max Geißler mein Name ist Max Geißler. Auf geldsparen.de kĂŒmmere ich mich vor allem um die Themen Geldanlage, Altersvorsorge und Immobilien. Ich habe Politikwissenschaften studiert und bin als Journalist und Buchautor tĂ€tig.

Suchen Sie ein bestimmtes Thema?

Artikel Suchen

Oder schreiben Sie mir einfach, wenn Sie eine Frage haben.

Mail

Ich freue mich auf eine Mail von Ihnen

» Autoren von geldsparen.de

Leserkommentare

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Name*

Email*

Überschrift*

Kommentar

Ziffernfolge
hier eingeben:
neu laden


*Pflichtfelder

 

Foto: Veja/Shutterstock.com ID:7243

Der Geldsparen-Newsletter

Schon abonniert?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmĂ€ĂŸig mit aktuellen Themen zu:

Geld
Geld
  Gesundheit
Vorsorge
Wohnen
Wohnen
  Beruf
Beruf/Ausbildung
Internet & Telefon
Internet & Telefon
  Unterwegs
Unterwegs

Anrede

Vorname

Nachname

eMail*

Newsletter (wöchentlich)

Spartipp des Tages (tÀglich)

Ich erklÀre mich mit der Nutzung meiner Daten
    laut Nutzungsbedingungen einverstanden.

 

*Pflichtfelder

 
Bereich: Unterwegs Pagename: parken(7243)